Erster Prototyp des BMW 1er ActiveHybrid gesichtet

BMW 1er | 21.11.2009 von 7

Die bisher von BMW offiziell vorgestellten Hybrid-Modelle taugen eher weniger zum Sparmeister, denn ihre Leistungswerte oberhalb von 400 PS sind doch zu üppig, um beeindruckend …

Die bisher von BMW offiziell vorgestellten Hybrid-Modelle taugen eher weniger zum Sparmeister, denn ihre Leistungswerte oberhalb von 400 PS sind doch zu üppig, um beeindruckend niedrige Verbrauchswerte realisieren zu können. Denn auch wenn BMW ActiveHybrid X6 und BMW ActiveHybrid 7 für ihre Leistung sehr wenig verbrauchen, entsprechen rund 10 Liter Normverbrauch nicht unbedingt der Definition von sparsamen Autos.

Es war aber nur eine Frage der Zeit, bis die entsprechende Technik auch auf kleinere Baureihen übertragen wird und mit entsprechend schwächeren Motoren kombiniert wird, wodurch dann auch beeindruckend niedrige Verbrauchswerte realisiert werden können. Besonders die Kombination von Elektromotoren mit den ohnehin besonders sparsamen Dieseltriebwerken scheint in dieser Hinsicht besonders vielversprechend zu sein.

1er-hybrid-worldcarfans

Die nun bei Worldcarfans.com aufgetauchten Spyshots eines aktuellen BMW 1er Dreitürers belegen, dass auch auf 1er-Basis Testfahrten mit Hybrid-Technik stattfinden – eindeutig erkennbar am entsprechenden Aufkleber. Allerdings kann man daraus unserer Meinung nach nicht ableiten, dass wir noch auf Basis der aktuellen Generation einen BMW 1er ActiveHybrid sehen werden.

Wahrscheinlicher ist, dass mit Hilfe der aktuellen Plattform die Technik erprobt wird, die wir dann schon bald nach der Premiere des neuen BMW 1er F20 im neuen Modell zu sehen bekommen werden. Dabei ist es durchaus denkbar, dass die Elektro-Technik mit dem 1,5 Liter großen Dreizylinder-Diesel aus dem BMW Vision EfficientDynamics kombiniert wird.

Für die aktuelle 1er-Generation erwarten wir ähnlich wie bei der 3er-Reihe eine Efficient Dynamics Edition auf Basis von einem der Vierzylinder-Dieselmodelle. Während im BMW 320d EfficientDynamics Edition noch immer 163 PS arbeiten, ist in der 1er-Reihe auch die Kombination mit weniger PS und entsprechend noch weniger Verbrauch denkbar.

Wie beim 3er dürfte auch im 1er eine etwas schwächere Ausbaustufe eines bekannten Motors mit einem längeren Getriebe sowie speziellen Aerodynamik-Maßnahmen kombiniert werden, um den Verbrauch noch weiter zu senken.

Noch mehr Bilder gibt es direkt bei Worldcarfans.com.

  • timbo

    Hmmh, man darf gespannt sein was so ein 1er mit Hybrid dann kosten wird. 2.000,- € mehr, oder vielleicht sogar 5.000,- €???

  • timbo

    Auf den Fotos stimmt doch irgendwas mit der Bremsanlage nicht. HInten kann man die normalen Bremsscheiben sehen, aber was ist denn da vorne los?

  • Marcel

    Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll.
    Auf der einen Seite verklebt BMW die neuen Generationen von Autos mit Paralysekreisen und Bodykits, selbst wenn die Premiere nur noch 2 Tage dahin ist (5er).
    Auf der anderen Seite zeigen sie ganz lässig diesen Hybrid-Aufkleber – dabei kommt der F20 doch erst 2011 (?).

    Ansonsten freuts mich, dass BMW nun anscheind ernst macht, und die Sprüche beim Formel 1 Ausstieg doch keine heiße Luft waren.

  • Clemens

    Vielleicht sitzen in den vorderen Rädern besondere Meßgeräte. Ich habe zuerst an Radnabenmotoren gedacht, aber wieso sollten die beim Hecktriebler vorne sitzen? Vielleicht für Allradantrieb?

  • Felix

    @timbo & Clemens

    Ich denke nicht das hier eine andere Bremsanlage oder Radnabenmotoren verbaut sind. Das Fahrzeug ist mit Stahlfelgen bestückt (VA=silber HA=schwarz) und dazu noch ein paar E90 Radkappen fertig.

  • peter

    Ein Rechenbeispiel:

    2000 EUR Mehrpreis, 2l/100km Ersparnis, 1,33 EUR pro Liter Treibstoff
    Dann habe ich den Mehrpreis nach 75000 km ausgeglichen.

    Besonders attraktiv erscheint mir das nicht.

  • Clemens

    Für das grüne Gewissen zahlt man eben auch mit. Auch darf man vom Hybrid bessere Fahrleistungen und eine größere Reichweite verlangen. Ich schätze aber, daß der Aufpreis noch deutlich höher ausfällt als 2000€, denn soviel zahlt man schon für ein gewöhnliches Automatikgetriebe.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden