Auch wenn ein BMW 740i F01 für europäische Augen und Ohren keine Neuigkeit mehr darstellt, war die ausgestellte US-Version des 7ers mit Reihensechszylinder-Benziner und 326 PS einer der Hingucker auf dem BMW Stand in Detroit. Die Ursache dafür liegt darin, dass BMW auf dem nordamerikanischen Markt bisher keinen 7er mit weniger als acht Zylindern angeboten hat und der BMW 740i somit in gewisser Weise in die Kategorie Downsizing fällt.

Zu Preisen ab 71.025 US Dollar macht man den Amerikanern den Einstieg in die Oberklasse besonders leicht, denn der BMW 740i liegt nur moderate $7.000 über einem BMW 550i GT, der allerdings in Detroit mit dem 535i GT ebenfalls eine preisgünstigere Basismotorisierung bekommen hat.

740i-F01-NAIAS-05

Weiterlesen »


Offiziell: Seat steigt zur Saison 2010 aus der WTCC aus!

  • Abgelegt: 14.01.2010
  • Autor:
  • Kommentare: 4

Nach Informationen von Motorsport-Total.com ist es nun offiziell, dass der spanische Hersteller Seat sein Werksengagement in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC beenden wird und nur noch die verbleibenden Privatfahrer unterstützen wird. Die bisherigen Werkswagen sollen offenbar an die Privatteams weitergegeben werden, womit diese dann ebenfalls in den Genuss der Diesel-Triebwerke kommen werden.

Ob irgendjemand die in den Augen vieler übervorteilten Diesel-Seat vermissen wird, darf durchaus bezweifelt werden. In jedem Fall haben die Spanier einen interessanten Weg gefunden, der FIA für ihre Unterstützung in den letzten Jahren zu danken, denn ohne die stets fragwürdige Einstufung der Turbo-Diesel wären die Erfolge der Spanier kaum denkbar gewesen. Auf fast allen Kursen war man in kurvigen Streckenabschnitten klar unterlegen, konnte aber dennoch nie überholt werden, weil man auf den Geraden einen unübersehbaren Leistungsüberschuss genoss – während die Seat-Fahrer grinsend ihre wehrlosen Konkurrenten aufschnupften, wurde der Frust bei Chevrolet und BMW immer größer. Dennoch haben sich beide Marken entschlossen, ihr Engagement in der WTCC fortzusetzen, während man sich in Spanien nach zwei Titeln in Folge zurücklehnt und ob der Einstufung der Fahrzeuge vermutlich noch in Jahren schmunzeln wird.

P90049089

Weiterlesen »


Neue Spyshots vom MINI Countryman R60

  • Abgelegt: 14.01.2010
  • Autor:
  • Kommentare: 2

Auch wenn es keine neuen Details zu erkennen gibt, wollen wir euch die zwei Bilder unseres Lesers Stefan nicht vorenthalten. Ihm ist ein Prototyp des MINI Countryman R60 in der Nähe von Unterföhring vor die Linse gefahren. Bessere Bilder von ähnlich getarnten Prototypen finden sich hier.

In den letzten Wochen waren Gerüchte zu vernehmen, dass der vermutlich Countryman genannte Allrad-MINI bereits auf dem Genfer Automobilsalon im März vorgestellt wird und damit etwas eher, als wir zuletzt angenommen haben. Relativ sicher ist, dass der R60 im Herbst oder Spätherbst bei den Händlern stehen wird.

mini-r60-spy01

Weiterlesen »


Bilder von der NAIAS Detroit: Das BMW 135i Coupé mit DKG

  • Abgelegt: 14.01.2010
  • Autor:
  • Kommentare: 9

Auch wenn es noch keine offizielle Meldung von BMW gibt, ist bereits seit ein paar Tagen durchgesickert, dass sowohl das BMW 135i Coupé als auch das BMW 135i Cabrio ab März mit dem neuen SingleTurbo-Triebwerk N55 an den Start gehen werden. Der bisher verwendete BiTurbo (N54) muss seinen Platz offenbar zu Gunsten von mehr Effizienz und weniger Verbrauch räumen und bleibt nur noch in besonders leistungsstarken Modellen wie dem BMW Z4 sDrive35is erhalten.

Dabei wurde auch bekannt, dass man beide Modelle künftig auch mit dem aus den mit dem N54 bestückten Varianten von BMW 3er Coupé, 3er Cabrio und Z4 bekannten Doppelkupplungsgetriebe bestellen kann. Wer sich schon immer gefragt hat, wie der moderne DKG-Gangwahlhebel wohl im BMW 1er aussehen wird, der kann sich die unspektakuläre Antwort nun auf unseren Bildern ansehen.

135i-E82-US-DKG-05

Weiterlesen »


Dakar: Guerlain Chicherit feiert Tagessieg mit BMW X3 CC

  • Abgelegt: 13.01.2010
  • Autor:
  • Kommentare: 0

Mit Guerlain Chicherit hat bereits der dritte Pilot von Team X-Raid einen Tagessieg errungen und damit eindrucksvoll die Fähigkeiten des BMW X3 CC unterstrichen. Der Franzose war heute nicht zu bremsen und konnte seinen zweiten Etappensieg bei einer Rallye Dakar erringen. Stéphane Peterhansel lag lange Zeit gleichauf mit Chicherit, verlor dann aber vor der 190 Kilometer-Marke etwas Zeit und wurde am Ende ‘nur’ Sechster.

In der Gesamtwertung belegen Guerlain Chicherit und Stéphane Peterhansel nach wie vor die Plätze vier und fünf, die in alle Richtungen zemtentiert scheinen. Der Russe Leonid Novitskiy wurde heute Elfter und belegt diesen Platz auch in der Gesamtwertung. An der Spitze kommt Nasser Al-Attiyah seinem Teamkollegen wieder ein Stück näher und liegt nun noch 4.28 Minuten hinter dem Spanier Carlos Sainz.

MOTORSPORT / DAKAR 2010

Weiterlesen »


Die regelmäßigen Leser dieser Seite wissen schon seit vielen Monaten, dass BMW an einer neuen Variante des bekannten Reihensechszylinder-Dieseltriebwerks mit 3,0 Litern Hubraum (interne Bezeichnung N57) arbeitet. Langsam aber sicher werden die Gerüchte nun konkreter und es gibt einen ersten konkreten Termin, zu dem wir das neue Triebwerk sehen könnten – die Frankfurter IAA im September 2011 soll Schauplatz für die Weltpremiere von BMW X5 xDrive45d und BMW X6 xDrive45d sein!

Wie wir schon damals vermeldeten, wird das Triebwerk als Performance Diesel angeboten werden und über eine Leistung von 354 PS verfügen. Beide Modelle sollen sich auch optisch von den normalen Fahrzeugen unterscheiden und somit als Top-Diesel erkennbar sein. Es handelt sich dabei natürlich nicht um das M Sportpaket, sondern um eine eigenständige Lösung.

P90048090
(Das Foto zeigt den 306 PS starken TwinPower-Motor aus BMW 740d & Co.)

Weiterlesen »


Mehr Infos zum BMW M5 F10 in der AutoBild SportsCars

  • Abgelegt: 13.01.2010
  • Autor:
  • Kommentare: 14

In der aktuellen Februar-Ausgabe der AutoBild SportsCars befindet sich ein interessanter Artikel rund um die derzeit meistdiskutierte Neuheit aus Garching, den BMW M5 F10. Es ist bereits seit einiger Zeit bekannt, dass in der neuen Power-Limousine eine überarbeitete Version des V8 Biturbo-Triebwerks S63 arbeiten wird, neben dem fast 600 PS starken Kraftwerk unter der Haube soll es laut Autor Georg Kacher aber noch einige weitere Leckerbissen geben.

Die M GmbH hat bereits mehrfach formuliert, dass man eine Verbrauchreduzierung um 25 bis 30 Prozent gegenüber dem aktuellen BMW M5 E60 mit seinem V10 Hochdrehzahlmotor anstrebt und auch die AutoBild schlägt in dieselbe Kerbe, wenn sie von einem Verbrauch von 10,8 Litern auf 100 Kilometer sowie einem CO2-Ausstoß von 258 Gramm pro Kilometer schreibt. Ob diese Angaben aufs Zehntel stimmen, ist freilich noch unklar, die Größenordnung dürfte aber hinkommen.

M5-F10-AB-Sportscars

Weiterlesen »


Überarbeitete Motoren für alle MINI-Modelle mit Benzinmotor sorgen schon bald für mehr Leistung bei gleichzeitig reduziertem Verbrauch und erfüllen sämtlich die Abgasnorm die EU5 – ganz im Sinne von MINIMALISM und BMW Efficient Dynamics. Zudem gibt es eine MINIMALISM Line des MINI One, die ähnlich wie die EfficientDynamics Edition des BMW 320d mit einigen Maßnahmen für einen noch weiter reduzierten Verbrauch sorgt. Die Position als weltweit führender Anbieter von effizienten Kleinwagen wird damit konsequent manifestiert und ausgebaut.

Der MINI One MINIMALISM Line wird von einem 1,6 Liter großen und 75 PS starken Benzinmotor angetrieben und kommt dank verbrauchssenkender Maßnahmen wie Bremsenergierückgewinnung, Auto-Start-Stopp-Funktion, Schaltpunktanzeige, einer kennfeldgeregelten Ölpumpe und aerodynamisch optimierten Felgen auf einen CO2-Ausstoß von nur 119 Gramm pro Kilometer, was einem Verbrauch von 5,1 Litern auf 100 Kilometer entspricht. Die MINIMALISM Line unterscheidet sich auch optisch von den normalen MINIs, denn die Sonderversion verfügt über andere Außenspiegelkappen sowie ein modellspezifisches Emblem.

P90055213

Weiterlesen »


Der seit einigen Tagen Gesamtführende Carlos Sainz konnte heute seinen ersten Tagessieg erringen, nur 28 Sekunden dahinter folgte der erneut gut aufgelegte Franzose Stéphane Peterhansel in seinem BMW X3 CC auf Position zwei. Peterhansel unterstrich einmal mehr, dass der BMW X3 CC ein verdammt schnelles Fahrzeug ist und durchaus das Zeug zum Gesamtsieg gehabt hätte, wenn es die ärgerlichen technischen Probleme mit einer völlig neuen Kardanwelle nicht gegeben hätte.

Genau hier ist aber auch der große Vorteil der Volkswagen-Flotte auszumachen, denn die Race Touareg laufen mit Ausnahme des Motorschadens bei Vorjahressieger Giniel de Villiers wie ein Uhrwerk, außerdem erlauben sich die drei Top-Fahrer Sainz, Al-Attiyah und Miller bisher auch keine Fahr- oder Navigationsfehler. Genau diese Zuverlässigkeit von Fahrern und Material verhilft dem Wolfsburger Hersteller zu seiner Dreifachführung, denn eine überragende Geschwindigkeit legen die Race Touareg bisher nicht an den Tag – zumindest nicht in einer Form, die die BMW X3 CC des Teams X-Raid nicht auch beherrschen würden.

MOTORSPORT / DAKAR 2010

Weiterlesen »


Page 562 of 711« First...102030...560561562563564...570580590...Last »