BMW-Chef Krüger bestätigt i5, X7 und BMW 9er offiziell

News | 13.05.2016 von 12
BMW-Hauptversammlung-2016-Muenchen-03

Im Rahmen der Hauptversammlung hat BMW-Chef Harald Krüger nicht nur auf das letzte Jahr zurückgeblickt, er hat auch einige Neuheiten der nächsten Jahre offiziell bestätigt …

Im Rahmen der Hauptversammlung hat BMW-Chef Harald Krüger nicht nur auf das letzte Jahr zurückgeblickt, er hat auch einige Neuheiten der nächsten Jahre offiziell bestätigt und damit den Führungsanspruch der BMW Group im automobilen Premium-Segment unterstrichen. Konkret kündigte Krüger ein zusätzliches Modell in der Luxusklasse an, womit eindeutig nur der BMW 9er gemeint sein kann – denn das neue SUV-Aushängeschild BMW X7 bestätigt Krüger gleich im nächsten Satz für 2018.

Praktisch im gleichen Atemzug bestätigt Harald Krüger einen weiteren Ausbau der Modellpalette bei den Submarken BMW i und BMW M. Im ersten Fall ist ausdrücklich vom BMW i8 Roadster für 2018 und der voraussichtlich i5 genannten Serienversion des BMW i Next die Rede. Letzterer soll 2021 in den Handel kommen, rein elektrisch angetrieben sein und auch das autonome Fahren beherrschen.

BMW-Hauptversammlung-2016-Muenchen-01

BMW 9er: Krüger bestätigt zusätzliches Luxusklasse-Modell

Auf dem Gebiet der M GmbH rücken für die nächsten Jahre vor allem die neuen SUV-Modelle BMW X3 M und X4 M in den Fokus, auch wenn Krüger diese im Rahmen der Hauptversammlung noch nicht konkret benannt hat. Hinzu kommen weitere M Performance Automobile, beispielsweise auf Basis des Kompakt-SUV X1 und dessen etwas dynamischer gezeichneten Ableger BMW X2.

Die für die Modellpolitik der nächsten Jahre wichtigsten Passagen der Krüger-Rede zur Hauptversammlung 2016 in voller Länge. Auch wenn der BMW 9er dabei nicht explizit benannt wird, bleiben keine Fragen offen:

Harald Krüger (Vorstandsvorsitzender der BMW AG): “Wir erweitern unser Produktprogramm über alle Marken und Segmente hinweg. Mit BMW streben wir die Führungsrolle in den oberen Segmenten an. Wir bauen BMW M aus. Wir erweitern die BMW i Familie. Die großen Modelle stärken die Premiumpositionierung der Marke BMW. In der Luxusklasse wird es ein zusätzliches Modell von BMW geben. Die erfolgreiche BMW X Familie erhält ab 2018 starken Zuwachs – den X7. Bei Rolls-Royce ist ein neues Modell mit dem Projektnamen Cullinan geplant.
Auch bei der BMW M GmbH treffen hohe Nachfrage und Profitabilität aufeinander. Seit 2010 hat sich der Absatz nahezu vervierfacht. Jetzt bauen wir BMW M weiter aus. Dazu zählen neue M und M Performance Modelle. Ein Beispiel ist das M2 Coupé seit April. Der neue M4 GTS erscheint in limitierter Auflage. Freude am Fahren hat viele Gesichter. Und der Hochleistungsbereich hat viele Fans weltweit.
Wir bauen BMW i weiter aus: In wenigen Wochen kommt ein i3 mit erhöhter Batteriekapazität. Sie steigt um 50 Prozent. 2018 kommt ein BMW i8 Roadster. 2021 folgt der BMW i NEXT. Unser neuer Innovationsträger soll autonom fahren. Er ist digital vernetzt. Er besteht aus intelligentem Leichtbau. Er weist ein völlig neues Interieur auf. Und er bringt die nächste Generation der Elektromobilität auf die Straße.”

Find us on Facebook

Tipp senden