BMW Designworks: Neuer Look für Shell Wasserstoff-Tankstellen

Sonstiges | 26.04.2017 von 0

Wasserstoff ist einer der größten Hoffnungsträger wenn es darum geht, die Abhängigkeit der Autoindustrie von fossilen Brennstoffen zu beenden. Für den Tankstellen-Riesen Shell hat die …

Wasserstoff ist einer der größten Hoffnungsträger wenn es darum geht, die Abhängigkeit der Autoindustrie von fossilen Brennstoffen zu beenden. Für den Tankstellen-Riesen Shell hat die BMW-Tochter Designworks nun neue Zapfsäulen gestaltet, die Sicherheit und futuristisches Design harmonisch miteinander verbinden. Erstmals gezeigt wird die Shell Waserstoff-Zapfsäule auf der Hannover Messe 2017, auf der die Besucher auch den von uns bereits im Sommer 2015 gefahrenen Brennstoffzellen-Prototypen auf Basis des BMW 5er GT ansehen können.

Gerade für Autofahrer, die häufiger lange Strecken zurücklegen und dabei lokal emissionsfrei unterwegs sein wollen, ist die Wasserstoff-Brennstoffzelle eine spannende Lösung. In der an Bord befindlichen Brennstoffzelle kann Wasserstoff direkt im Auto in elektrische Energie umgewandelt und zum Aufladen eines Akkus genutzt werden. Mit der dort gespeicherten Energie können schließlich einer oder mehrere Elektromotoren betrieben werden, um das Fahrzeug anzutreiben.

Der neue Shell Hydrogen Dispenser wurde anders als die heute üblichen Wasserstoff-Zapfsäulen von Beginn an für die Nutzung mit Wasserstoff konzipiert. Das Design unterscheidet sich daher deutlich vom klassischen H- oder L-Design von Zapfsäulen für konventionelle Kraftstoffe. Mit Hilfe moderner und intuitiv verständlicher Lichttechnik wird der Nutzer auf die wesentlichen Elemente des Betankungsvorgangs aufmerksam gemacht, wenn er sich der Zapfsäule nähert. Auf sichtbare Technik-Elemente wird hingegen so weitgehend wie möglich verzichtet, die Bedienung erfolgt über einen großen Touchscreen. Über die notwendigen Schritte bei der Betankung informiert ein kleines Display direkt auf der Zapfpistole.

Die Lichtsäulen der Shell Wasserstoff-Zapfsäulen werden auch genutzt, um andere Kunden über den Fortschritt der Betankung zu informieren. Zwar dauert ein Tankvorgang mit Wasserstoff nur wenige Minuten und ermöglicht einen deutlich schnelleren Transfer von genügend Energie für große Reichweiten als etwa eine Ladesäule für Elektroautos, etwas mehr Zeit als beim Tanken mit konventionellen Kraftstoffen muss aber dennoch eingeplant werden. Wenn in Zukunft an einer Tankstelle alle Wasserstoff-Zapfsäulen belegt sind, kann der nächste Kunde anhand der Lichttechnik schnell erkennen, welcher Dispenser zuerst frei wird und wo er sich für eine möglichst kurze Wartezeit anstellen sollte.

Oliver Bishop (Hydrogen General Manager bei Shell): “Bei uns stehen die Kunden im Mittelpunkt und wir freuen uns, gemeinsam mit Designworks einen Hydrogen Dispenser entwickelt zu haben, der unseren Kunden ein noch besseres Erlebnis beim Wasserstoff-Tanken bieten kann. Er wird nicht nur das Nachtanken reibungslos beherrschen sondern auch dazu beitragen, Wasserstoff zu einer noch attraktiveren Kraftstoff-Option zu machen.”

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden