Individual Manufaktur: BMW M6 Autobiography by Paul Krebs

BMW M6 | 23.08.2016 von 1
BMW-M6-Cabrio-Frozen-Brilliant-White-Individual-Manufaktur-01

Das BMW M6 Cabrio Autobiography by Paul Krebs zeigt eindrucksvoll, dass sich mit Hilfe der BMW Individual Manufaktur so gut wie jeder Wunsch erfüllen lässt.

Zu Ehren eines einzigartigen Menschen hat unser Leser Steffen Krebs die BMW Individual Manufaktur um die Erschaffung eines Einzelstücks gebeten, das ein weiteres Mal die beinahe grenzenlosen Möglichkeiten der Abteilung für Sonderwünsche in den Fokus rückt. Das BMW M6 Cabrio mit Competition Paket trägt den Titel “Autobiography by Paul Krebs” und vereint gleich mehrere Jubiläen unter seinem schwarzen Stoffdach: Gebaut wurde das gezeigte Fahrzeug am 1. Juli 2016 im Werk Dingolfing, auf den Tag genau 10 Jahre nach der Produktion des ersten offenen BMW M6, die Erstzulassung erfolgte am 18. August und damit dem Geburtstag von Paul Krebs.

Letzterer begründete schon im Jahr 1919 die Geschäftsbeziehung der Familie Krebs mit dem damals noch jungen Unternehmen BMW, heute führt unser Leser Steffen Krebs die Beziehungen in dritter Generation fort. “Mein Großvater war eine prägende Figur in meinem Leben, nun widme ich ihm dieses ganz besondere Fahrzeug. Im Mittelpunkt stehen dabei die Farben Schwarz und Weiß, denn er hat mir beigebracht, wichtige Entscheidungen mit ganzem Herzen zu treffen – und nicht immer den gefahrlosen, grauen Mittelweg zu gehen.”

BMW-M6-Cabrio-Individual-Manufaktur-Interieur-24

BMW M6 Cabrio Individual: Autobiography by Paul Krebs

Nach zahlreichen Telefonaten und einer intensiven Abstimmung mit den Ratgebern der BMW Individual Manufaktur waren die wichtigsten Fragen schließlich beantwortet: Frozen Brilliant White betont die Proportionen der elegant gestreckten Karosserie, die bei allen aktuellen BMW M6 mit Competition Paket verbauten Elemente in hochglänzendem Schwarz setzen gemeinsam mit den Felgen scharfe Akzente.

Im Innenraum wird das schwarz-weiße Kontrastprogramm fortgesetzt, hier runden die Leder-Farben Schwarz und Opalweiß den Bicolor-Look ab. Nähte und Keder sind in der jeweiligen Kontrastfarbe gehalten, auch auf den Einstiegsleisten stehen die dunkelste und die hellste aller Farben Seite an Seite. Ein besonderes Highlight ist die Carbon-Abdeckung der Cupholder vor dem DKG-Wählhebel, denn hier findet sich der volle Name des Fahrzeugs inklusive der Original-Unterschrift von Paul Krebs.

Bei genauerem Hinsehen lassen sich schließlich noch einige weitere Elemente erkennen, die nicht nur detailverliebte Menschen wie Steffen Krebs ein Lächeln ins Gesicht zaubern. So ist beispielsweise der Griff des Handschuhfachs zusätzlich beledert, die Innenseite des in die Beifahrer-Tür integrierten Haltegriffs ist im Gegensatz zur sichtbaren Seite in schmutzunempfindlichen Schwarz gehalten und auf der Mittelkonsole thront die allerneuste Ausbaustufe des BMW iDrive-Navigationssytems im Kachel-Design – obwohl dessen Ersteinsatz im BMW M6 eigentlich erst ein paar Tage später erfolgen sollte.

Ähnlich treu wie der Marke BMW ist Familie Krebs auch dem Autohaus Wernecke in Wildau, wo Verkaufsleiter Bert Müller in den letzten Jahren die Erfüllung von so manchem Sonderwunsch möglich gemacht hat. Im Fall des BMW M6 Cabrio Autobiography by Paul Krebs stand auf Seiten der M GmbH Thomas Langenegger mit Rat und Tat zur Seite, um von der ersten Idee am 1. Oktober 2015 bis zur Übergabe in der BMW Welt am vergangenen Samstag die Realisierung Schritt für Schritt zu begleiten.

Für unseren Leser Steffen Krebs bringt die reibungslose Abwicklung des Projekts dennoch ein Problem mit sich, denn in seiner Garage buhlt noch ein weiterer Individualist um Aufmerksamkeit: Auch das Green Mamba getaufte BMW 1er M Coupé in Java Grün, dessen Abholung wir vor etwas mehr als vier Jahren begleiten durften, freut sich über Aufmerksamkeit und intensive Fahrzeit. Glücklich ist, wer sich jeden Morgen zwischen derart aufwändig individualisierten Traumwagen entscheiden darf!

Find us on Facebook

Tipp senden