Neues Spyvideo zeigt BMW 4er Coupé F32 bei Testfahrt in München

BMW 3er | 15.11.2011 von 9

Dass BMW die nächste Generation von 3er Coupé und 3er Cabrio eigenständiger positionieren und als 4er-Reihe verkaufen möchte, hat sich inzwischen herumgesprochen. Photoshop-Entwürfe, die im …

Dass BMW die nächste Generation von 3er Coupé und 3er Cabrio eigenständiger positionieren und als 4er-Reihe verkaufen möchte, hat sich inzwischen herumgesprochen. Photoshop-Entwürfe, die im Wesentlichen das Design der 3er Limousine mit einer eleganten Dachlinie kombinieren, bewegen sich entsprechend weit weg vom späteren Serienfahrzeug, aber eine präzisere Aussage zum neuen Design lässt sich derzeit nicht machen.

Klar ist, dass die Unterschiede an Front und Heck mindestens ähnlich groß ausfallen sollen wie bei der letzten Generation von 3er Limousine (E90) und Coupé (E92), dazu soll auch ein eigenständiger gestalteter Innenraum kommen. BMW verspricht sich von der neuen Nomenklatur in Kombination mit umfangreicherer Serienausstattung die Bereitschaft der Kunden, einen höheren Aufpreis als bisher für die exklusiven Zweitürer zu akzeptieren. Bei Audi, Mercedes und nicht zuletzt beim 6er Coupé funktioniert dieser Ansatz offensichtlich, weshalb er nun auch von BMW in der Mittelklasse umgesetzt wird.

Für die Kunden eröffnet sich ähnlich wie beim 6er die Möglichkeit, sich stärker von den Fahrern der gewöhnlichen 3er-Reihe abzuheben und die eigene Sportlichkeit zu betonen. Neben dem BMW 4er Coupé (F32) und dem BMW 4er Cabrio (F33) ist auch ein kleiner Bruder für das BMW 6er Gran Coupé (F06, Vorstellung noch in diesem Jahr!) mit vier rahmenlosen Türen denkbar.

Ein neues Spyvideo aus dem herbstlichen München zeigt uns das BMW 4er Coupé F32 nun bei ersten Testfahrten und wie üblich handelt es sich um einen stark getarnten Prototypen. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass die Leuchten keine Rückschlüsse auf das Design des Serienfahrzeugs zulassen und lediglich für die Nutzung der Fahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr verbaut sind.

Gut zu erkennen ist schon jetzt die fließende Dachlinie, die an den E92 erinnert und ein elegantes Design verspricht. Das Greenhouse soll trotz der etwas flacheren und dynamisch gezeichneten Silhouette auch im Fond genügend Kopffreiheit bieten und somit auch vier Erwachsenen die Mitfahrt im 4er Coupé ermöglichen.

Technisch orientiert sich der 4er eng an der neuen 3er Limousine. Die Motorenpalette wird wie üblich mit etwas leistungsstärkeren Triebwerken beginnen und vielleicht auch noch eine Variante zwischen 435i und M4 bieten. Während die Achtgang-Automatik beim 6er zur Serienausstattung gehört, wird es den 4er auch mit manuellem Getriebe geben. Ansonsten wird die teure Liste der Sonderausstattungen ähnlich lang wie beim BMW 3er F30 und angefangen von der aktiven Geschwindigkeitsregelung über Verkehrszeichenerkennung bis hin zum Head Up Display alle beliebten Helferlein umfassen.

(Bild: TheophilusChin.com / Video: BimmerPost.com)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden