Februar 2018: BMW Group steigert US-Absatz um 7,5 %

News | 2.03.2018 von 65

Mit einem starken Februar 2018 hat die BMW Group ihre Ambitionen auf dem US-Markt untermauert. Nachdem berits der Auftakt des Jahres mit einer leichten Steigerung …

Mit einem starken Februar 2018 hat die BMW Group ihre Ambitionen auf dem US-Markt untermauert. Nachdem berits der Auftakt des Jahres mit einer leichten Steigerung im Vergleich zum Vorjahr gelungen war, konnten die Münchner im Februar 2018 nachlegen und den Vorjahresmonat deutlich übertreffen. In den USA wurden demnach 23.508 BMW verkauft, wofür vor allem die Pkw-Modelle mit einer Steigerung um 7,9 Prozent verantwortlich waren.

Als wichtigste Baureihen zeigten sich dabei der auch in seinem letzten Februar solide 3er, der weiterhin zulegende 5er und das Kompakt-SUV X1. Die eingeschränkte Verfügbarkeit des neuen BMW X3 sorgte hingegen dafür, dass die Verkaufszahlen der X-Modelle leicht ins Minus gerutscht sind. Mit dem Marktstart des neuen BMW X2 steht im März allerdings ein weiteres Modell auf dem Plan, dass für steigende Verkaufszahlen im X-Segment sorgen dürfte – falls BMW USA das City-SUV nicht genau wie den X1 zu den Pkw-Modellen zählt.

Um beachtliche 42,3 Prozent konnte die Marke MINI zulegen. Der Zuwachs geht praktisch vollständig auf das Konto des neuen Countryman, der im Vorjahr noch nicht verfügbar war. Insgesamt ergibt sich für die BMW Group ein US-Absatz von 26.573 Einheiten im Februar 2018, damit liegen die Verkaufszahlen 7,5 Prozent über dem Vorjahresmonat.

Nicht ganz so stark zulegen konnte Mercedes-Benz im Februar 2018. Die Schwaben verkauften in den USA 24.760 Fahrzeuge und lagen damit 1,0 Prozent über dem Vorjahresmonat. Hinzu kommen 3.028 Sprinter Nutzfahrzeuge und 106 Smart Kleinstwagen, so ergibt sich nach Daimler-Zählweise ein Absatz von 27.894 Fahrzeugen und eine Steigerung um 1,9 Prozent.

Audi konnte hingegen um volle 12 Prozent zulegen und sich auf einen US-Absatz von 15.451 Fahrzeugen steigern. Damit liegen die Ingolstädter zwar weiterhin klar hinter den Rivalen BMW und Mercedes, rücken aber zumindest näher an die Spitze heran.

65 responses to “Februar 2018: BMW Group steigert US-Absatz um 7,5 %”

  1. Dailybimmer says:

    Es geht aufwärts für Bmw.

    • Meo says:

      Das stimmt, aber würde man das Ganze mal als Graph über die letzten 4-5 Jahre sehen, dann erkennt man, dass die letzten 2-3 Jahre Talfahrt angesagt war und man wohl immer noch nicht wieder auf dem Niveau von vor 3 Jahren angekommen ist – Rechtfertigung mit der “dämlichen” Volatilität als Ausrede hin oder her. Die Erwartungshaltung sollte mindestens genau dieses Wachstum von 7,5 % sein, vor allem spätestens nächstes Jahr durch die Modelloffensive…

      • Dailybimmer says:

        Ja, stimmt.

      • Mini-Fan says:

        welche “Modelloffensive” denn?
        BMW sollte sollte lieber schauen, daß sie technologisch auf Vordermann kommen (48V-System, M-Modelle als Mildhybridisierung etc.), vor allem abgastechnisch, – und den anderen beiden die Auspuffendrohre zeigen.

        X7, M8 und 8er bringen keine Stückzahlen.

        PS.
        Was die Emissionen zukünftiger Modelle anbetrifft, MUSS BMW mit Abstand führend sein bzw. werden – sonst wird der gesamte, seit 2013 durch “BMW i” initiierte grüne Nachhaltigkeitsanstrich durch die aktuelle Presse-Hetze im Nu verpufft sein. Und VW überholt ….

        • Quer says:

          Zu deiner Info, BMW bietet schon jetzt mehr EU6d Temp Modelle an, als manch andere Autobauer.

          https://www.adac.de/infotestrat/umwelt-und-innovation/abgas/modelle_mit_euro_6d_temp/default.aspx

          • Mini-Fan says:

            ja, hab’ die ADAC-Liste schon vor ein paar Wochen gesehen. Ich meinte aber nicht nur “nach der (neuesten) Norm sauber” – sondern das jeweils technisch Machbare – und finanziell gerade noch Vertretbare, denn:
            Spatere evtl. Nachrüstungen werden noch teurer. Außerdem geht es mir darum, daß an der Glaubwürdigkeit von BMW zukünftig niemand mehr rütteln kann.

            • Mini-Fan says:

              Ich finde es im Übrigen gut + richtig, daß BMW in 03/2018 einige hochpreisige Modelle wie M550i, 750i u.a. vorzeitig aus dem Programm nimmt – und sie erst wieder in der EU anbietet, wenn sie der allerneuesten Norm entsprechend: dadurch schützen sie die “Investitionen” ihrer Käufer – die nicht in ein paar Jahren aus den Innenstädten ausgesperrt werden wollen – was ja bekanntlich einer Enteignung gleichkommt. Auch beim Direkteinspritzer-Benziner.

          • Mini-Fan says:

            Was mich wundert:
            Auf automobilwoche.de kein Sterbenswörtchen über den neuesten Spiegel-“Bericht” betreffend den 50d-Motor.
            Also manche FakeNews verbreiten sich anscheinend doch nicht so, wie das vom “Spiegel” gewünscht war…

            • DropsInc. says:

              Der ganze Bericht wurde nirgends aufgenommen. ( zumindest habe ich nix gefunden) Dank google problemlos zu recherchieren. Merkwürdig, seitens Bundesregierung gabs auch keine Bestätigung hinsichtlich Systematik bei BMW. Die Glaubhaftigkeit gibt’s wohl nur noch bei Spiegelleser…

            • Quer says:

              Hast du gestern Maybrit Illner gesehen, da wollte der schmierige Typ von der DUH BMW wieder eine reinwürgen, weil der meinte das BMW wegen den 11.700 Autos bei denen von den Händler eine falsche Software aufgespielt wurde auch betrügt.

            • Dailybimmer says:

              Achtung! Fake News und Bavaria first ist ab sofort verböten, weil man als Trump Fan diffamiert wird und somit in die rechtspopulistische Ecke ala AFD abgestempelt wird. Unglaublich, sogar von einer Parteizugehörigkeit dieser besagten Partei ist hier die Rede, oder wird einigen Usern auf BT unterstellt, sobald man Bavaria first sagt und man aus Wettberwerbsgründen eigentlich Bmw meint, oder generell für den Standort in Bayer ist. Ich kann doch nix dafür, dass bei einigen Chatbesucher auf BT keine echte bayerische Seele steckt, bzw das Herz für Bmw nicht auf der richtigen Stelle schlägt, weil bei einigen noch Anscheind genügend Grauzonen bzw Platz für Mercedes und Audi zu sein scheint.

              • DropsInc. says:

                Naja mein Freund, an der Misere biste aber teilweise selbst mit verantwortlich. Du bist schon ä leichter Grenzgänger bezüglich deinem Vokabular. Schon alleine das du meinst, wenn das Herz nicht für BMW schlägt, schlägt es an der falschen Stelle ist Meinungsmache. Es ist schon ä bissl fanatisch wenn de mal dein Text betrachtest. Grauzone-Mercedes-Audi-Grauzone. Man kann es auch übertreiben 🙂 ich komme zwar ausm Osten aber rein geografisch zählst du Audi mit ein (Bavaria First)

              • Daniela Wolf says:

                Daily und das wundert dich? ( auf dich bezogen )

              • Max Mayerhofer says:

                Nur einer ist dafür Schuld: du selbst

              • Harald Krüügler says:

                Diffamiert oder geoutet?

                • Dailybimmer says:

                  Beides.

                  • Harald Krüügler says:

                    Wie das?

                  • Dailybimmer says:

                    Ich habe nie behauptet ein Trump Fan zu sein. Dieser Titel wurde mir hier zu getragen. Wenn er 35 % Strafzoll auf Bmw’s aus Mexiko verhängen will, finde ich das in Ordnung und ich bin ziemlich schnell der bad guy.

                  • Daniela Wolf says:

                    ” VW e-Golf übernimmt Führung bei den BAFA-Anträgen “

                  • Harald Krüügler says:

                    Daily wurde geoutet. Was sagen sie dazu?

                  • Daniela Wolf says:

                    nun ja ich erfuhr bisher lediglich etwas über Bildungsstand und Arbeitsverhältnis.

                  • Harald Krüügler says:

                    Heißt es nicht: “Dumm f***** gut”? Wäre das nix für Sie? ^^

                  • Dailybimmer says:

                    Selbst dazu wäre Sie zu dumm.

                  • Hank Moody says:

                    Du wärst der passive Part??

                  • Dailybimmer says:

                    Bin nicht schizophren. Mich brauchst du das gar nicht fragen.

                  • Hank Moody says:

                    Das verstehe isch nischd. Erbitte Erklärunk!

                  • Dailybimmer says:

                    Weder aktiv noch passiv. Ist es nun geklärt?

                  • Hank Moody says:

                    OK, sobald du mir deinen Unterschied zw. diffamieren und outen erklärst.
                    Und tu’ nicht so, als wäre ich fan von der schl*mpe (Hi, @daniela_wolf:disqus;)… du hast da sehr viel mehr Schützenhilfe bekommen, als du verdienst, dennoch ist sie mir gerade beinäxt sympathischer;)

                  • Dailybimmer says:

                    Du hast mich nach aktiv passiv gefragt und ich habe dir darauf geantwortet.

                  • Hank Moody says:

                    Lieb von Dir, danke! Erbitte noch eine Antwort bzgl. des Restes.

                  • Dailybimmer says:

                    Ich weiss gar nicht was du von mir jetzt eigentlich willst. Willst du jetzt ihren Part übernehmen?

                  • Hank Moody says:

                    Dafür müsste ich mich in den ganzen Rotz einlesen, den du vor meiner Zeit hier abgelassen hast, das willste net wirklidsch.
                    Bleiben wir dabei, dass du Welpenschutz hast, auch wenn du gelegtl. auf den Teppich pinkelst…
                    Und bleiben wir bei den hier angesprochenen Themen!! OK?

                  • Hank Moody says:

                    Etz moch’s awoi netzo sponn’d!

                  • Dailybimmer says:

                    Vielleicht sollten wir uns unserem Lieblingsthema Bmw widmen und nicht um meine Wenigkeit.

                  • Hank Moody says:

                    Joa mei, naa i moan joa, kruazifixn!

                    Finga in’ Po Stroafsteijaho?

                  • Dailybimmer says:

                    Zuletzt machten leider einige sehr, sehr unanständige und schäbige User (keine echten Bmw Fans) einige unangemessene Screenshoots von mir, die aus der Vergangenheit stammen und völlig aus dem Zusammenhang hergerissen sind, die mich als Trump Fan darstellen und als Oberrassist diffamieren/outen sollten, weil ich für 35% Strafzölle für Ware aus Mexiko bin, weil ich für 3er made in USA bin, weil ich für den Standort in Bayern bin, weil ich Bavaria first sage und Bmw meine, durch das ich als” überzeugter AFD Wähler” und “Parteimitglied geoutet” werden sollte, lächerlich.

                  • Hank Moody says:

                    Waaahah und Hergottsakra! Noch immer geoutet?? Ich dachte, Du wärst gar keiner?? Also 35% Stinkefinger 4 Burritos gut und 4 Weißwuaschtln böse? Wie wäre es mit Burischn Brezn oder Thüringer Rostbratwurschtln?

                  • Dailybimmer says:

                    Höre ich da ein. BE.Em.WEH?

                  • Hank Moody says:

                    Just ein 4.8 V8 mit selbst übern Tüff gejuckelter Gasanlage & Pferdehänger. Plus diverse 3er, an denen ich als Studi geschraubt habe, und die noch immer den Ring umkreisen (zwei davon mir). Und selbst?

