Bild-Vergleich: Audi Q8 Concept trifft SUV-Coupé BMW X6 M

BMW X6 | 10.01.2017 von 124

Bild-Vergleich: Das Audi Q8 Concept von der Detroit Auto Show 2017 trifft auf den BMW X6, dessen Vorgänger das Segment der SUV-Coupés einst begründete.

Lange hat es gedauert, nun kündigt sich der Audi Q8 auf der Detroit Auto Show 2017 als neuer Angriff auf die exklusive Liga der SUV-Coupés an. Wir haben das Concept Car aus Ingolstadt in einem ersten Bild-Vergleich dem BMW X6 F16 gegenübergestellt, was die unterschiedlichen Design-Philosophien sehr gut sichtbar macht. Weil es sich beim Audi Q8 in Detroit noch um eine Studie mit einigen besonders sportlichen Details handelt, haben wir dem Ingolstädter den ebenfalls deutlich schärfer als die Baismodelle gezeichneten BMW X6 M F86 zur Seite gestellt.

Mit seinem extrem wuchtig gezeichneten Singleframe-Grill wirkt das Audi Q8 Concept dennoch erheblich aggressiver als der keineswegs brave BMW X6 M. Das von Marc Lichte gezeichnete SUV-Coupé aus Ingolstädt dürfte in der Serie durchaus etwas zurückhaltender auftreten, für die Abgrenzung vom Technik-Spender Q7 ist eine gewisse Präsenz aber zwingend nötig. Denn auch wenn das Greenhouse im Heck-Bereich viel dynamischer als beim Q7 gezeichnet ist, verzichtet der Audi Q8 auf eine vergleichbar konsequent umgesetzte SUV-Linie wie bei der Konkurrenz aus München und Stuttgart:

Bild-Vergleich-BMW-X6-M-F86-Audi-Q8-Concept-2017-03

Dass es im Fond des Audi Q8 noch geräumiger zugehen wird, bestätigt ein Blick auf die Abmessungen: Mit einer Länge von 5,02 Meter überragt der Q7-Ableger den BMW X6 um rund elf Zentimeter, außerdem ist er einige Zentimeter breiter als die zweite Generation des Segment-Begründers aus München.

Keine Überraschung ist, dass der Audi Q8 für seine Premiere auf der Detroit Auto Show 2017 auch mit einem hochmodernen Antrieb ausgestattet wurde. Das SUV-Coupé steht als Plug-in-Hybrid mit 3.0 TFSI und starkem Elektromotor auf der NAIAS, gemeinsam sorgen die beiden Kraftquellen für eine Systemleistung von 330 kW (449 PS) und ein maximales Drehmoment von 700 Newtonmeter. Obwohl es bei Bedarf in 5,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h geht, liegt der Normverbrauch gemäß NEFZ bei nur 2,3 Liter auf 100 Kilometer. Hauptverantwortlich dafür ist die große Elektro-Reichweite von bis zu 60 Kilometern, für die ein 17,9 kWh großer Lithium-Ionen-Akku im Heck des Audi Q8 platziert wurde.

Einen genaueren Blick verdient auch das Anzeige- und Bedienkonzept des Showcars, denn fast alle Funktionen des Audi Q8 lassen sich über Touchscreens steuern. Das Head-Up-Display des Audi Q8 soll Anzeigen wie Navigationshinweise nicht nur ins Blickfeld des Fahrers projizieren, sondern sie beispielsweise wie einen gezeichneten Pfeil auf der Straße in die Realität einschmelzen. Ob diese Form der Augmented Reality bereits zum Marktstart serienreif sein wird, bleibt aber abzuwarten. Mit Ausnahme des Virtual Cockpit-Displays hinter dem Lenkrad sind alle übrigen Anzeigen als Touch-Display ausgeführt und lassen sich daher besonders intuitiv bedienen.

Dietmar Voggenreiter (Vorstand für Vertrieb und Marketing der AUDI AG): “Der Q8 concept ist ein Audi in Bestform. Er demonstriert die Stärken unserer Marke sowohl im Bereich Technologie als auch im Design und gibt Ausblick auf einen künftigen Oberklasse-SUV in Serie. Mit seinen Anzeige- und Bedienlösungen der nächsten Generation machen wir Konnektivität für den Kunden auf völlig neue Art erlebbar.”

(Fotos: Audi / BMW)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden