Unterm Blech: Facelift für BMW Z4 Roadster (E89 LCI) kündigt sich an

BMW Z4 | 27.07.2012 von 18

Lange Zeit war es still um den BMW Z4 Roadster E89, nun rückt der Zweisitzer zurück in den Fokus. Erste Erlkönig-Bilder zeigen nur minimal getarnte …

Lange Zeit war es still um den BMW Z4 Roadster E89, nun rückt der Zweisitzer zurück in den Fokus. Erste Erlkönig-Bilder zeigen nur minimal getarnte Prototypen, die vermutlich ohne die zusätzliche Beklebung niemandem aufgefallen wären. Lediglich an den Scheinwerfern sowie den Kiemen in den vorderen Kotflügeln scheint es Änderungen zu geben, der Rest des Fahrzeugs wirkt unberührt.

Wir können an dieser Stelle bestätigen, dass es sich hierbei nicht um einen Trick zur Verwirrung der interessierten Öffentlichkeit handelt: Das Facelift für den BMW Z4 E89 wird äußerlich extrem dezent ausfallen und sich tatsächlich auf die abgeklebten Bereiche beschränken.

Auch bei der Gestaltung des neuen Innenlebens der Scheinwerfer an der Front und der Rückleuchten ist keine Revolutionen zu erwarten, stattdessen dürften vor allem das hellere Tagfahrlicht in Form weißer Corona-Ringe und die illuminierte Augenbraue am oberen Rand der Leuchteinheit Einzug halten – der früher präsentierte Photoshop-Entwurf mit Anleihen beim F30-Design wird demzufolge weit vom echten Z4 Facelift entfernt sein.

Die Tarnung im Bereich der Kiemen deutet darauf hin, dass auch der BMW Z4 künftig mit LED-Blinkern in den Außenspiegeln ausgestattet wird. Auch wenn diese neuen Spiegel bei den Erlkönigen noch nicht verbaut sind, ist eine Umgestaltung der bisher mit dem seitlichen Blinker versehenen Kiemen notwendig.

Im Innenraum dürfen sich die künftigen Facelift-Fahrer immerhin über die jüngste Generation von iDrive und Navigationssystem freuen, wobei ein freistehendes Display den aktuell verbauten Klappmonitor ersetzen könnte. Bei den Einstiegs-Motoren sind nach der Einführung der Turbo-Vierzylinder in Z4 sDrive20i und Z4 sDrive28i sowie der Achtgang-Automatik vorerst keine größeren Unterschiede zu erwarten.

Stattdessen ist von einer neuen Sechszylinder-Variante für den BMW Z4 sDrive35i auszugehen, die mehr Leistung (aktuell 306 PS) und einen niedrigeren Normverbrauch (aktuell je nach Getriebe 9,0 bis 9,4 Liter auf 100 Kilometer) bietet. Ob es den BMW Z4 sDrive35is in seiner aktuellen Form weiterhin geben wird, darf bezweifelt werden – er könnte durch ein BMW M Performance Modell ersetzt werden, das sich etwas stärker von den übrigen Modellen abhebt als es bisher der Fall ist.

Der BMW Z4 E89 LCI wird nach aktuellem Stand pünktlich zur Cabrio-Saison 2013 in den Handel kommen, mit offiziellen Bildern und Infos ist rund um den Jahreswechsel zu rechnen.

  • Pingback: Facelift Z4 : BMW Z4 E89()

  • Mirko

    Hoffentlich kommt endlich wieder ein M Roadster!!!

  • Ju Henning

    Endlich neue Sechszylinder…Geil!
    Bietet bitte auch einen Diesel für den LCI an.

  • cisi

    ein M modell mit dem neuen M3 motor… das wäre doch mal was für fans der M division.

  • quickjohn

    Das Wichtigste wäre m.E. dass diese Baureihe – und hier insbesondere ein möglicher Nachfolger dieses pseudo-sportlers mit dem Namen Z4 35si – eine Fahrwerksabstimmung erhält die sich einigermassen an den sportlichen Wurzeln des Hauses BMW orientiert. Denn aktuell ist das Z4-Fahrwerk unter allen Modellen am Weitesten davon entfernt.

    Ob eine MPerformance- oder ///M-Variante kommt? Würde ja zumindest in zeitlicher Hinsicht in die bisherige Z3/Z4 Tradition passen, denn die ///M-Versionen kamen immer erst weit in der 2. Hälfte des LC.

    Die Motorenfrage – für die ALMS bräuchte es wohl den V8 aus dem letzten M3. Aber das passt natürlich garnicht zum geplanten R6 für den neuen M3/M4 – deshalb wenn ///M dann R6-BiTurbo. 

    Und dann sicher erst nach Erscheinen des neuen M3/M4 und damit könnte es zum Sommer 2013 grade noch so klappen. 

  • stefan1971

    also das das neue navigationssystem der f modelle noch in ein e modell wie den e89 einfließt halte ich für ein gerücht.

  • Steve8178

    …schon traurig, am Exterieur macht man fast nix, aber unter der schönen laaaangen Moto(ö)r(chen)haube wird alles gekürzt!! 

    • der_ardt

       Was will man am Exterieur auch verbessern? Der Wagen ist optisch einfach lecker und das seit Jahren (woran man die Güte des Designs erkennt)! Wie Quickjohn schon geschrieben hat ist es angebracht, das Fahrwerk dem Äußeren anzupassen und etwas sportlicher zu machen, damit nicht gerade der Roadster von BMW das Fahrzeug ist, dass in Vergleichstests in der BMW-Paradedisziplin Fahrwerk durch Untersteuern und unpräzise Lenkung negativ auffällt.

      • Steve8178

         …ich will nicht dass das falsch ankommt, ich find das Design wunderschön, eben nur im Motorraum wird gekürzt, ich bezog mich einzig und allein auf die Maschine…;)

  • Chris35i

    Da muss ich mir noch schnell den 35is mit N54 holen. Tolles Carbrio und auch für den Alltag vorstellbar.

  • BUB

    Stattdessen ist von einer neuen Sechszylinder-Variante für den BMW Z4 sDrive35i auszugehen…..
    hundertpro der R6 mit 320ps…

  • Pingback: Facelift beim Z 4 - wann? : BMW Z4 E89()

  • 981vsZ4

    beinahe wär es noch ein z435is geworden … bin ich froh, dass hier der boxster s (981) mein persönlicher Sieger geworden ist … da hilft auch nicht das FL … das design des Z4 ist ohne Frage spitze … doch will man wirklich nuuur cruisen ? … bin auch oft den z435is zur ausgiebigen probe gefahren … nuetzte nix :p …

  • racemax

    Wie siehts jetzt eigentlich mit dem  Alpina Roadster aus ???

    • http://www.BimmerToday.de Benny

      Das Projekt gibts nicht mehr :-/

      • racemax

         Echt schade :(

  • Ramftel

    Diesel !? Für einen Roadster !?  Bloß nicht, fehlt nur noch eine Anhängerkupplung…

  • Pingback: BMW Z4 M35i Performance debütiert mit Facelift (E89 LCI) in Detroit 2013()

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden