MINI Fünftürer F55: Erster Ableger des neuen MINI F56 ab Herbst 2014

MINI | 4.06.2014 von 15

Rechtzeitig vor dem Marktstart am 25. Oktober 2014 liefert MINI die ersten Bilder vom neuen MINI Fünftürer F55. Der zweite MINI auf Basis der BMW …

Rechtzeitig vor dem Marktstart am 25. Oktober 2014 liefert MINI die ersten Bilder vom neuen MINI Fünftürer F55. Der zweite MINI auf Basis der BMW UKL-Plattform orientiert sich auf den ersten Blick eng am dreitürigen MINI F56, bietet aber bei genauerem Hinsehen deutlich mehr – mehr Türen, mehr Platz im Kofferraum und im Fond, größere Abmessungen.

7,2 Zentimeter mehr Radstand und 16,1 Zentimeter mehr Gesamtlänge schaffen nicht nur Platz für die beiden zusätzlichen Türen, sie machen den Kleinwagen auch für eine größere Zielgruppe alltagstauglich. Auch das Dach ist 11 Millimeter höher als beim Dreitürer, was für zusätzliche Kopffreiheit sorgt und den bis zu fünf Insassen einen bequemeren Einstieg ermöglicht.

F55-MINI-Fuenftuerer-2014-Cooper-S-5-Turer-Hatch-17

Mit einer Gesamtlänge von 3,98 bis 4,00 Meter rangiert der neue MINI Fünftürer F55 knapp oberhalb des Audi A1 Sportback, der wohl sein schärfster Gegner werden dürfte. Die fünftürige Version des A1 war es, die das Einstiegsmodell der Ingolstädter zum Erfolg werden ließ – und natürlich hofft man auch bei MINI, die Verkaufszahlen mit dem praktischen 5-Türer deutlich steigern zu können.

Damit das gelingen kann, nutzt der MINI F55 die vom F56 bekannten Technik-Komponenten der BMW UKL-Plattform, deren Vielseitigkeit künftig noch für deutlich mehr Modelle der Marken BMW und MINI genutzt werden soll. Neben den bereits vom Dreitürer bekannten Vier- und Dreizylinder-Motoren feiert im F55 auch der neue MINI Cooper SD sein Debüt: Der Top-Diesel nutzt eine neue Ausbaustufe des Baukasten-Motors BMW B47, die 170 PS an die Vorderräder schickt und den Cooper SD zum derzeit stärksten Kleinwagen mit Dieselmotor macht.

Das umfangreiche Angebot von Assistenzsystemen und Sonderausstattungen kombiniert der Fünftürer mit einem um 67 auf 278 Liter vergrößerten Gepäckraum, was vielen Kunden wichtiger als das etwas höhere Gewicht sein dürfte. Mit Verbrauchswerten ab 3,6 Liter auf 100 Kilometer (Cooper D) spielt der 4-Meter-MINI auf Augenhöhe mit dem kürzeren und leichteren Dreitürer.

Ähnlich wie bei den Abmessungen überragt der MINI F55 seinen Technikspender auch beim Preis: 900 Euro Aufpreis müssen Fünftürer-Kunden für das Plus an Alltagstauglichkeit und Komfort zahlen, so kostet beispielsweise der MINI Cooper Fünftürer mit 136 PS starkem Dreizylinder-Benziner mindestens 20.600 Euro. Für den 170 PS starken Top-Diesel Cooper SD werden mindestens 26.250 Euro fällig.

15 responses to “MINI Fünftürer F55: Erster Ableger des neuen MINI F56 ab Herbst 2014”

  1. Olli says:

    Sieht von der Seite her etwas seltsam ungewohnt an – wegen dem relativ flach stehenden oberen Teil der Heckklappe. Echter Mini ist da steiler.

    • tk14 says:

      Ja, mir hätte es steiler auch deutlich besser gefallen und es wäre dazu noch deutlich praktischer gewesen…

      • iQP says:

        Vielleicht wollte man nicht zu nah an den Clubman ran kommen.
        Aber mir gefällt das so auch gar nicht. Auf das Model hätte man verzichten können. Zumal die Türen ja auch sehr klein sind.

  2. BMW E9 says:

    An dem Wagen ist leider fast nix mehr MINI. Jetzt noch bei RollsRoyce auf 8 Zylinder umstellen, den Radstand verkürzen und bei BMW auf Frontantrieb umstellen. Bei den Motorädern würde ich nur noch auf Cityroller mit Vollgummireifen und e-Antrieb setzen, da der Verbrennerkrach so nervt. Verpiss dich Tradition und Sinnhaftigkeit.

  3. […] bringt Diesel-Power in die Klasse der Kleinwagen: Zum Marktstart des neuen MINI Fünftürer F55 feiert auch der neue Top-Diesel MINI Cooper SD seine Premiere. Die Zeichen stehen dabei ganz klar […]

  4. […] dem Audi A1 Sportback hat der neue MINI Fünftürer natürlich noch einen weiteren Konkurrenten aus der Liga der Premium-Kleinwagen zu fürchten: Nur […]

  5. dicker says:

    ich hoffe, es kommt ein viersitziges cabrio mit langem radstand…dürfte in china sehr gut ankommen. das schöne an hyperinflation ist, dass die blase irgendwann platzt und dann weinen alle. so wirds der BMW palette ergehen. ich freu mich schon drauf.

  6. Jan says:

    Der 5-türige MINI ist völlig misslungen. Die flach geneigte Heckscheibe ruiniert das gesamte Design. Zum ikonenhaften Erscheinungsbild dieses Autos gehören einfach steil stehende Scheiben. Hier hat BMW zu viel aufgegeben, wahrscheinlich um bei der x-ten Nachkomma-Stelle beim Luftwiderstand was zu verbessern. Dabei kauft niemand einen MINI um Energie zu sparen, sondern wegen dem Design und dem Fahrspaß. Aus dem gleichen Grund braucht nach meiner Ansicht niemand einen 5-türigen MINI. Wer Kinder spazieren fahren will, kauft einen VW Polo oder gleich einen Van. Die hinteren Türen sehen bei einem MINI einfach krampfhaft aus und sind für einen bequemen Einstieg obendrein zu klein. Viel sinnvoller wäre es gewesen, den 5-Türer auf beiden Seiten mit einer “Clubdoor” wie beim bisherigen Clubman auszustatten, um den Einstieg nach hinten zu verbessern. Dann wäre auch eine augenfällige Differenzierung zum neuen Clubman gegeben, der ruhig größer sein darf als der bisherige. BMW sollte nicht versuchen, dem Audi A1 hinterherzulaufen. Der MINI ist ein völlig anderes Auto mit einer anderen Kundschaft. Die Eigenständigkeit des MINI sollte gewahrt werden.

  7. mrmini says:

    wirklich richtig unnötig! ein stylischer clubman mit clubdoor und für diejenigen, welche unbedingt einen 5-türer wollen, der countryman, das würde reichen!!!

  8. […] des BMW 2er Active Tourer begonnen wurde, liefen in England die ersten Exemplare des neuen MINI Fünftürer F55 vom Band. Der dank zusätzlicher Türen praktischere Ableger des bisher stets dreitürigen MINI […]

  9. […] zahlreichen neuen Fotos von der Vorstellung des neuen MINI Fünftürer F55 in England liefert die Kleinwagen-Tochter der BMW Group neue Eindrücke von der praktischeren […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden