Mercedes-AMG GLC 63: Neue Messlatte für den BMW X3 M

BMW X3 | 5.04.2017 von 20

Der BMW X3 M ist noch Zukunftsmusik, einer seiner härtesten Gegner hat die Arena aber bereits betreten: Der neue Mercedes-AMG GLC 63 S 4MATIC+ schickt …

Der BMW X3 M ist noch Zukunftsmusik, einer seiner härtesten Gegner hat die Arena aber bereits betreten: Der neue Mercedes-AMG GLC 63 S 4MATIC+ schickt sich an, die Performance-Messlatte unter den Mittelklasse-SUV wieder ein Stückchen weiter nach oben zu legen. Mit seinem bis zu 510 PS starken V8-Biturbo holt sich der AMG souverän die Leistungskrone des Segments und lässt auch den Porsche Macan Turbo mit Performance Package klar hinter sich, denn der Zuffenhausener bringt es auf maximal 440 PS. Als Alternative zum üblichen SUV-Look bieten die Schwaben das Mercedes-AMG GLC 63 Coupé mit einer deutlich dynamischer gezeichneten Dachlinie an.

Angesichts dieser Leistungswerte passt auch der selbstbewusste optische Auftritt, der vom Panamericana-Grill dominiert wird und Mercedes-Kenner an den Supersportler AMG GT R erinnert. Am Heck künden ein Diffusor und eine Abgasanlage mit vier Endrohren von der Kraft des V8-Biturbo, die mit Hilfe des Allradantriebs 4Matic+ vollvariabel zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt wird.

Mit seinen 510 PS ist der inklusive 75 Kilogramm für Fahrer und Gepäck rund zwei Tonnen schwere Mercedes-AMG GLC 63 S 4Matic+ in der Lage, innerhalb von 3,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h zu beschleunigen. Das “Basismodell” ohne S kommt mit 476 PS und erledigt die gleiche Übung in 4,0 Sekunden. Beide Varianten sind serienmäßig mit einer 9-Gang-Automatik ausgerüstet.

Auf Basis des BMW X3 G01 ist ebenfalls ein Power-SUV geplant, das 2019 gegen den Mercedes-AMG GLC 63 antreten soll. Nach aktuellem Stand wird der erste BMW X3 M einen mindestens 450 PS starken Reihensechszylinder unter der Haube tragen und natürlich ebenfalls über eine besonders auf Performance getrimmte Abstimmung von Fahrwerk und Allradantrieb verfügen. Als Technik-Zwilling dürfte praktisch zeitgleich der BMW X4 M debütieren, der das GLC Coupé ins Visier nimmt.

Tobias Moers (Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH): “Der neue GLC 63 4MATIC+ ist für uns ein ganz besonderes Fahrzeug. Ein SUV sehr sportlich und dynamisch, dennoch natürlich extrem fahrstabil auszulegen, ist keine leichte Aufgabe. Daher haben wir sehr viel Herzblut und unsere über die vielen Jahre errungene SUV-Kompetenz in diese Entwicklung gesteckt. Damit ist uns ein SUV gelungen, das sich hochpräzise und agil bewegen lässt und bei Bedarf auch zu einer schnellen Runde auf die Rennstrecke einlädt.
Mit unserem V8-Biturbomotor verfügen wir über ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal im Performance-Wettbewerbsumfeld. Zudem bieten wir mit SUV und Coupé die größte Auswahl im Segment. Und die technische Nähe zu unseren Sportwagen wird optisch durch den Panamericana-Grill unterstrichen, der bislang nur für unsere AMG GT Modelle reserviert war.”

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden