sport auto: BMW i8 beeindruckt mit 1:15 Hockenheim-Rundenzeit

BMW i8 | 17.09.2014 von 19
BMW-i8-Rundenzeit-Hockenheim-Ring-sport-auto-test-2014-01

Wie viel Sportwagen steckt im BMW i8? Ist der futuristisch gezeichnete Sportwagen von BMW i am Ende nur ein Showcar, das vor allem schnell aussieht …

Wie viel Sportwagen steckt im BMW i8? Ist der futuristisch gezeichnete Sportwagen von BMW i am Ende nur ein Showcar, das vor allem schnell aussieht und dann doch nicht die erhoffte Performance bieten kann? An Zweiflern und Kritikern mangelt es rund um den Hybrid-Sportler mit Carbon-Fahrgastzelle und Dreizylinder-Motor jedenfalls nicht, schließlich verfolgt der i8 ein völlig anderes Rezept als konventionelle Sportwagen.

Auch die sport auto ist entsprechend zurückhaltend an den BMW i8 herangegangen, hat ihn nun aber einem ausführlichen Einzeltest unterzogen. Und was der BMW i8 dabei zeigen konnte, nötigt auch den mit besonders hohen Ansprüchen herangehenden Experten der sport auto Respekt ab: “Die Frage, ob der i8 ein Sportwagen ist, können wir nun bejahen. Seine Rundenzeit in Hockenheim hat definitiv überrascht. Ein ausgewachsenes Rennstreckengefährt ist der i8 allerdings nicht.”

BMW-i8-Rundenzeit-Hockenheim-Ring-sport-auto-test-2014-08

Damit bestätigt Redakteur Christian Gebhardt, was BMW schon zur Premiere des i8 offiziell gesagt hat: Es handelt sich um ein Auto mit beeindruckender Performance, es ist aber nicht für die Rennstrecke gemacht. Das lässt sich auch daran ablesen, dass die Batterie-Power beim harten Rennstrecken-Einsatz von Runde zu Runde nachlässt und keine Steigerung bei den Rundenzeiten erlaubt.

Dennoch ist die ermittelte Rundenzeit von 1:15,0 aller Ehren Wert, sortiert sich der BMW i8 damit doch im Bereich von Fahrzeugen ein, an deren Sportwagen-Status keinerlei Zweifel bestehen. So liegt der aktuelle Porsche Boxster bei 1:14,9, der Jaguar F-Type wurde mit 1:15,2 gemessen und der BMW M135i landete im sport auto-Supertest bei 1:15,7 Minuten. Ein ebenfalls im aktuellen Heft getestetes BMW 435i Coupé mit M Sportpaket und M Performance-Tuning benötigte 1:17,4 Minuten für die gleiche Strecke.

Davon unberührt bleibt, das andere Fahrzeuge in Hockenheim zu deutlich schnelleren Zeiten in der Lage sind. So kam das BMW M4 Coupé im Supertest auf eine Zeit von 1:12,8 und kann diese Performance auch über mehrere Runden am Stück bieten, wozu der i8 nicht in der Lage ist. Dennoch unterstreicht die BMW i8-Rundenzeit der sport auto, dass der Plug-in-Hybrid aus München echte Sportwagen-Performance bieten kann – dass er dabei konkurrenzlos wenig Sprit verbraucht, dürfte für viele Kunden aber die wichtigere Rolle spielen.

Den kompletten BMW i8 Test gibt es in der sport auto 10/2014.

Find us on Facebook

Tipp senden