                  • Dailybimmer says:

                    Bavaria first. Ein Beispiel hier.

                    http://www.pnp.de/mobile/?cid=2847269

                  • Hank Moody says:

                    Willste in einen Neuwagen LPG reinschrauben? Dann mal’ mir das auf Papier, ich lasse es patentieren, und wir werden die besten Freunde…;)

                  • Harald Krüügler says:

                    Also bist du jetzt schwul, Trump-Fan und / oder AfD-Wähler? Ja oder nein?

                  • Dailybimmer says:

                    Ich heisse nicht Harald Glööckler.

                  • Harald Krüügler says:

                    Also ja?

                  • Harald Krüügler says:

                    Klemmschwester?

                  • Dailybimmer says:

                    Frau D Wolf ist die letzte die du sowas fragen solltest.

                  • Hank Moody says:

                    Oba 4s Eini Schirm kontaktetst du bittscheh des Frollein @Daniela Wolf, oda dei Dönaldn, net mi, göi?

                  • Daniela Wolf says:

                    nicht ablenken, es geht um dich. 🙂

                  • Hank Moody says:

                    Das hat jetzt nur sehr indirekt mit dem Thema Auto zu tun, allenfalls als Argument für die elektronische Feststellbremse (Teufelswerk!), weil man das ja auch alles in einem Auto praktizieren kann… aber ich will es dir dennoch erklären:

                    “Diffamieren” heißt, jemanden FÄLSCHLICH einer gewissen Eigenschaft zeihen;
                    “outen” ieS. hieße, jemand würde wahrheitsgemäß aber gegen deinen Willen aufdecken, dass du statt auf Mumus auf Pillermänner stehst.
                    Im weiteren Sinne: gegen deinen willen eine TATSL: Eigenschaft aufdecken.

                    Ersteres und Letzteres schließt sich gegenseitig aus. Ersteres und Zweiteres hieße, du würdest i.Zw. mit @Daniela Wolf rummachen.

                    Das verwirrt mich jetzt ehrlich gesagt auch, aber wie heißt es so schön: Was sich liebt das neckt sich.

                    In diesem Sinne: Viel Spaß euch Süßen!

                  • Dailybimmer says:

                    Ich werde als Afd Anhänger und Ober Rassist diffamiert, weil ich ein Fan der trumpischen 35% Straffzölle aus Mexiko bin. Frau Daniela Wolf ist von mir verstoßen, die kannste haben schenke ich dir, Sie ist nicht mein Niveau was Sie leider Gottes immer noch nicht begriffen hat. Aber ihr zwei da kann noch was werden.

                  • Hank Moody says:

                    Etz bassemouff: Es geht um GERMAN. NIX MEXICAN! Immer noch fan??

                    Zitat:

                    “Hank Moody Dailybimmer • vor 11 Minuten
                    Strafzölle auf Alu, Stahl & “Dschörman Automobiles”…gute Idee?”

                  • Dailybimmer says:

                    Kann nix dazu sagen.

                  • Daniela Wolf says:

                    herzlichen Glückwunsch!

        • Dailybimmer says:

          3er G20 z.B.

  2. DropsInc. says:

    Gebe auch noch meinen Senf dazu, sieht zwar nicht aus wie ne BOWO, Shit Happens. Also mmn. war es genau dieser Markt der BMW im Endeffekt die Krone gekostet hat. Umso schöner das es auf diesem wieder besser läuft. Was mir ins Auge sticht, Holy Moly, der 3er verkauft sich trotz alters und bevorstehendem Modellwechsel echt nicht übel, für nen Ausläufer respektabel.

  3. Daniela Wolf says:

    finde ich etwas undifferenziert, wenn man bedenkt, wie aus 4,2% Wachstum der Stammmarke 7,5% Wachstum auf Konzernebene werden.

    • DropsInc. says:

      Hmm? Du findest etwas undifferenziert und begründest zugleich deine Herangehensweise? Lustig, eindeutiger geht’s eigentlich nicht mehr. Was möchtest du bitte differenzieren?

    • Hank Moody says:

      Gucksdu Wachstum Mini und gewichtest -> prozentual. Dachte, du wärst da ein großer Fan von?!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden