BMW auf dem Genfer Automobilsalon 2010

News | 22.02.2010 von 1

Wie jedes Jahr stellt der Genfer Automobilsalon auch 2010 einen der Höhepunkte für alle Autofans dar, denn fast alle Hersteller stellen in Genf wichtige neue …

Wie jedes Jahr stellt der Genfer Automobilsalon auch 2010 einen der Höhepunkte für alle Autofans dar, denn fast alle Hersteller stellen in Genf wichtige neue Fahrzeuge oder zumindest interessante Konzepte und Studien vor. BMW ist hier keine Ausnahme und während 2009 erstmals das Concept Car zum BMW 5er GT zu sehen war, spielt bei der diesjährigen 80. Auflage der Automesse die neue BMW 5er Limousine die Hauptrolle und feiert ihre Weltpremiere.

Überdies gibt es das Facelift vom BMW X5 (E70) sowie von BMW 3er Coupé (E92) und BMW 3er Cabrio (E93) zu sehen, die vom neuen BMW Z4 sDrive35is in sportlicher Hinsicht ergänzt werden. Dazu kommen BMW 1er Coupé (E82) und BMW 1er Cabrio (E88) mit dem neuerdings verbauten N55-Triebwerk im 135i sowie dem optionalen Doppelkupplungsgetriebe. Ein weiteres neues Getriebe gibt es im BMW X6 zu sehen, der ab März serienmäßig die Achtgang-Automatik aus dem BMW 5er erhält.

BMW-Group-Genf2010-01

Komplettiert wird das Programm durch die sportlichen Angebote der M GmbH sowie von BMW Performance. Während erstere das Competiton Paket für den BMW M3 und in diesem Zusammenhang auch dessen neue Rückleuchten sowie die natürlich nicht sichtbare Start-Stopp-Funktion präsentieren wird, bringt BMW Performance einen überarbeiteten BMW X6 (E71) nach Genf, denn auch für das Sports Activity Coupé gibt es nun technische und optische Veränderungen zum Nachrüsten.

All diese Modelle und Neuheiten sind seit längerem angekündigt und bekannt, sie stehen außerdem in der offiziellen Pressemitteilung von BMW bezüglich des Auftritts auf dem Genfer Automobilsalon. Aber gibt es noch weitere Fahrzeuge in Genf, die bisher nicht offiziell bestätigt sind? Nun, ohne eine offizielle Bestätigung lässt sich hier nur schwer mit Ja oder Nein antworten, aber nach unserer Meinung nach absolut verlässlichen Quellen können wir sagen, dass es noch zwei weitere Fahrzeuge von BMW geben wird.

Dabei handelt es sich einerseits um eine Studie zum BMW ActiveHybrid 5, die die Technik der späteren Serienversion bereits weitestgehend vorwegnehmen dürfte. Der Hybrid auf Basis der neuen 5er Limousine dürfte der bisher vernünftigste Hybrid aus München sein und somit deutlich weniger Leistung als BMW ActiveHybrid 7 und ActiveHybrid X6 bieten – was allerdings keineswegs heißen soll, dass der ActiveHybrid 5 untermotorisiert ist, denn mit 250 bis 300 PS kann man dennoch rechnen.

Noch mehr Aufsehen dürfte allerdings ein anderes Concept Car erregen, das unbestätigten aber glaubwürdigen Gerüchten zu Folge in Genf zu sehen sein wird: Der vielbesprochene M-Ableger auf Basis des BMW 1er Coupés der Generation E82 soll in Genf als seriennahe Studie präsentiert werden und wir rechnen fest damit, in diesem Rahmen weitere Details zum Antriebsstrang, zur Namensgebung und natürlich zum Termin des Marktstarts zu erfahren. Schon jetzt ist sicher, dass wir es mit einem sehr sportlichen Fahrzeug zu tun haben werden, das dem BMW M3 zumindest in querdynamischer Hinsicht eine harte Konkurrenz sein wird.

Nicht direkt von BMW, aber für Fans der Marke natürlich ebenfalls interessant dürfte der Auftritt von Alpina sein. Wie man hört, präsentieren die Buchloer in jedem Fall den neuen Alpina B3 S mit 400 PS starkem Reihensechszylinder-Biturbo, über den es in wenigen Tagen offizielle Informationen geben wird. Außerdem ist es zumindest denkbar, dass wir auch schon einen Ableger des BMW 5er F10 aus Buchloe zu sehen bekommen.

In unserer Bildergalerie findet ihr Bilder zu den offiziell bestätigten Fahrzeugen auf dem Genfer Salon:

  • Benny

    Mittlerweile leider offiziell: In Genf wird es keinen Prototypen zum 1er Coupé der M GmbH zu sehen geben :-/ Da war die Quelle doch weniger zuverlässig als gedacht, sorry!

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden