BMW B47: Neuer Vierzylinder-Diesel mit 190 PS für alle BMW 20d-Modelle

News | 6.02.2014 von 15
BMW-X3-xDrive20d-2014-B47-Diesel-Motor-F25-LCI

In Europa lässt sich die Bedeutung der sparsamen und zugleich kraftvollen Diesel kaum überschätzen. Nicht nur in der BMW 5er-Reihe spielt der 520d längst die …

In Europa lässt sich die Bedeutung der sparsamen und zugleich kraftvollen Diesel kaum überschätzen. Nicht nur in der BMW 5er-Reihe spielt der 520d längst die Hauptrolle, auch beim 3er und den SUV-Modellen X1 und X3 erfreut sich der 20d-Motor größter Beliebtheit. Mit dem BMW X3 Facelift 2014 (F25 LCI) wird der bisher eingesetzte Motor mit der internen Bezeichnung N47 in den wohlverdienten Ruhestand geschickt und durch den neuen BMW B47 ersetzt.

Wie sein Vorgänger setzt auch der neue BMW B47 auf vier Zylinder in Reihe, Common Rail-Einspritzung, 1.995 Kubikzentimeter Hubraum und einen einzelnen Turbolader mit variabler Turbinengeometrie.

BMW-X3-xDrive20d-2014-B47-Diesel-Motor-F25-LCI

Während der N47 in den als x18d und x20d verkauften Ausbaustufen 143 und 184 PS leistete, bietet der neue B47 150 und 190 PS. Das maximale Drehmoment bleibt im Fall der 150 PS-Ausbaustufe bei 360 Newtonmeter, es liegt nun aber zwischen 1.500 und 2.250 U/min an (bisher: 1.750 – 2.500). Bei der stärkeren Ausbaustufe klettert das maximale Drehmoment von 380 auf 400 Newtonmeter, das Maximum steht aber künftig “nur noch” zwischen 1.750 und 2.250 U/min zur Verfügung (bisher: 380 Nm zwischen 1.750 und 2.750 U/min).

Die Steigerung von Leistung und Drehmoment sorgt im BMW X3 für spürbar bessere Fahrleistungen, so knackt der X3 xDrive20d die 100er-Marke künftig nach 8,1 Sekunden und somit vier Zehntel früher als bisher. Auch die Elastizitätswerte für Zwischensprints wurden weiter optimiert.

Gleichzeitig erfüllt der neue BMW B47 die Anforderungen der Abgasnorm EU6 und kommt mit einem etwas niedrigeren Normverbrauch durch den EU-Zyklus. Je nach Getriebe und Ausbaustufe sinkt der Verbrauch um 0,1 bis 0,4 Liter – ob der neue Vierzylinder-Diesel diesen Verbrauchsvorteil auch in der Praxis bieten kann, bleibt freilich abzuwarten. Mit rollwiderstandsreduzierten Reifen kommt der BMW X3 sDrive18d auf einen Normverbrauch von 4,7 Liter, was ihn zum sparsamsten SUV seiner Klasse macht.

Klar ist: Der intern B47 genannte Motor wird nach und nach flächendeckend an die Stelle des N47 treten und längst nicht nur im X3 Facelift für bessere Fahrleistungen bei gleichzeitig reduziertem Verbrauch sorgen. Sein größter Vorteil liegt aus Sicht von BMW allerdings an anderer Stelle: Im Vergleich mit dem N47 besitzt der B47 erheblich mehr Gleichteile mit anderen Motoren wie dem Dreizylinder-Diesel B37, was den Einkauf größerer Stückzahlen von Einzelteilen erlaubt und so dabei hilft, die Einkaufspreise spürbar zu senken.

Die Leistungs- und Drehmoment-Diagramme des BMW B47 mit 150 PS und mit 190 PS:

Find us on Facebook

Tipp senden