BMW 5er Facelift 2013: Bilder, Infos und Video zu F07, F11 und F10 LCI

BMW 5er | 19.05.2013 von 30

Wie verbessert man ein Auto, das schon in der ersten Hälfte seines Lebenszyklus über eine Million Käufer gefunden und sich als weltweiter Marktführer in seinem …

Wie verbessert man ein Auto, das schon in der ersten Hälfte seines Lebenszyklus über eine Million Käufer gefunden und sich als weltweiter Marktführer in seinem Segment etabliert hat? Die Antwort aus München lautet unübersehbar: Behutsam und mit vielen kleinen Detail-Verbesserungen, die den grundlegenden Charakter nicht wesentlich verändern.

Wie schon länger von uns angekündigt, beschränkt sich das Facelift optisch auf eine neue Frontschürze mit zusätzlichen Chrom-Spangen, ein neues Innenleben für die Scheinwerfer an Front und Heck sowie den Wechsel der seitlichen Blinker von den Kotflügeln in die Außenspiegel. Sehr unauffällige Änderungen betreffen außerdem die BMW-Niere und die Heckschürze. Dank einiger Modifikationen im Bereich der Radhäuser, einer verbesserten Verkleidung des Unterbodens und fast unsichtbarer Detail-Arbeit konnte die Aerodynamik dennoch weiter verbessert werden, der cW-Wert des BMW 520d liegt nun bei nur noch 0,25.

BMW-5er-Facelift-2013-Limousine-Touring-GT-F10-LCI-F11-F07

Wichtiger und auffälliger fallen da schon die Änderungen unter der beinahe unveränderten Hülle aus, denn natürlich hat man in und um München nicht umsonst so viele Kilometer mit Prototypen des BMW 5er Facelift 2013 gesammelt. Feinschliff am Fahrwerk soll allen drei Modellen mehr Komfort bescheren, bei Limousine und Touring versprechen die Bayern auch etwas mehr Dynamik.

Die Änderungen an Motorenpalette und Antriebsstrang stellen für unsere Leser keine Überraschung mehr dar, denn wir haben den neuen Basis-Diesel BMW 518d F10 mit 143 PS, das Motoren-Update beim nun 450 PS starken 550i, den neuen Allrad-Einstieg in Form des BMW 520d xDrive und den Entfall des BMW 530i mit Sechszylinder-Saugmotor schon vor Wochen angekündigt. Alle Motoren erfüllen ab dem Facelift die Abgasnorm EU6.

Nicht wirklich überraschend, aber immerhin neu ist hingegen die Einführung von Luxury Line und Modern Line für die 5er-Reihe. Damit hält das Line-Konzept nun auch in der Münchner Oberklasse Einzug, wobei der 5er auch weiterhin ohne Line sowie mit M Sportpaket bestellt werden kann. Letzteres erhält im Zuge des Facelifts ein deutlich filigraneres Lenkrad, das sich stärker als bisher vom Serien-Volant unterscheidet.

Das Interieur der Facelift-Modelle unterscheidet sich auf den ersten Blick kaum vom bisherigen Stand, bietet im Detail aber einige praktische Verbesserungen: Sowohl Ablagefächer als auch Cupholder in der Mittelkonsole weisen ab dem Facelift ein größeres Fassungsvermögen auf, hinzu kommen eine Chrom-Einfassung für das 10,2 Zoll große Infotainment-Display und der bereits angekündigte iDrive Touch-Controller mit berührungsempflindlicher Oberfläche, über den sich Schriftzeichen simpel per Fingerzeig eingeben lassen.

BMW-5er-Facelift-2013-F10-LCI-Innenraum-iDrive-Touch

Einen noch angenehmeren Alltags-Begleiter soll das BMW 5er Facelift 2013 dank einiger neuer oder erweiterter Assistenzsysteme und ConnectedDrive-Funktionen abgeben. So beherrscht die Achtgang-Automatik künftig wie im 7er das Segeln und geht zwischen 50 und 160 km/h in den Segel-Modus über, sobald der Fahrer den Fuß vom Gas nimmt. Dank abgekoppeltem Antriebsstrang kann der 5er so lange Distanzen bei minimalem Verbrauch zurücklegen.

Ebenfalls vom 7er bekannt ist der Vorausschau-Assistent, der den Fahrer frühzeitig über Gründe zum Abbremsen auf seiner geplanten Route informiet. Nähert man sich beispielsweise einem Kreisverkehr, einer Kreuzung oder einem Tempolimit auf der Autobahn, erhält man genau dann eine entsprechende Anzeige, wenn man  den Fuß vom Gas nehmen kann, ohne zum Hindernis zu werden. So kann man selbst in unbekannter Umgebung so vorausschauend wie auf bekannten Straßen fahren.

Weiter verbessert wurden – oder werden ab November 2013 – die Scheinwerfer-Technik (Xenon bei allen Modellen Serie, Voll-LED optional erhältlich), das Nachtsichtsystem BMW Night Vision (ab Juli mit Dynamic Light Spot), der Einparkassistent (ab November übernimmt das System auch Gaspedal und Bremse), das Head-Up Display (Listendarstellung von Telefon- und Entertainment-Infos), der Driving Assistant Plus (ab November mit Stau-Assistent, der bis 40 km/h lenkt, bremst und beschleunigt) und Active Protection (mit Aufmerksamkeitsassistent / Müdigkeitserkennung).

Einen Eindruck von der überarbeiteten Nacht-Optik und den optionalen Voll-LED-Scheinwerfern aller drei Modelle liefert das folgende Video, außerdem stehen natürlich zahlreiche Bilder zur Verfügung. Bilder und Infos zu BMW 5er Touring Facelift (F11 LCI) und BMW 5er GT Facelift (F07 LCI) finden sich in gesonderten Beiträgen.

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden