BMW 5er Facelift 2013: 530i entfällt, R6-Sauger N53 vor dem Ruhestand

BMW 5er | 7.05.2013 von 52

Mit dem BMW 5er Facelift 2013 (F10 LCI) im Juli soll die Oberklasse aus München noch attraktiver werden – was allerdings nicht aus der Perspektive …

Mit dem BMW 5er Facelift 2013 (F10 LCI) im Juli soll die Oberklasse aus München noch attraktiver werden – was allerdings nicht aus der Perspektive aller Kunden gelingen dürfte. Nach unseren Informationen wird der insbesondere von den Fans der “alten Schule” innig geliebte BMW 530i F10 mit frei saugendem 3,0-Liter-Reihensechszylinder (intern N53B30) mit dem Facelift ersatzlos gestrichen.

Dass der 272 PS starke BMW 530i entfällt, ist mit Blick auf die jüngeren Entwicklungen hin zu immer mehr aufgeladenen Vierzylindern (N20B20) und der damit einhergehenden Ablösung fast aller Saugmotoren nicht sonderlich überraschend, dennoch dürfte so mancher Anhänger der klassischen BMW-Tugenden dem letzten Saugmotor in der 5er-Reihe nachtrauern.

BMW-Reihensechszylinder-Saugmotor

Neben der weiteren Reduzierung des Flottenverbrauchs dürfte auch die flächendeckende Erfüllung der Abgasnorm EU6 einer der Gründe für das endgültige Aus des N53 sein, denn der Reihensechszylinder-Saugmotor erfüllt “nur” die Kriterien der EU5-Norm. Ob die nun entstandene Lücke zwischen 528i mit 245 PS und 535i mit 306 PS künftig durch eine stärkere N20-Variante ersetzt wird, bleibt abzuwarten.

Wer aktuell noch einen Neuwagen von BMW mit Sechszylinder-Saugmotor kaufen möchte, sollte sich in jedem Fall beeilen: Das Produktionsende von BMW 125i Coupé und 125i Cabrio steht bereits vor der Tür, die Nachfolger aus der 2er-Reihe laufen sich bereits warm – und werden mit allen Modellen unterhalb des M235i auf Turbo-Vierzylinder setzen. Somit bleibt für die Freunde von frei atmenden Motoren nur noch der Hochdrehzahl-V8 des BMW M3, aber auch dessen Ablösung durch einen Turbo-Sechszylinder lässt nicht mehr lange auf sich warten.

Mit dem BMW 5er Facelift 2013 wird BMW auch die Option streichen, den 530d mit manuellem Getriebe zu bestellen. Genau wie bei einigen anderen Modellen wird die Achtgang-Automatik von ZF serienmäßig verbaut, was bei Puristen ebenfalls einen bitteren Nachgeschmack hinterlassen dürfte.

52 responses to “BMW 5er Facelift 2013: 530i entfällt, R6-Sauger N53 vor dem Ruhestand”

  1. Simon says:

    Traurig

  2. pimpmy911 says:

    Auch wenn ich höchstwahrscheinlich nie einen 530i zulegen würde/werde ist es dennoch schade, dass man immer und überall downsizen und aufladen muss. R6 sauger mit Handschaltung im 5er ist ein Stück Geschichte und kann nicht einfach so gestrichen werden.

    Verstehe diese Managemententscheidung nicht.
    Kosten für die Weiterentwicklung zu Euro6 wären wohl überschaubar gewesen (speziell wenn man ein Rekordjahr nach dem anderen einfährt).
    Für die Umwelt fällt der Mehrverbrauch wohl auch nicht ins Gewicht (wie de Praxis vs. NEFZ ausssieht dürfte wohl auch bekannt sein. Eventuell wurde schon in neueren Zyklen getestet…)
    Kann mir das jemand erklären?
    Hat jemand Verkaufszahlen parat (LInk)?

    Ps. Für mich bleibt ja noch das z4 Coupé als Gebrauchtwagen :D.

    • MFetischist says:

      Das ist schlicht und ergreifend Pseudo – Öko und vor allem Finanzpolitik(!), abgewürzt mit etwas Weltmarkt”denken”..

      Auf den neuen Zielmärkten gibt es keine Tradition, die man zum Teufel jagen kann. BMW ist eine deutsche Marke mit – noch – gutem Ruf. Ob da vorne ein Luftpumpenmotor unter der Haube werkelt oder ein Triebwerk, ob die Vorderräder kratzen – wie bei den Reiskochern aus Nippon – oder es von hinten drückt… Who cares?

      Hauptsache die Kohle stimmt. 😉

      Die Märkte verschieben sich. Das ist BMW nicht groß vorzuwerfen. Aber trotzdem sind die so flexibel wie Eisenstangen.

      Stichwort Handschalter im M5 / M6. Der ist entwickelt, wird aber auf dem einstigen Heimatmarkt nicht angeboten. So ein Blödsinn. Schau dir mal ein paar Ami M5 / M6 an. Extremer Anteil an Schaltern.

      Kunden- und Markenpflege vom feinsten.

      Die BMW Mannen werden jetzt sagen “es werden zu wenig R6 Sauger verkauft”.

      Logo.. weil eben nur die Basismotoren richtig Masse machen. Und die sind schon länger auf R4T umgestellt. Propaganda.

      Den 12 Zylinder gönnen sie sich doch auch noch als Prestigeobjekt. Doppelmoral.

      Aber die Zukunft ist ja rosarot.. 😀 Mehr Rückrufe als Verkäufe, R3, Frontantrieb, unerklärliches Design bei den Massenmodellen und das alles zu z.T. abgefahrenen Kursen.

      No Thanks die Kisten könnt ihr behalten. 😉

      Sommertag.. Radio aus.. Fenster runter.. Reihensechser unter der Haube und die Gänge von Hand reingedrückt. Ein Relikt aus dann längst vergangenen Tagen, in denen Autofahren noch eine Romantik inne hatte. 😉

      Spaß auf Dauer bringt nur BMW R6 Power. 😉 *altes Soundlogo*

      • tk14 says:

        Besser kann man es nicht beschreiben!
        BMW wird eine Zeit lang sowas an den Mann bringen können, da das Image noch so toll ist. Wie schnell man es verspielen kann zeigt das Beispiel Mercedes.

        Keine Frage, zur Fortbewegung reicht auch R3 mit Frontantrieb… nur gibt es das bei der Konkurrenz zum halben Preis mit mindestens gleichwertiger oder besserer Optik!

      • aus der Versenkung says:

        >> ich habe vor 3 Wochen für mich eine Entscheidung getroffen – und ganz spontan und völlig ungeplant gebraucht gekauft – etwas, was wohl in jeder Beziehung (nicht nur bei BMW) N I E mehr kommen wird:
        .
        > > > einen 850 csi (V12, 5.6 / 381 PS)
        Ich kann nur sagen:
        – ich bin glücklich
        – ich habe jetzt endlich meinen Frieden (mit BMW) gefunden
        (obwohl mir der M-V8-turbo mit 6-G-Schalter vorenthalten wurde)
        – und ich darf immer wieder aufs Neue die absolute Faszination erleben
        . . . und ich bin sicher, dennoch irgendwann als 7. Fahrzeug (und als 4-ten dauerhaft angemeldeten BMW) einen 3-Zylinder-Turbo-Benziner in meinem (privaten) Fuhrpark vorfinden zu werden
        > einen 220i mit 184-190 PS
        . . . aus voller Überzeugung
        .
        (Habe den Beitrag wohl falsch platziert . . . )
        kleine ERGÄNZUNG:
        >>
        . . . und: JEDER Tropfen Sprit in den V12 ist bestens investiertes Geld in meine Seele
        . . . nach der jetzt erfolgten Euro-2-Umrüstung erwartet mich eine halbierte jährliche kfz-Steuer von nunmehr 412 EUR p.a.
        . . . und für die Zulassung mit Saisonkennzeichen zahle ich für 8 Monate !! – Haftpflicht UND VOLLkasko – zus. !!! 322 EUR
        . . . und die Einmalkosten der Anschaffung von weniger als 30.000 EUR verlieren voraussichtlich noch nicht einmal an Wert . . .
        WAS will man eigentlich noch mehr ??

    • aus der Versenkung says:

      zum Thema HANDschaltung bei den Top-Motoren:
      .
      >> ich habe vor 3 Wochen für mich eine Entscheidung getroffen – und ganz spontan und völlig ungeplant gebraucht gekauft – etwas, was wohl in jeder Beziehung (nicht nur bei BMW) N I E mehr kommen wird:
      .
      > > > einen 850 csi (V12, 5.6 / 381 PS)
      Ich kann nur sagen:
      – ich bin glücklich
      – ich habe jetzt endlich meinen Frieden (mit BMW) gefunden
      (obwohl mir der M-V8-turbo mit 6-G-Schalter vorenthalten wurde)
      – und ich darf immer aufs Neue die absolute Faszination erleben
      . . . und ich bin sicher, dennoch irgendwann als 7. Fahrzeug (und als 4-ter dauerhaft angemeldeter BMW) einen 3-Zylinder-Turbo-Benziner in meinem Fuhrpark vorfinden zu werden
      > einen 220i mit 184-190 PS
      . . . aus voller Überzeugung

    • Chris Bayerstein says:

      Geschichte gehört ins Museum und nicht auf die Straße. Wer einen neuen 5-er kauft oder least, der will modernste Technik, und dazu zählen durchzugsschwache Saugmotoren oder veraltete Handschaltung mit Sicherheit nicht. Allein der Schaltknüppel passt nicht in den modernen Innenraum des 5-er, hier ist nur Platz für den Automatik Joystick.

  3. R6-Fahrer says:

    Hoffentlich bekommen die noch noch ihre Quittung für ihre Vollidiotenentscheidungen! Den 525d R6 einstampfen, den 530d nicht mehr als Schaltgetriebe, bravo! Gibt keinen Grund mehr, einen BMW zu kaufen, einen 0815-Vierzylinderdiesel gibt es bei jeder Marke!

    Macht nur weiter so, am besten auch mit dem Elektroauto! Der Chinese wartet schon, die Automobilindustrie wird verschwinden wie Grundig und Co.

    Bangle war schon schlimm, aber das ist echt der Hammer

    Ach ja: glaubt nur schön weiter an Euren CO2-Klimawandel!

  4. qwer123 says:

    Ebenfalls schade den besten Motor einzustampfen…

    @R6-Fahrer
    das es den 530d nicht mehr mit Handschalter gibt hat vll andere Gründe…
    es gibt nur noch ein Schaltgetriebe – K-Getriebe – dieses kann wohl kaum mit dem Drehmoment der N57 lange halten…

    • Simon says:

      Klär uns doch bitte über da K-Getriebe auf 🙂 Lässt sich laut deiner aussage somit darauf schliessen, das bei BMW in Zunkunft nur noch ein Schaltgetriebe verbaut wird, welches vom 14i bis zum 35i einsatz finder??

      Naja, würde mich nicht überaschen

      • qwer123 says:

        ist doch schon der Fall das bei allen Längs eingebauten Motoren das selbe Handschaltgetriebe verbaut wird…

  5. M130i says:

    Wurde heute völlig überaschend von einem CLA auf der Bahn platt gemacht. Kann eigentlich nur ein CLA250 gewesen sein aber selbst mit Brabus Leistungssteigerung kommt der nur auf 245Pferde. Ich war hinter ihm zu zweit und er allein. Hab im 4 Runtergeschaltet und Vollgas gegeben jedoch zog er schon erstaunlich davon. Der hatte je ein eckiges Endrohr links und rechts und keine Beschriftung. Sind die Turbos auch obenrum so stark? Dachte das ich mit meinem N52 obenrum mehr Power hätte und zumindest hätte dranbleiben können.

    • cisi says:

      die turbo 4 zylinder streuen allgemein nach oben und haben viel drehmoment in jeder lage, der N52 streut eher nach unten (meiner hatte bei einer messung mal sogar nur 245 ps). Wenn er vor dir gas gibt (davon kannst du aus gehen), zieht er davon. Du müsstest gleichzeitig ausfs gas steingen und perfekt schalten um da mit zu halten. Antribsverluste haben die neuen modelle normalerweise auch weniger als ältere und dann noch vielleicht ein 7 gang dsg (schalten ohne turbo+motor zugunterbrechung), leichter sind die ebenfalls(denk ich mal) und irgendwann nutzt alles nix mehr…

      • M130i says:

        Denke nicht das meiner weit nach unten streut. Hab ihn zwar noch nicht auf dem Prüfstand gehabt aber konnte mal echt gut mit dem E92 335i von nem Kumpel mithalten. Der ist kein bisschen weggezogen (wobei hier der Gewichtsunterschied wohl auch eine große Rolle gespielt haben wird.

        • cisi says:

          das hab ich auch geschafft, das ist wegen der übersetzung und gewicht so… trozdem streute er nach unten. Gleichzeitig hat mich mal ein golf 25 jahre edition (245 ps) überholt…..

    • Pro_Four says:

      …eckig?! Das war sicher der CLS 350 BlueEFFICIENCY Edition mit 306 Pferdchen

      • M130i says:

        Nein war sicher ein CLA. Dachte zuerst das es ein CLA45 AMG sein könnte aber den gibt ja noch nicht (glaub ich)

        • Pro_Four says:

          ..sorry, natürlich der CLA, aber auch der wird sicher die eckigen bekommen mit dem 350er Motor.

          • M130i says:

            Den wirds nur mit 4 Zylinder geben (basiert auf der A-Klasse).
            Stärkste Motorisierung wir der CLA 45AMG mit 360PS 4Zyl. Turbo

            • 135iCoupe_N55 says:

              und einem maximalen Ladedruck von 1,8bar….

              zu den Auspuffendrohren, die sind sowohl beim 250er als auch bei der AMG-Version eckig, meine sogar fast identsich zu sein 😉
              kann auch sein dass der CLA deswegen so flott unterwegs war, da ein 1erlein einfach einen katastrophalen Luftwiderstand hat im Vergleich mit dem CLA:
              cw-Wert E87: ca. 0,32
              cw-Wert CLA: ca. 0,23
              die Stirnfläche wird beim CLA ebenso deutlich geringer sein.
              Je schneller Du mit deinem 130i und der CLA gefahren seit, desto stärker wirken auch die Luftwiderstände 😉

  6. BUB says:

    NNNEEEEEEEIIIIIIIINNNN … ich will sterben, sowas böses hätte ich zumindest für 2013 noch net erwartet naja egal für mich heißt das am Wochenende frust-saufen N53B30 ich werde dich vermissen 2996ccm 272ps 320Nm kann ich wenigstens noch den einzelnen Motor haben? ich bezahle und gebe meine Frau gratis dazu fuck wenigstens kann ich noch den N54 genießen…

  7. Aspe says:

    Kleiner Fehler: Fuer Fans von Saugmotoren gibt’s noch den X1 sDrive 18i. Ob das zaehlt, oder ob wir den lieber unter den Tisch fallen lassen sollten, darf jeder selbst entscheiden 😉

  8. Thomas says:

    Leider ist es heute vielen Leuten egal was unter der Haube schlägt. Wichtig ist das Logo auf der Motorhaube und dicke Nieren.
    Das sind dann auch meist die Leute, die noch nie einen großen Benzin R6 Sauger gefahren sind.
    Hab mich mittlerweile durch das R4 Motoren Portfolio gekaut und teilweise Probe gefahren und muss sagen, ich würde einen alten M20 allen Vierzylindern vorziehen.
    Schon beim Einkuppeln und Anfahren spürt man die zwei fehlenden Pötte.
    Früher fuhr man aus Überzeugung BMW, heute nur noch aus Gewohnheit.

  9. 135iCoupe_N55 says:

    die Saugmotoren werden alle abgesetzt, der 335d kommt nur als xdrive, der 530d wird nicht mit Handschaltung angeboten….. welche A****lö***r entscheiden denn über so einen Quatsch? als ich mir mein 135iCoupe gekauft habe dachte ich dass ich den Wagen 5 Jahre fahre und mir dann etwas noch stärkeres leiste, mittlerweile denke ich lieber das Dingen etwas modifizieren und hoffen dass er 200000km hebt… BMW hat sich in den letzten Jahren so (leider negativ) verändert, wer weiß wie diese Entwicklung fortgesetzt wird

  10. cw17 says:

    Was man noch ergänzen könnte: Im 5er Facelift kommt die Aktivlenkung erstmals kombinierbar mit xdrive! Ob das endlich dazu führt dass die Lenkung wieder “gefühlsechter” wird bleibt abzuwarten, aber ich fürchte es wird wieder der elektronische Unsinn wie jetzt auch schon und nicht die hydraulische….. 🙁

  11. Aggro says:

    Hoffentlich schmeißen Sie den Vorstand raus, der solch eine Fehlentscheidung getroffen hat.
    Die Fehler der “oberen” zahlen immer die “unteren”.

  12. BMW-Fan/a says:

    wäre zylinderabschaltung nicht ein weg auf den eu-prüfständen die normen zu erreichen und somit altagstaugliche 6-zylinder anzubieten?

    • MFetischist says:

      Blubb.. Wo kein Wille.. da kein Weg. 😉 Die setzen eher auf die Nähmaschinen aber die baut ja schon Toyota.. 😀

  13. MFetischist says:

    *ein Teelicht anzünd*

    Der vorletzte echte Trauertag. Der letzte wird dann der, an dem sie den S65 einstampfen.

    Alle Hasstiraden sind erzählt – ab jetzt wird nur noch der klassische BMW gewählt. 😉

    Gibt ja eh nur noch wenige Lichtblicke à la BMW 6er. Sonst ist der Konzern ja zu Audi II verkommen.

    Go on and good luck. 😀

    Morgen früh schnurrt er wieder… Mein BMW R6 Sauger.

    <3 Einmal R6, immer R6. <3

  14. Pro_Four says:

    …Oh mein Gott, ich wusste es, dieses Thema polarisiert wieder. Böse Böse Welt, ähhh BMW Welt :/

  15. Dude says:

    Laut Spritmonitor – bei leider schlechter Datenlage – verbraucht der 530i trotz Mehrleistung weniger als der 528i. Gibt es da irgendwo einen sinnvollen Vergleich zwischen den beiden?

    http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht/6-BMW/38-5er.html?fueltype=2&constyear_s=2008&constyear_e=2013&exactmodel=530i

    http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht/6-BMW/38-5er.html?fueltype=2&constyear_s=2008&constyear_e=2013&exactmodel=528i

  16. Lauerput says:

    Als Jugendlicher hatte ich noch wenig Ahnung von Motoren. Was mich jedoch immer fasziniert hat, war der Klang eines an mir vorbeifahrenden BMW. Das turbinenartige, samtige Hochdrehen dessen Motors hatte für mich etwas überlegenes.

    Diese Momente werden jetzt, wo ich erwachsen bin, jedoch immer seltener. Zum Glück hab ich mir noch einen Reihensechser gesichert. Ab und an fahr ich mit offenen Fenster durch eine Unterführung und genieße den Klang vergangener Zeiten.

  17. BMW_550i says:

    Echt Traurig! Es war aber zu erwarten. Gott sei Dank gibt es noch die R6-Turbomotoren. Ein Sauger ist was besonderes, allerdings hat der R6T auch seine Reize, auf alle Fälle. Der Schub von 1500 1/min bis 6000 1/min ist einfach unbeschreiblich und der turbinenartige Sound von dem BMW-Triebwerk – sehr geil. N54, N55. Der N53-Motor war anfällig, allerdings auch ein sehr geiler Motor, wie auch der N52. Leider werden nun die Luftpumpen die Welt “regieren”, was ich absolut nicht unterstützen werde. Mein Nächster wird R6 Turbo (535i F10) oder V8 Bi-Turbo (550i F10).

    Gruß 550i

  18. CB40CSR says:

    Sicherlich ist der Wegfall des 530i R6 schade, sehr schade. Aber in anbetracht der momentanen Situation und der aktuellen erneuerung des Motorenprogramms der logische Schritt, Schlussendlich wird es wohl nur etwa 0,001 % nerven und sich von der Marke abwenden. Ansonsten greift man halt zum 528i oder zum 535i, was solls, auch das sind BMW’s. Und, der R6 wird ganz bestimmt wieder vermehrt zum Einsatz kommen, in 4-7 Jahren sieht es wieder ganz anderst aus.

    • BMW_550i says:

      Hoffe ich, dass in 10 Jahren wieder BMW zu dem R6-Sauger zurückkehrt (stark modifiziert) 🙂 Die haben doch gezeigt, was sie mti dem N52 überarbeitet (N52N oder auch N52TÜ) anstellen können mit dem Luftmassenmesser, der nun digitale Werte senden kann an das Steuergerät und weiteren Maßnahmen an der Motorsteuerung (MSV80 statt MSV70, die Direkteinspritzer dann MSD80 (N54)). Auch der N53-Motor ist sparsamer, als der N20B20OL (245 PS).

      Und, der 528i ist auch umgestellt seit 2011 auf N20 beim F10 z,.b.!

      Gruß 550i

  19. 5er-Dienstwagen says:

    @Benny:

    Wann ist denn mit offizieller Information zur gesamten Motorenpalette zu rechnen sowie zum Facelift an sich? Wenn es im Juli rauskommt solte ja auch bereits im Mai informiert werden, oder?

  20. MathiasK says:

    Schade. Was das Gefühl in Bezug auf die Beschleunigung auf dem ersten Meter nach Start betrifft, ist der 530i dem 535i überlegen, schon weil beim 535i ein leichtes Turboloch zu vernehmen ist; Der 530i hatt ein Anzug wie am Gummiband gezogen. Das ist (war) Freude am Fahren. Eindeutige Fehlentscheidung, den 530i aus dem Programm zu nehmen. Hoffe das der 540i ab der 2.ten Jahreshälfte alles besser kann als der 535i – und vor allem im Leerlauf nicht so dieselt.

  21. BMW_550i says:

    Ich verstehe nicht, was es bringt, einen BMW nur mit Automatikgetriebe zu bringen? Das ist doch Quatsch hoch 10. Wer mal einen BMW-Benziner oder Diesel mit R6 handgeschalten fährt, der will nichts anderes mehr. Ein zu geiles Gefühl, einen BMW schalten zu dürfen. Der M5 F10 braucht auch ein Schaltgetriebe. Das DKG ist schön und gut, aber Handschaltung ist Handschaltung. Das Beste, was es gibt bei BMWs! Diese Schaltung, so knackig und präzise – wahnsinn! Da kann jeder einpacken.

    Schade, echt traurig wegen dem R6 und auch der Handschaltung! Ich würde so gerne einen M5 E60 importieren aus den Staaten mit Handschaltung – dort gibt es mehr, als mit SMG.

    Grüße aus München!

    • Lauerput says:

      Da bin ich Deiner Meinung. Manchmal, wenn ich faul durch die Landschaft gurke, wäre ein Automatikgetriebe ganz entspannt, aber wenn ich autofahre (im Sinne von “Freude am Fahren”), dann will ich auch schalten.

      • BMW_550i says:

        So und nicht anders :-))) Und der sechste Gang bei 60-250 km/h reicht auch vollkommen für das faule Schalten oder eben Fahren durch Landschaften 🙂 Ein R6 3,0 L hat da auch Kraft ruhig und entspannt zu beschleunigen! 🙂

        Grüße!

        • Chris Bayerstein says:

          Guter Witz ein R6 Sauger ist komplett durchzugsschwach und muss hoch gedreht werden, wenn man da nicht fleißig im Getriebe rührt, geht gar nichts. Die BMW Sauger sind zum Glück tot, da katastrophal drehmonentschwach gewesen. Nicht umsonst beschleunigt der 528i mit 245 PS besser als der 530i mit 272 PS von 0 auf 100.

    • Chris Bayerstein says:

      Tut mir leid, aber du bist von Vorgestern. Handschaltung ist Vorkriegstechnik wie Lenkung ohne Servo oder Auto ohne Naiv und Klimaautomatik. Die Automatik kann alles besser, sie verbraucht weniger Sprit und beschleunigt besser. Will man doch einmal schalten, geht das schneller und sicherer mit beiden Händen an den Lenkradpaddels. Ein 5-er mit Handschaltung ist Anachronismus, ich kenne bei uns niemanden in der Firma, der so was fährt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden