Spekulationen zu den Leistungsdaten der neuen Dreizylinder

BMW 1er | 12.05.2009 von 1

Es ist seit ein paar Tagen bekannt, dass es auch bei BMW in Zukunft wieder Dreizylinder geben wird. Nachdem einige zunächst einen kleineren Schock überwinden …

Es ist seit ein paar Tagen bekannt, dass es auch bei BMW in Zukunft wieder Dreizylinder geben wird. Nachdem einige zunächst einen kleineren Schock überwinden mussten, können wir uns nun mit konkreten Zahlen dazu befassen.

Dabei gibt es bisher zwei Quellen, die sich schon zu möglichen Leistungsdaten geäußert haben – Auto, Motor und Sport sowie Worldcarfans. Im Moment ist uns unbekannt, ob es sich hier nur um das berühmte Fischen im Trüben oder um stichhaltige Informationen handelt.

Während die AMS mit ihren Ankündigungen relativ unpräzise bleibt und lediglich die Zahl von 110 PS für den Einstiegs-Dreizylinder nennt, geht Worldcarfans.com deutlich mehr ins Detail.

Konkret geht man von einem Hubraum von 1,35 Litern aus, was uns durchaus realistisch erscheint. Weniger glaubwürdig erscheinen uns dann aber die angeblichen Leistungsdaten.

Sollte selbst der schwächste Dreizylinder schon 163 PS leisten, würde BMW den Einstieg ohne Not kräftig nach oben verschieben – und weiteres Spritsparpotential verschenken. Der von der AMS prognostizierte Einstieg mit rund 110 PS erscheint da deutlich plausibler.

Darüber soll es noch eine weitere Ausbaustufe des Dreizylinders mit 241 PS und 260 Nm maximalem Drehmoment geben. Abgesehen von der enorm hohen Literleistung, die dieser Motor hätte, spricht hier vor allem die angenommene baldige Verfügbarkeit eines aufgeladenen Vierzylinders mit ähnlichen Leistungsdaten dagegen.

Für die über dem Dreizylinder angebotenen Vierzylinder mit 1,8 Litern Hubraum geht Worldcarfans von Leistungsdaten zwischen 273 und 321 PS aus.

Uns erscheint eine solche Positionierung der neuen Triebwerke aus oben genannten Gründen unlogisch. Es würde wenig Sinn machen, die schwächsten Motoren bereits mit 163 PS auszustatten.

Außerdem sind in der 300 PS-Liga unseres Wissens noch immer Sechszylinder vorgesehen, zumindest im BMW 3er. Für den 1er könnte es aber auch einen Vierzylinder mit derartigen Leistungsdaten geben, da man ja im 1er F20 keine Sechszylinder mehr verbauen will.

Es kann aber auch sein, dass Worldcarfans hier nur an den US-Markt dachte, wo derart starke Basismotorisierungen schon eher denkbar sind. Andererseits gibt es auch dort scheinbar einen stärker werdenden Bedarf nach niedrigen Verbräuchen, für den man auch bereit ist, Leistungseinbußen in Kauf zu nehmen.

Die Dreizylindermotoren könnten auch bei den kommenden Hybrid-Fahrzeugen eine Rolle spielen, wo sie ja von einem Elektromotor unterstützt werden. Außerdem sind sie durch ihren niedrigen Verbrauch prädestiniert für einen Einsatz in besonders sparsamen Fahrzeugen.

Bis wir die neuen Dreizylinder im Einsatz sehen, werden wir uns vermutlich noch bis mindestens 2011 gedulden müssen. Mögliche Einsatzgebiete sind neben dem BMW 1er auch beim BMW Z2 Roadster, Project i sowie unter Umständen bei MINI vorhanden.

Update: Realistischere Leistungsangaben

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden