BMW M kündigt Allrad-Modell an, mehr Daten zum BMW M5 F10

BMW M5 | 7.04.2011 von 49

Spätestens mit der Vorstellung von BMW X5 M und BMW X6 M hat man in Garching klargemacht, dass man sich durchaus auch für die Traktionsvorteile …

Spätestens mit der Vorstellung von BMW X5 M und BMW X6 M hat man in Garching klargemacht, dass man sich durchaus auch für die Traktionsvorteile von vier angetriebenen Rädern begeistern kann. Die Leser dieser Seite kennen außerdem schon länger Gerüchte, nach denen bei BMW M auch über Allrad für andere Fahrzeuge nachgedacht wird und gegenüber der britischen AutoCar hat Entwicklungschef Albert Biermann nun offiziell Überraschungen in dieser Richtung angekündigt: “There will be some all-wheel-drive surprises on M cars in the future.”

Nach unseren Informationen wird es sich dabei um ein Fahrzeug auf Basis der aktuellen 5er-Reihe handeln und man sollte nicht zu überrascht sein, falls in dessen Antriebsstrang kein Ottomotor eine Rolle spielt. Die normale BMW M5 Limousine, deren Formensprache jüngst mit dem BMW Concept M5 vorgestellt wurde, wird aber wie angekündigt über Hinterradantrieb verfügen.

Auch abgesehen von dieser Ankündigung ist der Artikel der AutoCar aber sehr lesenswert, denn die Engländer wollen außerdem wissen, dass der M5 F10 seinen 1.830 Kilogramm schweren Vorgänger der Generation E60 in Sachen Gewicht kaum überbieten wird. Erreicht wurde dies mit einigen Leichtbau-Maßnahmen, zu denen auch die Verwendung von Carbon und Aluminium bei der Außenhaut gehören soll.

Für den prestigeträchtigen Wert von 0 auf 100 km/h gibt die AutoCar 4,5 Sekunden an, was gut zu den bisher geäußerten Vermutungen und auch zum erwartbaren Leistungsniveau des vermutlich rund 560 PS starken Hecktrieblers passt. Genaue Zahlen zur Motorleistung möchte BMW noch immer nicht verraten, aber sie sollen sich nur unwesentlich von den Daten der aus X5 M & X6 M bekannten Ausbaustufe des S63 unterscheiden. Dank diverser Änderungen will man in Garching aber ein noch besseres Ansprechverhalten und noch mehr Power in hohen Drehzahlen erreicht haben.

Der Motor soll ab dem Frühjahr 2012 auch im BMW M6 Cabrio F12 sowie im M6 Coupé F13 für Vortrieb sorgen – und gegenüber der AutoCar wurden wohl auch schon die Planungen eines BMW M6 Gran Coupé auf Basis des viertürigen BMW 6er Gran Coupés mit der internen Bezeichnung F06 zugegeben, was mit Blick auf die dynamische Ausrichtung des Viersitzers keine echte Überraschung darstellt.

(Quelle: AutoCar.co.uk)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden