BMW 7er F01 LCI: Mehr Infos zum Facelift 2012, 750d xDrive kommt

BMW 7er | 16.05.2012 von 26

Das BMW 7er Facelift 2012 nähert sich mit großen Schritten seiner Vorstellung und auch die Infos zum F01 LCI werden langsam aber sicher konkreter. Im …

Das BMW 7er Facelift 2012 nähert sich mit großen Schritten seiner Vorstellung und auch die Infos zum F01 LCI werden langsam aber sicher konkreter. Im Rahmen des Life Cycle Impulse (LCI) erhalten fast alle Antriebsstränge eine Überarbeitung, außerdem gibt es Veränderungen beim Exterieur-Design und natürlich im Innenraum, wo künftig das jüngst für den BMW 5er F10 präsentierte Multifunktionale Instrumentendisplay und neue Ausstattungen wie das Bang & Olufsen High End Surround Sound System zur Verfügung stehen werden.

Wie wir bereits im Januar berichtet haben, erhält der 7er mit dem Facelift eine ganze Reihe neuer Motoren und wird zudem flächendeckend mit der inzwischen selbst im BMW 1er erhältlichen Achtgang-Automatik ausgestattet.

Die Fahrerassistenz- und Sicherheitssysteme werden von BMW auf den neuesten und zum größten Teil bereits aus anderen Baureihen bekannten Stand gebracht. Das Nachtsichtsystem Night Vision mit Personenerkennung wird im BMW 7er F01 LCI erstmals mit dem Dynamic Light Spot kombiniert, der erkannte Fußgänger direkt anstrahlt und die Aufmerksamkeit des Fahrers auf die Gefahrensituation lenkt, was im Ernstfall Unfälle verhindern kann.

Außerdem wird unter der Motorhaube des Flaggschiffs der neue Triturbo-Diesel mit 381 PS zum Einsatz kommen, der auf dem Genfer Automobilsalon im März in den Modellen M550d xDrive, X5 M50d und X6 M50d seine Premiere feiert. Im 7er wird der Top-Diesel allerdings nicht als M Performance Automobil vermarktet, sondern relativ unscheinbar als BMW 750d xDrive & 750Ld xDrive in der Preisliste stehen.

Weitere Änderungen an der Motorenpalette betreffen die folgenden Modelle: Der Einstiegs-Benziner BMW 740i verliert etwas Leistung und wird ab dem Facelift von der 320 PS starken N55-Variante angetrieben, die unter anderem aus der 6er-Reihe bekannt ist. Deutlich mehr Leistung gibt es hingegen für den BMW 750i F01 LCI, denn hier kommt künftig die 450 PS starke Ausbaustufe des V8 Biturbo N63 zum Einsatz, die wir im Zusammenhang mit der Premiere des BMW 6er Gran Coupé vorgestellt haben.

Auf den neuesten Stand gebracht werden auch die Dieselmodelle 730d und 740d, die künftig 258 beziehungsweise 313 PS leisten und sparsamer als die bisher eingesetzten Triebwerke sein werden. Keine Veränderungen sind am Motor des Topmodells BMW 760i mit V12 Biturbo N74 geplant.

Als neue Sonderausstattung werden ab dem Facelift die adaptiven Voll-LED-Scheinwerfer angeboten, die bisher nur in den Preislisten der 6er-Varianten zu sehen sind und ab dem Frühjahr auch für das BMW X6 Facelift angeboten werden. Es ist denkbar, dass die LED-Scheinwerfer sich durch eine andere, schlankere Formensprache auch im ausgeschalteten Zustand von den serienmäßig verbauten Xenon-Scheinwerfern unterscheiden. Bezüglich der in anderen Baureihen mittlerweile eingesetzten Blinker in den Außenspiegeln ist eine Veränderung zum Facelift für die 7er-Reihe ebenfalls möglich.

(Erlkönig-Bilder: Pixner / BimmerParts-Online.com)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden