Erste Spyshots vom BMW 7er F01 mit M-Paket

BMW 7er | 28.05.2009 von 6

Gleich vorweg: Wie erwartet wird es vom BMW 7er keinen M-Ableger geben, der oft gewünschte BMW M7 bleibt also weiter Träumerei. Immerhin wird es aber …

Gleich vorweg: Wie erwartet wird es vom BMW 7er keinen M-Ableger geben, der oft gewünschte BMW M7 bleibt also weiter Träumerei.

Immerhin wird es aber ein Aerodynamik- und Technik-Paket der M GmbH geben, das dem BMW 7er einen deutlich sportlicheren Touch gibt. Dabei wird es nicht nur bei Äußerlichkeiten bleiben, auch am Fahrwerk und im Innenraum wird es Änderungen geben.

Auf den Bildern gibt es allerdings nicht viel zu sehen, denn die geänderte Front- und Heckschürze ist gut getarnt. Wann das Paket auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

.

(Bild: Copyright Brenda Priddy & Company via 7post.com)

  • Domi

    M-Paket für den 7er? Wenn schon, dann bitte richtig und nen neuen 8er (aka Concept CS) bauen!

  • Benny

    Der 7er GT / 8er / CS macht in der aktuellen weltwirtschaftlichen Lage deutlich weniger Sinn als ein X1 und dergleichen. Daher sehe ich da momentan eher schwarz. Selbiges gilt für einen Supersportler. Leider.
    Aber es ist schon verständlich, dass man im Moment vordergründig Projekte angeht, die mit größter Wahrscheinlichkeit Gewinn abwerfen.
    Je teurer ein Auto ist, um so geringer werden die Stückzahlen, um so schwieriger holt man die Entwicklungskosten wieder rein…

  • pousa13

    es war ja auch mal auch ein M-Paket für den E65 geplant (also ein richtiges mit schürzen vorne und hinten und so), da hatte ich durch zufall mal die möglichkeit das ungetarnt zu sehen – respekt, das sah wahnsinnig gut und aggressiv aus, wurde aber leider nie realität.

    ich bin sehr gespannt, wie der F01 dann aussieht – alpina zeigt ja, das man die form bzw wirkung nach aussen mit kleinen anbauteilen noch deutlich aufwerten kann

  • Benny

    Ja, Alpina ist da wirklich ein hervorragendes Beispiel. Was die kleine Lippe hinten in der Seitenansicht bewirkt… Schon stark 🙂

  • Domi

    @Benny: Genau das glaube ich nicht! Audi beweißt mit dem R8 (und eigentlich alle anderen “richtigen” luxusmarken ala RR, Aston Martin usw) sehr eindrucksvoll das gerade in der Krise der Markt für solche Luxusautos da ist.

    Der X1 ist meiner Meinung nach komisch positioniert. Eigentlich soll er doch das Segment unter dem X3 abdecken – auf der Hauptversammlung dieses Jahr hab ich das ConceptCar gesehen und mein Eindruck war, dass der fast genauso groß ist wie der X3. Jetzt wo ich hier auch noch auf den Fotos vom Interieur gesehen habe, das er fast höherwertiger ausgestattet ist (kein Klappnavi usw) müsste der neue X3 schon sehr stark zulegen um den X1 zu rechtfertigen!

  • Benny

    Ein richtiger Supersportler müsste auf einer völlig eigenständigen Basis aufgebaut werden, was enorm viel kostet. Bei Audi war das anders, weil man einfach den Lamborghini Gallardo genommen hat und hier und da was geändert hat. So eine Adaption eines schon vorhandenen Fahrzeugs ist finanziell etwas völlig anderes als eine völlige Neuentwicklung.

    Eine völlige Neuentwicklung leistet sich momentan nur Mercedes mit dem SLS AMG, wobei ich nicht weiß, wie viel SLR da drin steckt.

    Der X1 wird den X3 in den Außenmaßen beinahe erreichen, aber deutlich flacher sein. Es wird mehr eine Art “A4 Allroad”, eben mit mehr Betonung auf den SUV-Eigenschaften. Kürzer als der E91, dafür mehr SUV und mehr Offroad-Feeling, mehr Eigenständigkeit. Dennoch wird der X1 sehr sportlich sein.

    Der X3 F25, über den Du hier auf dieser Seite auch einiges finden kannst, unter anderem die Außenmaße, wird natürlich wachsen und auch technisch völlig neu sein. Der wird eher an den X5 erinnern und ist klar über dem X1 positioniert, der eben den neuen Einstieg darstellen wird. Mit der Premiere des X1 geht natürlich eine Höherpositionierung des X3 einher.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden