BMW 530e G30: Neue Live-Fotos vom 5er als Plug-in-Hybrid

BMW 5er | 22.11.2016 von 5

Mit der Kraft der zwei Herzen feiert der neue BMW 530e iPerformance G30 im März 2017 seinen Marktstart, schon jetzt ist der Plug-in-Hybrid ungetarnt …

Mit der Kraft der zwei Herzen feiert der neue BMW 530e iPerformance G30 im März 2017 seinen Marktstart, schon jetzt ist der Plug-in-Hybrid völlig ungetarnt in München unterwegs. Unser Leser Todor hat einen Werkstestwagen in strahlendem Weiß am Straßenrand entdeckt und direkt einige Fotos für uns gemacht, so erhalten wir weitere Eindrücke vom BMW 5er G30 und natürlich auch von den besonderen Merkmalen und Erkennungszeichen des 530e.

Den wichtigsten Unterschied zu den konventionell angetriebenen Modellen stellt dabei die zusätzliche Klappe im vorderen linken Kotflügel dar, dahinter verbirgt sich der Anschluss zum Aufladen des Lithium-Ionen-Akkus. Das Serienfahrzeug wird zudem über an der Vorderseite blau lackierte Nieren-Streben verfügen und sich so auch im Rückspiegel von den übrigen Modellen abgrenzen. Die blau umrandeten BMW-Logos an den Radnaben-Abdeckungen dürften den meisten zufälligen Betrachtern höchstens im direkten Vergleich auffallen.

2017-BMW-530e-iPerformance-5er-G30-Plug-in-Hybrid-01

Alle anderen auf den ersten Blick erkennbaren Merkmale des BMW 530e, das BMW i-Logo am vorderen Kotflügel und die eDrive-Schriftzüge an den C-Säulen, lassen sich genau wie die Modellschriftzüge anderer 5er auch abbestellen. Auch sonst dürfen sich 530e-Kunden auf viele Optionen freuen, denn weder bei den Ausstattungspaketen noch bei den Felgen gibt es relevante Einschränkungen – wer möchte, kann auch den Plug-in-Hybrid mit M Sportpaket und großen Rädern bestellen.

Seinen komplexen Antriebsstrang teilt sich der BMW 530e mit dem 330e, beide Modelle setzen auf die Kombination von Vierzylinder-Benziner und Elektromotor. Letzterer ist im Getriebe der Achtgang-Automatik untergebracht und kann den 5er mit seinen 65 kW (88 PS) und 250 Newtonmeter Drehmoment auch im Alleingang antreiben. Mit sanftem Gasfuß lassen sich so bis zu 45 Kilometer ohne lokale Emissionen zurücklegen, rein elektrisch sind maximal 140 km/h möglich.

Wenn es schneller gehen soll, sorgt die kombinierte Kraft beider Motoren mit 252 PS und 420 Newtonmeter System-Drehmoment für souveräne Beschleunigung: Aus dem Stand auf 100 km/h schafft es der Plug-in-Hybrid in 6,2 Sekunden. Diese Fahrleistungen kombiniert der sparsamste 5er mit einem EU-Normverbrauch von 2,0 Liter auf 100 Kilometer. Den noch nicht konkretisierten Preis können deutsche Kunden mit Hilfe der staatlichen Umweltprämie auf jeden Fall um 3.000 Euro reduzieren.

Aus Münchner Sicht ist der BMW 530e auch ein wichtiger Baustein für das Ziel, im Jahr 2017 weltweit 100.000 Fahrzeuge von BMW i und iPerformance abzusetzen. Gerade die Plug-in-Hybrid-Varianten von Volumen-Baureihen wie dem neuen 5er dürften entscheidend dafür sein, dieses Ziel zu erreichen.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden