Bild-Vergleich: Neuer Audi A6 Avant 2018 vs. BMW 5er Touring

BMW 5er | 12.04.2018 von 30

Mit dem neuen Audi A6 Avant 2018 wird einer der wichtigsten Rivalen des BMW 5er Touring G31 demnächst seinen Marktstart feiern. Erste offizielle Bilder zeigen …

Mit dem neuen Audi A6 Avant 2018 wird einer der wichtigsten Rivalen des BMW 5er Touring G31 demnächst seinen Marktstart feiern. Erste offizielle Bilder zeigen den Oberklasse-Kombi aus Ingolstadt mit S line Sportpaket, was uns einen ersten Bild-Vergleich gegen den 5er mit M Sportpaket erlaubt. Beide Bayern nehmen für sich in Anspruch, eines der besten Fahrzeuge des Segments zu sein und neben einem großzügigen Platzangebot auch sparsame Motoren, modernste Assistenzsysteme, hochwertige Innenräume und ein agiles Fahrverhalten zu bieten.

Um dem BMW 5er Touring G31 die Stirn bieten zu können, nutzt der Audi A6 Avant viel Technik der neuen A8-Generation und kombiniert diese mit einem Gepäckraum, der zwischen 565 und 1.680 Liter Volumen bietet. Damit bleibt der Ingolstädter knapp hinter dem Münchner, der sogar 570 bis 1.700 Liter bietet – allerdings liegt auf der Hand, dass die geringen Unterschiede für kaum einen Kunden den ausschlaggebenden Punkt darstellen dürften.

Genau wie die Limousine setzt auch der neue Audi A6 Avant 2018 serienmäßig auf ein 48-Volt-Bordnetz und eine damit verbundene sanfte Hybridisierung. Der Riemen-Starter-Generator kann beim Bremsen Energie in einen separaten Lithium-Ionen-Akku einspeisen, hiermit kann das Segeln unterstützt und der Auto-Start-Stopp-Bereich bereits auf das Ausrollen in Richtung einer roten Ampel bei Geschwindigkeiten bis 22 km/h ausgedehnt werden. Welche Motoren konkret für den A6 Avant C8 angeboten werden, verschweigt Audi in der Pressemitteilung zum neuen Edel-Kombi.

Sicher ist hingegen, dass die Kunden zwischen gleich vier Fahrwerks-Varianten wählen dürfen: konventionelle Stahlfederung mit Standard- und Sport-Abstimmung, ein Fahrwerk mit adaptiven Dämpfern und ein Fahrwerk mit Luftfederung und geregelten Dämpfern. Genau wie der BMW 5er Touring G31 ist der neue Audi A6 Avant auch mit Hinterrad-Lenkung bestellbar, auch ein Sportdifferenzial zur aktiven Kraftverteilung zwischen den Hinterrädern ist optional erhältlich.

Um den Fahrer bestmöglich zu unterstützen, bieten beide Bayern-Kombis ein umfangreiches Paket von Assistenzsystemen. Beide Hersteller bieten einen Fahrassistenten an, der in vielen Situationen neben der Längs- auch die Querführung übernehmen kann. Notbremsassistent, Kreuzungsassistent, Querverkehrsassistent, Spurwechselwarnung & Co. sind in der aktuellen Oberklasse ohnehin längst Standard. Wie leistungsfähig die Systeme in der Praxis sind und ob einer der beiden Hersteller hierbei einen spürbaren Vorteil realisieren konnte, müssen spätere Vergleichstests zeigen.

Im Innenraum übernimmt der Audi A6 Avant 2018 den Look der Limousine. Mehrere große Touchscreens sind für die Anzeige von Informationen und die Steuerung des Infotainment-Systems an Bord. Hier unterscheidet sich der A6 relativ deutlich vom BMW 5er Touring G31, der neben großen Displays und Gestensteuerung auch mehrere konventionelle Bedienelemene wie den iDrive-Controller für die ablenkungsarme Bedienung während der Fahrt anbietet.

[Fotos: BMW/Audi]

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!

Find us on Facebook

Tipp senden