BMW 7er Facelift 2012: Erlkönig zeigt F01 LCI mit neuem iDrive

BMW 7er | 1.03.2012 von 28

Derzeit dreht sich bei der BMW Group alles um einen gelungenen Auftritt auf dem Genfer Salon 2012, aber im Hintergrund wird natürlich weiterhin an den …

Derzeit dreht sich bei der BMW Group alles um einen gelungenen Auftritt auf dem Genfer Salon 2012, aber im Hintergrund wird natürlich weiterhin an den wichtigen neuen Modellen für den Rest des Jahres gearbeitet. Im Herbst startet der BMW 3er Touring F31, außerdem werden wir noch in diesem Jahr erste Ausblicke auf den BMW 1er GT mit Frontantrieb und den BMW 3er GT zu Gesicht bekommen. An dieser Stelle soll es aber um das Facelift für die 7er-Reihe gehen, das in wenigen Monaten die Oberklasse-Karten neu mischen soll.

Der BMW 7er F01 LCI wird sich optisch nur in Details vom aktuellen Modell unterscheiden, die wesentlichen Änderungen finden unterm Blech sowie im Interieur der Limousine statt. Zunächst sind die flächendeckende Einführung der Achtgang-Automatik von ZF sowie der aktuellen Motoren zu nennen, auf die wir bereits an anderer Stelle eingegangen sind. Außerdem erhält auch der 7er optionale Voll-LED-Scheinwerfer – bei den Topmodellen BMW 760i und BMW 750d xDrive gehören diese eventuell auch zur Serienausstattung.

An dieser Stelle soll es aber vordergründig um die Änderungen im Innenraum gehen, von denen Fahrer und Beifahrer im Alltag ohnehin den meisten Nutzen haben. Auch wenn es auf den ersten Blick keine großen Änderungen gibt, wird BMW mit dem Facelift für den 7er ein relativ umfangreiches Update für das Bediensystem iDrive einführen und dabei neben vielen Verbesserungen im Detail auch einen neuen iDrive-Controller auf den Markt bringen.

Ähnlich wie bei Audi wird die Oberfläche des Controllers als Touchpad ausgeführt sein, wodurch sich Zeichen, Zahlen und Gesten leicht und ohne hinzusehen eingeben lassen. Die Bedienung des schon jetzt sehr komplexen Infotainment-Systems wird damit um eine weitere Option bereichert, die manchem Kunden besser liegen könnte als die aktuelle Variante.

Weitere Updates erfahren das ab dem Facelift vollfarbige Head Up Display sowie das Nachtsichtsystem Night Vision mit Personenerkennung. Hier wird im Wesentlichen der aktuelle Stand, wie er beispielsweise im BMW 6er verbaut wird, in den 7er gebracht. Im Fall des HUD arbeitet BMW intensiv an weiteren Verbesserungen, hier sind in den kommenden Jahren noch einige Fortschritte zu erwarten.

Vorgestellt wird das BMW 7er Facelift im Sommer 2012, der Verkauf des überarbeiteten Flaggschiffs beginnt dann im Herbst. Die aktuellen Erlkönig-Bilder von BimmerParts-Online.com zeigen einen rund um den Controller weitgehend abgedeckten Innenraum, die schwarze Touchpad-Oberfläche auf der Oberseite des iDrive-Controllers lässt sich bei genauem Hinsehen aber schon erkennen.

(Bilder: Pixner / BimmerParts-Online.com)

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden