Gibt es trotz Klappdach am Roadster wieder ein Z4 Coupé?

BMW Z4 | 24.11.2008 von 5

Eigentlich sind wir davon ausgeganen, dass die Geschichte des Z4 Coupés keine Fortsetzung erfährt, schließlich bekommt der neue Roadster der Generation E89 ja ohnehin ein …

Eigentlich sind wir davon ausgeganen, dass die Geschichte des Z4 Coupés keine Fortsetzung erfährt, schließlich bekommt der neue Roadster der Generation E89 ja ohnehin ein Metallklappdach und bietet daher im geschlossenen Zustand durchaus den Komfort, wenn auch nicht die Optik, eines Coupés. Im Germancarzone-Forum schreibt nun allerdings ein für gewöhnlich gut informierter BMW-Mitarbeiter (?), dass es auch vom kommenden BMW Z4 einen Coupé-Ableger geben soll. Dieser soll deutlich sportlicher als der Roadster auftreten.

Um die Eigenständigkeit zu wahren, soll er eine niedrigere Silhouette sowie geänderte Lufteinlässe an der Front haben. Auch der Heckbereich ist selbstredend anders gestaltet, sodass insgesamt eine Coupé-Dachlinie entsteht.

Das Fahrzeug soll, wie schon Z3 und Z4 Coupé, nur mit starken Sechszylindermotoren ausgeliefert werden. Ich persönlich bin ein großer Fan des Designs der bisherigen beiden Z-Coupés und bin gespannt, wie ein Coupé auf Basis des E89 aussehen wird. Ob es allerdings tatsächlich gebaut wird, kann ich im Moment noch nicht sagen.

5 responses to “Gibt es trotz Klappdach am Roadster wieder ein Z4 Coupé?”

  1. opamithut says:

    Viel interessanter wären endlich mal infos wann und wie die M Version kommt. Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass BMW ein derart potenziellen Sportwagen den Hausfrauen überlassen will.

  2. Benny H. says:

    Tja, es wird vermutlich eine M-Version geben, aber das ist bis jetzt der reine Spekulatius, daher keine entsprechende News. Da der E89 auf der E90-Plattform aufbaut, wäre die logische Motorisierung der V8 aus dem M3, irgendwo stand aber, dieser würde nicht in den Motorraum des E89 passen. Das halte ich persönlich für unwahrscheinlich. Der nächste M3 auf F30-Basis soll wohl einen aufgeladenen R6 bekommen, so wie der nächste M5 auf F10-Basis einen aufgeladenen V8 bekommt. Downsizing ist angesagt. Eventuell kommt auch schon ein solcher R6 in den Z4, halte ich aber für unwahrscheinlich, da BMW diesen Motor bzw. seine Premiere sicherlich dem M3 F30 vorbehalten will. Für den Anfang sollte der Z4 sDrive35i aber ausreichend motorisiert sein, dem aktuellen Z4M wird er zumindest längsdynamisch in nichts nachstehen und auch querdynamisch erwarte ich mir vom kommenden Z4 einiges.

  3. Wolfman says:

    Einen FixdachZ4 kann ich mir durchaus vorstellen: als Z4 M csl Leichtbauversion mit dem V8 und unter 1200kg!! 🙂

  4. Benny H. says:

    Ich denke, ein solches Fahrzeug würde in der BMW-Fangemeinde nur sehr wenige Leute nicht begeistern. Das gleiche gilt aber auch für einen CSL auf E92-Basis, der aber wohl aus Kostengründen auch nicht gebaut wird. Insofern hilft wohl nur abwarten.

  5. opamithut says:

    Ich finde die M Motoren, was die Elastizität angeht nicht so berauschend.
    einen Z4 i35 im Alpina-Format (500NM) stelle ich mir aber stark vertrag-verführend vor ,-)

    Absoluter Traummotor wäre für mich der neue V8 Biturbo. Aber aus irgendwelchen Gründen scheinen sich die Massenhersteller an derartige Leistungsgewichte nicht heranzutrauen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden