Bild-Vergleich: BMW M6 Gran Coupé 2013 trifft Audi S7 Sportback

BMW M6 | 13.12.2012 von 40

Noch zieht Audi beim A7 nicht alle Register und lässt es beim S7 Sportback mit 420 PS bewenden – aber es ist eigentlich nur eine …

Noch zieht Audi beim A7 nicht alle Register und lässt es beim S7 Sportback mit 420 PS bewenden – aber es ist eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann auch das viertürige Coupé aus Ingolstadt mit dem Antriebsstrang des neuen RS 6 Avant angeboten wird und fortan als Audi RS 7 Sportback firmieren darf. Konkret hieße das: 560 PS, 700 Newtonmeter Drehmoment und auf Wunsch eine erst bei 305 km/h elektronisch limitierte Höchstgeschwindigkeit.

Wer bei diesen Zahlen automatisch an Fahrzeuge aus Garching denkt, steht damit vermutlich nicht allein da: Auch der BMW M5 und alle drei Varianten des BMW M6 nutzen einen 560 PS starken V8-Biturbo und erreichen 305 km/h, das maximale Drehmoment fällt mit 680 Newtonmeter Drehmoment allerdings marginal niedriger aus. Ähnlich eng geht es beim Normverbrauch zu: Mit 9,8 Liter auf 100 Kilometer bleibt der Audi RS 6 Avant 2013 knapp unter den 9,9 Litern der BMW M5 F10 Limousine.

Auch wenn es auf unseren Vergleichs-Bildern von Audi S7 und BMW M6 Gran Coupé nicht erkennbar ist, überragt der BMW den Audi in der Länge um etwas mehr als vier Zentimeter und ist zudem fast drei Zentimeter flacher.

Ein Vergleich der Fahrleistungen macht bei den abgebildeten Fahrzeugen aus naheliegenden Gründen wenig Sinn, aber dank der hervorragenden Traktion des Allradantriebs quattro dürfte auch ein derzeit rein fiktiver Audi RS 7 wie der aktuelle RS 6 in 3,9 Sekunden von 0 auf 100 beschleunigen können und die BMW-Werksangabe für das M6 Gran Coupé somit um drei Zehntelsekunden unterbieten.

(Bilder: BMW / Audi)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden