BMW 1er Facelift: Inoffizielles Art Car in Russland vorgestellt

BMW 1er | 6.05.2015 von 3
BMW-Art-Car-1er-Facelift-2015-Delphi-Eagle-Russland-11

Mit einem inoffiziellen BMW Art Car auf Basis des BMW 1er Facelift 2015 lockt das Kulturprojekt Delphic Orel 2015 neugierige Besucher an. Der von Alexander Struchalina gestaltete Kompaktklasse-BMW …

Mit einem inoffiziellen BMW Art Car auf Basis des BMW 1er Facelift 2015 lockt das Kulturprojekt Delphic Orel 2015 neugierige Besucher an. Der von Alexander Struchalina gestaltete Kompaktklasse-BMW präsentiert sich äußerst farbenfroh, nur das Dach und die Felgen wurden nicht bearbeitet.

Umgestaltet wurde das vermeintliche BMW 1er Art Car mit Air-Brush-Technik, neben dem verantwortlichen Struchalina waren auch mehrere Mitarbeiter an dem Projekt beteiligt. So entstand an einem einzigen Tag ein künstlerisch verzierter BMW 1er, der ohne Zweifel einen Platz im Museum verdient hätte.

BMW-Art-Car-1er-Facelift-2015-Delphi-Eagle-Russland-03

Während das BMW 1er Facelift in Deutschland bereits seit 28. März erhältlich ist, feiert der überarbeitete Einstiegs-BMW in Russland erst am 23. Mai sein offizielles Debüt – dann allerdings weniger bunt als bei der Vorab-Premiere in Orjol.

Im Rahmen der Modellpflege hat der BMW 1er (F20 LCI) völlig neue Frontscheinwerfer, Nieren und Rückleuchten erhalten, auch die Schürzen an Front und Heck wurden entsprechend angepasst. Technisch sind vor allem die neuen Dreizylinder-Motoren für 118i und 116d erwähnenswert, zuvor waren alle 1er mit mindestens vier Zylindern ausgestattet.

3 responses to “BMW 1er Facelift: Inoffizielles Art Car in Russland vorgestellt”

  1. Fagballs says:

    Einmal Farbe statt Wasser in der Waschanlage, läuft.

  2. T-Vette says:

    Naja … so schlecht sieht es ja gar nicht aus. Das Facelift tut halt sein Übriges ;-))

    Würde gerne mal ein Art Car auf Basis des i8 sehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden