600 PS: BMW M6 Competition Paket erhält Power-Upgrade

BMW M6 | 15.05.2015 von 22

Noch mehr Power für den BMW M6: Ab Juli 2015 erhält das Competition Paket eine Leistungssteigerung auf 600 PS und kommt damit auf das Niveau …

Noch mehr Power für den BMW M6: Ab Juli 2015 erhält das Competition Paket eine Leistungssteigerung auf 600 PS und kommt damit auf das Niveau der BMW M5 30 Jahre Sonderedition. Seine offizielle Weltpremiere feiert der 600 PS-M6 im Rahmen der BMW M Night am Nürburgring, dank der auffälligen Lackierung in der vom M4 bekannten Farbe Austin Yellow hat das luxuriöse Coupé aus Garching ohne Zweifel das Zeug zum Hingucker.

Abgesehen von der Leistungssteigerung bleiben die Umfänge des Competition-Pakets unverändert, die wichtigeren Veränderungen im Vergleich zur Serie finden folglich auch weiterhin jenseits des V8-Biturbo statt: Das Fahrwerk mit geänderter Elastokinematik, die noch direktere Lenkung und die noch klanggewaltigere Abgasanlage wurden zu Gunsten weiter gesteigerter Performance optimiert, ohne die Nutzbarkeit im Alltag zu sehr einzuschränken.

600-PS-BMW-M6-Competition-Paket-2015-01

Dank der 25 zusätzlichen Pferdestärken verbessern sich auch die Fahrleistungen: 3,9 Sekunden sind die neue Angabe für den Sprint von 0 auf 100, wobei sowohl das klassische M6 Coupé als auch das viertürige M6 Gran Coupé die 4-Sekunden-Schallmauer knacken können. Das schwerere Cabrio schafft diese Hürde nicht ganz, verfehlt sie aber nur um Haaresbreite.

Die Höchstgeschwindigkeit bleibt auch in Kombination mit dem Competition Paket auf 250 km/h begrenzt, erst das M Driver’s Package inklusive Fahrertraining ermöglicht eine Anpassung der elektronischen Begrenzung auf 305 km/h.

Auch die Fahrwerksregelsysteme wurden natürlich an die geänderten Umstände angepasst, wobei der M Dynamic Mode der Dynamischen Stabilitäts-Kontrolle (DSC) noch mehr Fahrspaß zulassen soll, bevor er im Dienste der Sicherheit eingreift. Die Spannweite der Fahrmodi Comfort, Sport und Sport+ wurde ebenfalls modifiziert, was vor allem durch eine noch sportlichere Ausrichtung des Modus Sport+ erreicht wurde.

Präsentiert wurde das überarbeitete BMW M6 Competition Paket im Rahmen der BMW M Night, bei der die Besucher der BMW M Power Tour 2015 direkt einen ersten Blick auf das neue Topmodell werfen konnten.

22 responses to “600 PS: BMW M6 Competition Paket erhält Power-Upgrade”

  1. Chris35i says:

    Das sind doch mal tolle Nachrichten. 600 PS im M6 klingen auch viel besser als 575. Nächste Hürde: 700 PS. 😀

    • JohnVI says:

      Eine Ansage wäre ein M6 mit 666 PS;) Das darf man bei BMW eigentlich nicht verpassen! Kommt sicher mit der nächsten Generation.

      • 135iCoupe_N55 says:

        jop …. und 4WD…

      • PHoel says:

        Eine Ansage wäre ein 1:1 M6, also soviel Kg wie Tonnen 😉 Wie beim Koenigsegg Agera One:1

        • MFetischist says:

          Na ob sie dem 2.000 PS spendieren, denk ich weniger.

            • MFetischist says:

              Wir nähern uns! 😀 ( wenn auch noch nicht 1:1 😀 )

              http://www.g-power.com/news-de/g6m-v10-hurricane-cs-ultimate_68.php

              Heftig.. Aber leider eben auch potthässlich.

              • der_ardt says:

                Das war noch der S85, der einfach enormes Potenzial bot, wie es scheint. Dieses Leistungsniveau wird der S63 wohl nie erreichen.

                • MFetischist says:

                  Der V10 bietet zumindest vom Hubraum her mehr Reserven. Ob die 1.000 PS standfest sind – vor allem in der Hitze des nahen Osten – wag ich da trotzdem zu bezweifeln. Jedenfalls ein geiles Triebwerk. Vll. das beste BMW Triebwerk überhaupt.

                  • der_ardt says:

                    Auch nicht zu vergessen ist die Maximaldrehzahl, die mal schlank 1000 U/min höher liegt.

              • Chris35i says:

                Warum basteln die jetzt noch an dem alten Kolben? Ich dachte immer die ganzen Scheichs und Russen wollen immer die neusten Modelle haben? Ich fänd’s geil die spendieren dem S85 zwei Turbos, bohren den Motor auf 6,0l auf (100 cm³ mehr pro Zylinder) und holen so ca. 1500 PS raus. Das Teil dann ab in den M6 F12 – wäre eine individuelle Kombination.

                P.S. Nur mit dem Getriebe wird es wohl Probleme geben. :O

                • der_ardt says:

                  Kompressor > Turbo

                  Bei dem zu erwartenden Drehmoment braucht man kein Getriebe 😉

                  • Chris35i says:

                    Beim S85 hast Recht, der Kompressor erhält den tollen V10 HDZ Sound. So wie beim Jaguar F-Type mit V8 Kompressor – einfach ein ultrageiles Teil und der Sound erst *laut-dreckig-prollo* – so muss das sein. 😀

                  • MFetischist says:

                    Kompressor läuft auch immer mit.. Wenn Aufladung, dann Kompressor. Upsizing.

                  • Chris35i says:

                    Was willst du damit betonen, dass der Kompressor stets mitläuft?

                  • der_ardt says:

                    Läuft mit = weiterhin geiles Ansprechverhalten bzw. kein Turboloch (schluckt dafür auch mehr).

                  • Chris35i says:

                    Ah, stimmt. Danke.

                  • der_ardt says:

                    ging mir eher um das Ansprechverhalten 😉 Aber beim Rest muss ich dir natürlich auch recht geben. Den Abgasstrang für einen Turbo zu nutzen ist schon fast Vergewaltigung

        • Prakmatisch says:

          Du meinst sicherlich PS = KG; aber ja sowas aus dem Hause BMW wäre wirklich mal interessant

  2. MFetischist says:

    War jedenfalls abzusehen.

  3. […] anderer Modelle harmoniert, haben in der Zwischenzeit nicht nur das BMW Cruise M Bike oder der BMW M6 Competition gezeigt, auch ein BMW i8 mit Akzenten in Austin Yellow wurde von uns bereits […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden