BMW i5 2015: Langversion des i3 als Elektroauto für Großstadt-Familien?

BMW i | 4.12.2013 von 0
BMW-i3-Solar-Orange-Amsterdam-06

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Lücke zwischen BMW i3 und i8 mit weiteren Modellen gefüllt wird. Eine ziemlich konkrete Spekulation zu …

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Lücke zwischen BMW i3 und i8 mit weiteren Modellen gefüllt wird. Eine ziemlich konkrete Spekulation zu diesem Thema lieferte vor ein paar Tagen die britische AutoCar, die auf eine Langversion des i3 unter dem Namen BMW i5 hinweist. Demnach sei geplant, den i3 um insgesamt rund 25 Zentimeter zu verlängern – 10 Zentimeter zwischen den Achsen und 15 Zentimeter als zusätzlicher Überhang am Heck.

Von der Maßnahme könnte sowohl der Platz im Fond als auch das Volumen des Kofferraums erheblich profitieren, während die Abmessungen mit dann rund 4,25 Meter noch immer kompakt genug für ein Stadtauto bleiben würden.

BMW-i3-Solar-Orange-Amsterdam-06

Vor allem Familien mit Kindern, bei denen die hinteren Sitze regelmäßig belegt sind, könnten eine derartige BMW i3 Langversion zu schätzen wissen. Allerdings würde ein Strecken der i3-Karosserie keine Lösung für das Problem der gegenläufig angeschlagenen Türen bieten: Wenn die hintere Tür geöffnet werden soll, muss immer erst die vordere Tür geöffnet werden. Weil außerdem der Gurt von Fahrer und Beifahrer dort befestigt ist, muss man sich zudem abschnallen – was beim i3 kein großes Problem ist, weil der Ein- und Ausstieg in den Fond bei vorgeklapptem Sitz ohnehin erheblich bequemer ist. Bei einem BMW i5 mit längerer Fond-Tür wäre dieser Aspekt aber durchaus ein relevanter Nachteil im Vergleich mit einem konventionellen Fünftürer.

Klar ist, dass sich die in Life-Modul und Drive-Modul getrennte Struktur des BMW i3 prinzipiell gut für eine Verlängerung eignet. Der technische Aufwand wäre im Vergleich mit einem konventionell gebauten Fahrzeug überschaubar, weil keine Rücksicht auf die tragende Rolle der B-Säule genommen werden müsste. Außerdem würde ein längerer Radstand zusätzlichen Platz für mehr Lithium-Ionen-Akkus bieten und somit für eine potenziell höhere Reichweite sorgen.

Laut AutoCar.co.uk ist nicht vor Mitte 2015 mit einem derartigen BMW i5 zu rechnen – falls die Idee in München tatsächlich ernsthaft verfolgt wird. Bis dahin wird es mit dem viersitzigen BMW i8 Coupé und dem zweisitzigen BMW i8 Roadster noch mindestens zwei weitere i-Modelle geben, hinzu könnte ein dreitüriges BMW i3 Coupé kommen.

Find us on Facebook

Tipp senden