Video: MINI John Cooper Works GP R56 trifft Audi A1 quattro in England

MINI | 1.03.2013 von 48

Mit dem MINI John Cooper Works GP R56 hat die BMW-Tochter aus England das nach eigenen Angaben bisher schärfste Serien-Auto der Marke auf die Räder …

Mit dem MINI John Cooper Works GP R56 hat die BMW-Tochter aus England das nach eigenen Angaben bisher schärfste Serien-Auto der Marke auf die Räder gestellt und natürlich schreien solche Ankündigungen nach einem Vergleich mit den besten Fahrzeugen dieser Klasse. EvoTV versorgt uns nun mit einem ausführlichen 4er-Vergleich, bei dem sich der MINI JCW GP gleich drei starken Gegnern auf der Strecke von Blyton Park stellen muss.

Gegen den 218 PS starken MINI treten drei nicht unbedingt perfekt vergleichbare, aber in jedem Fall ebenfalls sehr schnelle Fahrzeuge an: Der auf 333 Einheiten limitierte Audi A1 quattro mit einem Grundpreis von knapp 50.000 Euro und die beiden Kompaktklasse-Sportler Ford Focus RS 500 und Renault Megane R26.R, bei denen es sich ebenfalls um Sondermodelle auf Basis ohnehin sportlicher Fahrzeuge handelt.

MINI-John-Cooper-Works-GP-R56-vs-Audi-A1-quattro-Video

Da die vier Fahrzeuge in etwas anderen Klassen spielen, macht EvoTV aus dem 4er-Vergleich zwei 2er-Vergleiche, was uns ein direktes Aufeinandertreffen des MINI John Cooper Works GP mit dem Audi A1 quattro beschert:

48 responses to “Video: MINI John Cooper Works GP R56 trifft Audi A1 quattro in England”

  1. Chris35i says:

    Der A1 Quattro ist halt doch nur ein “Marketing”-Modell und fahrdynamisch dem Mini echt weit unterlegen. Dabei steht die Miniplattform kurz vor ihrer Ablösung. Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch weniger Gewicht oder anders gesagt: manchmal ist weniger mehr! 🙂 Chapeau Mini!

    • jerryre89 says:

      Außerdem ist er so unfaaaaaaaaaaassbar hässlich 😀

    • v10 says:

      Das sind beides Marketinggags. Der A1 Quattro macht sehr viel Spass, weil man mit dem Auto genau das machen kann, das hier angeblich alle so lieben: das Ding übersteuernd um die Ecken lassen. Jetzt aber, wo ein “BMW” Fronttriebler (ja so verhasst bei euch) gegen einen Quattro gewinnt, spielt das natürlich gaaaar keine Rolle mehr. Ihr seid einfach nur Fanboys. Nichts weiter.

  2. M130i says:

    Der Mini GP ist einfach für die Rennstrecke gemacht. Wünsche mir das BMW das mit den M Modellen jetzt auch tut da es ja nun für die Komfortableren Menschen die M Performance Modelle gibt.

  3. Speedfight says:

    Die Jungs aus München können es eben…
    Lieber Benchmark in Antrieb und Fahrwerk, als bei der Rastung des Lichtschalters…:-P

    • Locke says:

      Na ja, beim Antrieb ist wohl eher der Ford Benchmark. Und selbstverständlich profitiert der Mini im Vergleich von den zusätzlichen Pfunden des A1 Allradantriebs, da kann man höchtens eine Überlegenheit in Sachen Leistungsgewicht attestieren.
      Im Alltag (und das ist nicht die Rennstrecke) dürfte der A1 Quattro das deutlich ausgewogenere Fahrzeug sein. Audi wird schon wissen, warum die 333 Exemplare im nu ausverkauft waren.

      • simons700 says:

        Versuch mal einen Mini GP zu kaufen 😉

      • Pro_Four says:

        …gelapp ;D

        1. ich kann mich nicht erinnern, das je schon mal ne Sonderedition sich nicht verkauft hätte, egal von welchem Hersteller, da einfach exklusiv und was besonderes

        2. Warum hat man dann dem A1 nicht sein Frontantrieb gelassen, wenn er wie du sagst -zu viel Pfunde- auf den Rippen hat?! Es müsste doch dem A1 helfen, gerade aus den Ecken schneller zu sein;)

        3. Mini ist Mini und der ist Kult

        • Locke says:

          Stimmt, Sammlereditionen sind meist sehr schnell vergriffen. Deswegen wird es die Audi Fans, die sich den exklusiven Giftzwerg A1 Quattro gesichert haben auch nicht die Bohne interessieren, ob der A1 Quattro irgendwo und irgendwann mal 2 Sekunden langsamer war, zumal auf einer Strecke, die Leistungsgewicht so deutlich präferiert, dass selbst der RS500 dem leichteren Megane R26.R nicht davonfahren kann.
          Warum man dem A1 nicht den Frontantrieb gelassen hat? Weil viele Fans sich den A1 mit Allradantrieb gewünscht haben und so ein Antrieb in dieser Fahrzeugklasse wohl außergewöhnlich ist. Der A1 ist damit sicher schwer ausgefallen. Ich glaube aber, bei Audi hat man nicht die Zeiten auf irgendeinem englischen Rundkurs im Blick gehabt, sondern wollte einfach ein sportliches, im Alltag überlegen zu bewegendes und extrem gut ausgestattetes Fahrzeug auf Kiel legen, was gelungen ist, denn der A1 Quattro war zwar sehr teuer, hat aber so ziemlich alles an Ausstattung an Bord, was gut und teuer ist.
          Und nein, ich finde nicht, dass der new Mini in irgendeiner Weise Kult ist.
          Das konnte man höchstens dem classic Mini bescheinigen, der die dem Namen impliziten Markenwerte auch wirklich noch erfüllte.
          Mini heute ist eine auf vom Marketing auf Lifestyle getrimmte Cash-Cow, die rein nichts mehr mit dem einst von Sir Issigonis gelebten Traum eines für jedermann bezahlbaren Kleinwagens mit englischen Charakter zu tun hat.

      • der_ardt says:

        Ford ist beim Antrieb Benchmark? Klar, Frontantrieb bei der Leistung ist absolut sinnvoll

        • Locke says:

          Ist Frontantrieb bei der Leistung des Renaults oder Mini sinnvoll?

          • der_ardt says:

            grenzwertig bei Mini und Renault, aber nicht so absurd wie 345 PS! Zeigt der Test recht eindeutig, wie überfordert der Focus ist.

    • BMW_550i says:

      100%-ige Zustimmung! 🙂

  4. Raudi says:

    2,5 Sekunden nimmt der Mini GP auf dem kleinen Kurs dem A1 Quattro ab!
    Hahaha … Audi.
    Krasses Teil der GP.

  5. Gary says:

    Ist doch logisch, dass Leistungsgewicht auf so einem verwinkelten Kurs stärker zählt als Motorleistung. Meine Favoriten in diesem Test: Renault und Audi. Der Renault ist schon sehr puristisch, ist aber nicht so overpowered wie der Ford, der mit Traktionsproblemen zu kämpfen hat. Der Audi hat Traktion in jeder Lebenslage und ist technisch wohl das komplexeste Auto im Test, und gefällt mir wegen seines leicht übersteuernd ausgelegten Setups – leider aber nur ein Sammlerstück, was längst vergriffen sein dürfte.

    • simons700 says:

      Hier gibt`s noch einen!
      Auch mit der tollen Audi Technik vollgepackt, an der Zapfsäule und in der Kurve gleich auf mit dem A1 und günstiger obendrein:
      http://cdn2.spiegel.de/images/image-61551-panoV9free-jymw.jpg

      • Gary says:

        Nun, wenn man keine Argumente hat, greift man eben zu populistischen Äußerungen, nicht wahr?
        Ich habe hier lediglich meine Meinung geäußert. Deine Reaktion zeigt doch nur, dass du Ansichten anderer nicht akzeptieren kannst, wenn sie nicht mit dem eigenen Weltbild konform gehen.

        • simons700 says:

          Keine Argumente?
          Hast du vll. das video noch nicht gesehen?

          • Gary says:

            Was hast du denn an meiner Aussage “Ich habe hier lediglich meine Meinung geäußert” nicht verstanden? Deine Reaktion ist mir indessen völlig klar. Mit Markenbrille ist die Welt so herrlich unkompliziert, nicht wahr?

    • Pro_Four says:

      “Der Audi hat Traktion in jeder Lebenslage und ist technisch wohl das komplexeste Auto im Test” Wo denn?!

      • Gary says:

        Ja wo denn nicht?

        • BMW_550i says:

          Bist du blind, oder hast du ein Problem mit deinem Hirn? Der MINI ist schneller, agiler, fahrdynamischer und hat mehr Traktion, wie man an der Rundenzeit (2,5 Sekunden ist eine WELT) sieht. Hast du Schäden?

          Der A1 ist ein überteuerter VW POLO.

          • Bernd says:

            “Der MINI ist schneller, agiler, fahrdynamischer und hat mehr Traktion,….” Wie bitte? Wie kann ein FWD Wagen mehr Traktion haben als ein AWD Wagen? Hast du ein Problem mit deinem Hirn? Hast du Schäden?

            • BMW_550i says:

              Hallo.

              Sieht man doch im Video, wer hier der Verlierer und wer der Gewinner ist! :-))) Das Fahrwerk macht es aus, mein Junge. Nicht der Allrad. Bei Audi, dem VW, eine Notlösung.

              • Gary says:

                Lieber Junge, das Fahrwerk im Audi A1 quattro ist auf Alltagsbetrieb ausgelegt und im Vergleich zu dem des Mini GP mit einer guten Portion Restkomfort gesegnet (mach doch mal die Probe mit beiden Autos auf einer Kopfsteinpflasterstrecke wenn du die Gelegenheit dazu hast).
                Das in Verbindung mit dem Allradantrieb (und damit schwererem Auto) resultiert natürlich auf einem solch kurvigen und engen Rundkurs in Zeitverlusten.
                Das ist Basiswissen und man sollte erwarten können mit diesem ein einfaches Video objektiv interpretieren zu können. Dass dies bei manchen hier nicht der Fall ist, stellt nicht nur ein Armutszeugnis für diesen Blog dar.

                • BMW_550i says:

                  Ist mir wurscht, was du da schreibst, Junge :-)))))

                  Hauptsache, MINI hat alle deklassiert, der Rest ist egal. Kein Mensch kauft sich einen GP MINI, um damit auf einer Kopfsteinpflasterdecke zu fahren :-DDDDDD

                  Grüße aus MÜNCHEN.

                • v10 says:

                  Völlig richtig. Danke.

              • Bernd says:

                Was in dem Video ist, ist mir total egal. Ich mag weder den Mini, noch den A1. Es ging mir vielmehr um dein beleidigendes Verhalten was du hier jeden Tag an den Tag legst. Kaum schreibt einer etwas was dir nicht passt, fängst du mit Beleidigungen an. Übrigens bist du der einzige, der hier jedes mal durchdreht.

                BTW: das einzige was ich in den Video sehe, ist ein A1 der ordentlich in die Kurven geworfen wird und somit häufig übersteuert und einen stark untersteuernden Mini – ergo, beide sind Käse – auch wenn der Mini schneller ist, siehts beim A1 nach mehr Spaß aus.

                • BMW_550i says:

                  Der MINI ist klar das sportlichere Fahrzeug. BMW/MINI – Sportlichkeit geht vor ;-)))))

                  Warten wir den M3/4 ab, dann werden deine heiß geliebten Audis wieder mal (wie zu M3E30 Zeiten deklassiert) ! ;-))))))))))))))))))

                  • v10 says:

                    Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen: der A1 Quattro hat ein loses Heck, der Mini nicht. Und jetzt? Wieso preist du den Mini obwohl er Frontantrieb hat, den du hasst, und sicher kein ordentliches Übersteuern hinkriegt, das du so liebst? Mit dem A1 Quattro kannst du quer fahren wie du lustig bist. Erklär mir das.
                    Dass der konsequent auf Rundenzeiten gebaute und brettharte Mini auf einem verwinkelten Kurs schneller ist, geschenkt. Und wie sich hier manche aufführen, zeigt nur, dass man in BMW_Fankreisen mittlerweile nach jedem Strohhalm greift. Endlich mal wieder ein Rundenzeitensieg eines “BMW”. Darauf scheint man lange gewartet zu haben. Ach ja, ich mag beide Autos nicht, sie machen zwar beide Spass, jeder auf seine Weise, aber ich finde beide potthässlich. .

                  • Bernd says:

                    Der Typ will doch nur Stimmung machen. Lass ihn einfach. Wir alle wissen, wer der näcgste ist, der wieder in seine Gossensprache enden wird. Dann dreht unser BT Troll 550i wieder kurz richtig auf, droht allen sich eine Auszeit von BT zu nehmen und am Ende schreibt er doch wieder auf JEDEN KOmmentar eine ihm passend erscheinende Antwort – also Beleidigungen untersterstem Niveau. Dont feed the Troll!

                  • v10 says:

                    Hast ja recht. Bist hier echt ein Lichtblick.

                  • Troll dich! says:

                    Na klar und wie du schon geschrieben hast, hat FWD mehr Traktion als AWD! 😀 Ist es nicht ironisch, wenn ein pubertierender Wichtigtuer wie du andere als “Junge” betitelst?

                  • BMW_550i says:

                    Jetzt sind wir aber auf AutoBild-Niveau :-)))))

                  • Bernd says:

                    Da stimme ich dir absolut zu! Und wenn man sich mal Deine Kommentare anschaut, warst wiedereinmal DU derjenige, der mit diesem unterirrdischen niveau begonnen hat Du musst dich nicht wundern, wenn dann einige Deppen darauf anspringen. Solange du weiterhin dein beleidigendes oder plakatives Getippsel Tag ein Tag aus hier verbreitest, wird sich hier nichts ändern 😉

                    Deine BT Kollegen werden sich wohl damit abfinden müssen, dass du den Löwenanteil für diese ständigen Beschimpfungen beiträgst. Mal im Ernst, wie alt bist du? Älter als 20 kann es irgendwie nicht sein.

                  • BMW_550i says:

                    Bin 12 Jahre alt. Du hast es erfasst! Endlich .. :-))))

                  • Bernd says:

                    Am lustigsten ist die Tatsache, dass du nun einen auf lustig machst, aber wir alle wissen, wie sehr dich dieses Thema BMW bewegt. EIne kleine Äußerung die dir nicht passt, lässt dich prompt wieder in die Tastatur beißen. Es wird nicht mehr lange dauern und der nächste Totalausfall wird wieder deinerseits kommen – schade für die anderen hier im Blog. Aber ich freu mich trotzdem drauf 😀

                    Los, zeig uns was du kannst! Gib alles! :DDDD

                  • BMW_550i says:

                    Nein, der kommt nicht mehr :-))) Bin fertig von der Arbeit .. begebe mich bald Richtung Bett =D morgen wartet ein arbeitsreicher Tag auf mich. Leider beweist du ja täglich, dass du arbeitslos bist oder noch Studen/Schüler, da du echt wenig zu tun hast tagsüber. Bin da ab ca. 20h online, da ich bis 19.00h arbeite. Wird sich aber ändern, sobald der Sommer kommt, da es dann bis 21h hell wird, dann wird halt 14 Stunden gearbeitet. 🙂

                    Dann werde ich eh nie online sein und DANN, mein Lieber, wirst du den Blog für dich haben :-))) Nach 14 Stunden Arbeit (hast du überhaupt mal so lange gearbeitet und auf den Füßen gestanden mit einer halben Stunde Pause?), hat man nichts mehr im Kopf, außer das Bett und das Ausruhen. 🙂

                    Der 550i will finanziert werden .. schluckt bis zu 25 Liter in der Stadt bei entsprechender Fahrweise .. muss auch wer zahlen, von alleine wird der Tank nicht voll 😉

                    Klicke dir noch ein “Gefällt mir”, damit du besser einschlafen kannst!

                    Gute Nacht.

                  • Bernd says:

                    Keine Sorge, ich bin nicht du und muss mein Ego mit Daumen hoch und runter aufwerten 😉 Deine Statistik lügt nicht – es scheint ja ein richtiger Sport von dir zu sein andere mit dem bösen “Daumen runter” zu bestrafen 😀

                    Süß wie du dich wieder verteidigst und rechtfertigst – ungefragt wohlgemerkt. Jaaaaa, wir sind alle stolz auf dich – unseren BT Erfolgsmensch 😀

                    Ganze 14 Stunden arbeitest du wenn es wieder heller wird? Ich bin gerade echt stolz auf dich! *dir mal auf die Schulter klopf* – scheint ja sonst niemand zu machen 😀

                  • BMW_550i says:

                    Alles klar 🙂

                    Wünsch’ dir noch was.

                    Gruß aus München vom V8-Fahrer.

                  • Bernd says:

                    p.s Der Totalausfall wird kommen! Du hast ja schon mehrfach behauptet, dass du dich zurückhalten möchtest – leider wurden wir alle eines besseren belehrt. Kaum schreibt wiede reiner was über deinen Lebensinhalt, drehts du ohnehin wieder durch 😀

                  • Troll dich! says:

                    BTW: Wenn man schon in keiner Klasse mehr die Nr. 1 ist, brüstet man sich jetzt schon auf die MINI Siege ggü. einem Polo Verschnitt 😀 Sei stolz drauf, vielleicht färbt etwas vom Erfolg auf dein trostloses Leben ab – ich wünsche es dir! 😉

              • v10 says:

                Oh Gott. Es geht schon wieder los.

    • ChisTRW says:

      “..seines leicht übersteuernd ausgelegten Setups..” Für deine ironische Anspielung auf das hoffnungslos überforderte Fahrwerk bekommst du von mir ein “Vote up”.

    • Preisliste says:

      großer motor und einfachster allrad antrieb. Was ist an ihrem Audi denn so komplex ?

  6. […] John Cooper Works und auch vom stärkeren, teureren und noch strenger limitierten Audi A1 quattro abheben […]

  7. […] Zur Technik äußert sich MINI derzeit noch nicht, aber im Lauf des Jahres dürften weitere Details bekannt werden. Sicher ist, dass unter der Haube eine stärkere Variante des neuen BMW B48 Turbo-Vierzylinders mit 2,0 Liter Hubraum arbeitet. Als potenzieller und vermeintlich wichtigster Gegner tritt ebenfalls 2014 der Audi S1 auf den Plan, der den John Cooper Works ins Visier nimmt und dabei nach den Hoffnungen der Ingolstädter deutlich besser abschneiden soll als der limitierte Audi A1 quattro, der selbst bei Nässe und trotz Allradantrieb vom “alten” MINI John Cooper Works GP gedemütigt wurde. […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden