Abgas-Skandal: Kein BMW 7er mit Diesel-Motor für die USA?

BMW 7er | 10.06.2016 von 2
BMW-7er-Imperial-Blau-Metallic-G11-730d-25

Der von Volkswagen ausgelöste Diesel-Skandal wirkt sich nun offenbar auch direkt auf BMW aus. Wie der Focus erfahren hat, planen die Münchner keinen BMW 7er …

Der von Volkswagen ausgelöste Diesel-Skandal wirkt sich nun offenbar auch direkt auf BMW aus. Wie der Focus erfahren hat, planen die Münchner keinen BMW 7er mit Diesel-Motor in den USA anzubieten und fokussieren sich demnach auf Benziner und Plug-in-Hybride. Der Focus beruft sich dabei auf Informationen von Zulieferer Bosch, demnach hat BMW nicht die erwarteten Komponenten bestellt und verzichtet demnach auf das Angebot von Diesel-Varianten der 7er-Reihe in Nordamerika.

Wenn die Informationen des Focus korrekt sind, reagieren die Münchner damit auf das spürbar schlechtere Image, unter dem die Selbstzünder seit Bekanntwerden der Abgas-Problematik bei Volkswagen leiden. Der jahrelange Kampf europäischer Autobauer, den Diesel-Motor auch in den USA als sauberen Antrieb zu etablieren, hat durch die Manipulationen der Wolfsburger in jedem Fall einen heftigen Dämpfer erhalten. Ältere Werbespots von VW, in denen die eigenen TDI-Motoren als besonders sauber angepriesen werden, dienen vielen Amerikanern heute nur noch als Steilvorlage für mehr oder weniger gelungene Scherze.

2015-BMW-7er-M-Sportpaket-G11-730d-xDrive-London-65

Nicht nur bei Bosch ist man bis vor kurzem fest davon ausgegangen, dass der BMW 7er auch in den USA mit Diesel-Motor angeboten wird. Bisher bieten die Münchner auf dem wichtigen US-Markt vier Baureihen mit Selbstzünder an: BMW 3er und X3 sind in den Vierzylinder-Varianten 328d und X3 xDrive28d erhältlich, BMW 5er und X5 werden auf Wunsch mit Reihensechszylinder-Diesel ausgerüstet und heißen dann 535d oder X5 xDrive35d.

Der naheliegendste Kandidat für einen Diesel-7er wäre der europäische BMW 730d gewesen, der in den USA voraussichtlich als 735d vermarktet worden wäre. Die dafür nötigen Modifikationen am neuen Sechszylinder-Diesel B57 hat man nun allem Anschein nach auf Eis gelegt, was in den nächsten Monaten weitere Fragen aufwerfen dürfte: Auch im Anfang 2017 debütierenden BMW 5er G30 wird der B57 verbaut, für einen US-Diesel wären auch hier einige Änderungen notwendig.

In Europa sieht die Situation auch nach dem Diesel-Skandal völlig anders aus, hier liegt der Diesel-Anteil innerhalb der 7er-Reihe bei rund 80 Prozent. Hauptverantwortlich dafür ist der BMW 730d, der die Limousine mit seinen 265 PS in rund sechs Sekunden auf Landstraßentempo beschleunigt und den EU-Zyklus dennoch mit weniger als fünf Litern Verbrauch auf 100 Kilometer meistert. Darüber rangiert der Biturbo-Diesel des 740d mit 320 PS, demnächst wird das Angebot vom BMW 750d xDrive mit Quadturbo-Diesel gekrönt.

Find us on Facebook

Tipp senden