Premium-Absatz 2014: BMW Group klar vor Audi & Mercedes

News | 11.01.2015 von 32
BMW-Audi-Mercedes-Gesamtjahr-2014-Premium-Absatz-Vergleich-Verkaufszahlen

Premium-Absatz 2014 im Vergleich: BMW Group sichert sich mit über 2,1 Millionen Einheiten weltweit souverän die Spitzenposition vor Audi und Mercedes-Benz

Für die deutschen Premium-Autobauer war das Jahr 2014 extrem erfolgreich: Nicht nur die BMW Group, auch Audi und Mercedes-Benz vermelden das jeweils erfolgreichste Jahr ihrer Unternehmensgeschichte und haben mehr Autos verkauft als jemals zuvor.

Die Rolle des Spitzenreiters sicherte sich dabei mit souveränem Vorsprung die BMW Group, die ihre Verkaufszahlen im Dezember 2014 um 15,2 Prozent auf 215.217 Einheiten steigern konnte. Damit konnte der Abstand auf die Verfolger weiter ausgebaut werden, denn sowohl Audi als auch Mercedes-Benz haben mit 150.000 respektive 173.513 Einheiten deutlich weniger Fahrzeuge verkauft.

BMW-Audi-Mercedes-Gesamtjahr-2014-Premium-Absatz-Vergleich-Verkaufszahlen

Betrachtet man die Verkaufszahlen des Gesamtjahres 2014, fällt der Vorsprung der BMW Group noch klarer aus: BMW allein kommt auf 1.811.719 verkaufte Fahrzeuge und liegt 9,5 Prozent über dem Rekordwert aus dem Vorjahr, gemeinsam mit MINI und Rolls-Royce liegt der Absatz bei 2.117.965 Einheiten und 7,9 Prozent über dem Vorjahreszeitraum.

Audi verkaufte 2014 weltweit 1.741.100 Fahrzeuge und steigerte sich um 10,5 Prozent, Daimler meldet 1.650.010 Verkäufe der Kernmarke Mercedes und kommt inklusive Smart auf 1.739.854 Einheiten. Mercedes liegt damit 12,9 Prozent über dem Vorahreszeitraum, gemeinsam mit Smart ergibt sich eine Steigerung um 11,4 Prozent.

BMW-Audi-Mercedes-Gesamtjahr-2014-Premium-Absatz-Vergleich-Verkaufszahlen-Statistik

Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW): “Wir haben 2014 unser Ziel von mehr als 2 Millionen verkauften Fahrzeugen erreicht und damit eine neue Bestmarke beim Absatz erzielt. Die BMW Group konnte dabei über das gesamte Jahr und in allen wichtigen Vertriebsregionen zulegen. Die hohe Nachfrage nach dem BMW X4 und dem BMW 2er Active Tourer zeigt, wie wir mit neuen Modellen auch zusätzliche Kunden in aller Welt begeistern können. Sehr erfolgreich waren auch der BMW i3 und BMW i8. Wir sind zuversichtlich, dass wir auf diese Erfolge 2015 aufbauen können.”

Rupert Stadler (Vorsitzender des Vorstands der AUDI AG): “2014 ist ein eindrucksvoller Beleg für die Strahlkraft der Marke Audi. Noch vor der zweiten Stufe unserer Modelloffensive haben wir ein sehr erfolgreiches Rekordjahr geschrieben. Dabei sind die Bedingungen in vielen Märkten anhaltend schwierig.”

Ola Källenius (Mitglied des Bereichsvorstandes Mercedes-Benz Cars zuständig für Vertrieb): ““Unsere Produktoffensive läuft weiter auf Hochtouren. Bis 2020 werden wir noch mindestens elf neue Modelle ohne Vorgänger auf den Markt bringen. Aber nicht nur unsere neuen Produkte werden bis 2020 für mehr Wachstum sorgen, sondern auch die konsequente Ausrichtung aller Vertriebskanäle auf sich verändernde Kundenwünsche und -bedürfnisse.””

Find us on Facebook

Tipp senden