Genf 2018: Live-Fotos zeigen neuen Audi A6 C8 mit S line

BMW 5er | 7.03.2018 von 27

Der jüngste Rivale für BMW 5er und Mercedes E-Klasse stammt aus Ingolstadt: Die neue Audi A6 Limousine der Generation C8 feiert auf dem Genfer Autosalon …

Der jüngste Rivale für BMW 5er und Mercedes E-Klasse stammt aus Ingolstadt: Die neue Audi A6 Limousine der Generation C8 feiert auf dem Genfer Autosalon 2018 ihre Weltpremiere, der Marktstart ist für Juni 2018 geplant. Für die Premiere in Genf hat sich der Audi A6 C8 in einen sportlichen Anzug geworfen: Unsere Live-Bilder zeigen die Business-Limousine mit S line Sportpaket und entsprechend modifizierten Schürzen.

Der riesige Singleframe-Grill wird so noch stärker betont, er dominiert die Front noch stärker als beim Vorgänger und gleicht der Lösung von A8 und A7. Am Heck verzichtet der neue Audi A6 C8 auf ein durchgehendes Leuchtenband und unterscheidet sich dadurch eindeutig von A8 und A7, auf ein modernes Lichtdesign müssen A6-Kunden deshalb aber nicht verzichten. Die Chrom-Elemente in der Heckschürze sollen Endrohre andeuten, sind aber letztlich nur eine Design-Spielerei.

Weiterhin gewöhnungsbedürftig ist die neue Audi-Nomenklatur zur Unterscheidung der Motoren. Am Heck des hier gezeigten Audi A6 C8 steht der vielversprechende Schriftzug “50 TDI quattro”, doch wer dahinter eine Leistungsstufe auf dem Niveau des 400 PS starken BMW M550d xDrive erwartet, irrt gewaltig – unter der Haube steckt “nur” ein 3.0 TDI V6-Motor mit 286 PS, der folglich gegen 530d und E 350 d antritt.

Alternativ zum 50 TDI schickt Audi einen 540i-Gegner mit 340 PS starkem 3.0 TFSI Motor ins Rennen. Beide Triebwerke sind serienmäßig mit dem Allradantrieb quattro ausgerüstet. Zusätzliche Motoren sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen, darunter natürlich auch die wichtigen Stückzahl-Bringer mit 2.0 TDI-Motor und Frontantrieb.

Die Generation C8 wird der erste Audi A6 sein, der optional mit einer Hinterradlenkung bestellt werden kann. Die BMW 5er-Fahrern längst vertraute Technik soll den A6 deutlich agiler als seine Vorgänger machen, ohne ihn auf langen Strecken mit hoher Geschwindigkeit nervös wirken zu lassen. Dank neuem Dämpfungskonzept verspricht Audi zudem ein “intensives und zugleich fein differenziertes Feedback von der Straße” – man darf gespannt sein, was sich davon tatsächlich erleben lässt.

Der Innenraum des neuen Audi A6 C8 orientiert sich eng an A8 und A7, mehrere große Displays und Touchscreens verlangen die Umstellung auf ein völlig neues Bedienkonzept. Immerhin sind zahlreiche moderne Assistenzsysteme an Bord, um den Fahrer zu entlasten und ihm damit die Umgewöhnung auf das neue MMI-System etwas zu erleichtern.

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!

Find us on Facebook

Tipp senden