BMW Motorsport 2015: Hand muss DTM-Aufgebot verlassen

Motorsport | 6.12.2014 von 2
BMW-Motorsport-2015-DTM-Piloten-24h-Nuerburgring-Programm

BMW Motorsport-Programm 2015: DTM-Titelverteidigung mit acht BMW M4 geplant, Angriff bei 24h Nürburgring 2015 mit Top-Piloten im BMW Z4 GT3

Auch in der Saison 2015 erwartet die Fans von BMW Motorsport ein abwechslungsreiches Programm in diversen Rennserien. Während vielerorts Konstanz herrscht und nach dem Sieg in Fahrer- und Teamwertung auch in der DTM vieles beim Alten bleibt, gibt es genau hier auch einen interessanten Wechsel: Joey Hand wird 2015 nicht mehr im BMW M4 DTM sitzen, ein passender Nachfolger für den Amerikaner wird derzeit noch gesucht.

Ähnlich viel Aufmerksamkeit wie die DTM genießt bei den deutschen Fans das 24 Stunden-Rennen am Nürburgring, bei dem BMW Motorsport 2015 erneut mit mehreren BMW Z4 GT3 um den Gesamtsieg kämpfen will. In den Cockpits der GT3-Rennwagen sitzen neben Marco Wittmann, Augusto Farfus, Martin Tomczyk, Dirk Werner und Lucas Luhr auch die Nordschleifen-Experten Dirk Müller, Jörg Müller, Jens Klingmann, Dominik Baumann, Alexander Sims, Claudia Hürtgen und Dirk Adorf sowie der Nachwuchspilot Jesse Krohn

BMW-M4-DTM-2014-Hersteller-Wertung-Rueckblick-02

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): “Wir freuen uns schon jetzt auf die Saison 2015, in der BMW Motorsport weltweit wieder mit einem umfangreichen Programm die Fans begeistern wird. In der DTM setzen wir erneut acht BMW M4 DTM ein – mit denen wir natürlich an die großen Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen möchten.
Unser Fahreraufgebot bleibt dabei weitgehend unverändert. Sieben unserer acht DTM-Piloten der vergangenen Saison werden auch 2015 mit dem BMW M4 DTM auf die Strecke gehen. Joey Hand stellt sich 2015 neuen Herausforderungen. Wir möchten uns herzlich bei ihm für seinen großen Einsatz für BMW in den vergangenen Jahren bedanken und wünschen ihm für seine Zukunft viel Erfolg.

In der USCC wird das BMW Team RLL erneut zwei BMW Z4 GTLM an den Start bringen. Zudem schicken wir den BMW Z4 GTE auch in der European Le Mans Series ins Rennen. Wir sind überzeugt, dass wir mit dem BMW Sports Trophy Team Marc VDS in der ELMS ebenfalls gut unterwegs sein und vorne mitmischen werden. Es versteht sich von selbst, dass wir auch den BMW Z4 GT3 bei vielen großen Rennen und in zahllosen Serien in Aktion sehen werden. So sind wir natürlich auch wieder beim legendären 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring dabei, wo wir 2015 einmal mehr mit einer herausragenden Fahrerbesetzung an den Start gehen. Zudem geht Alex Zanardi erneut im BMW Z4 GT3 auf die Strecke. Im Rahmen der BMW Sports Trophy unterstützen wir auch 2015 wieder unsere privaten Fahrer und Teams rund um den Globus. Und mit unserem BMW Motorsport Junior Programm werden wir die Tradition der Nachwuchsförderung bei BMW auch 2015 fortsetzen.”

Das BMW Motorsport-Programm 2015 im Überblick:

DTM: Konstanz im Cockpit für das zweite Jahr mit dem M4 DTM.
In der DTM-Saison 2015 wird BMW Motorsport weiterhin acht BMW M4 DTM an den Start schicken. Das Fahreraufgebot bleibt nahezu unverändert. Der amtierende DTM-Champion Marco Wittmann (DE), Martin Tomczyk (DE), Maxime Martin (BE), Bruno Spengler (CA), Augusto Farfus (BR), Timo Glock (DE) und António Félix da Costa (PT) stellen sich auch 2015 für BMW Motorsport der harten Konkurrenz in der DTM. Wer am Steuer des achten Fahrzeugs sitzt, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.
In der DTM wird es für BMW Motorsport darum gehen, eine ohnehin schon beeindruckende Erfolgsbilanz weiter auszubauen. 2014 sicherte sich Wittmann im Ice-Watch BMW M4 DTM den Fahrertitel, bei den Teams lag das BMW Team RMG nach zehn Rennen an der Spitze. Die Auszeichnung für den besten Rookie des Jahres ging an Martin. BMW hat in den drei Jahren seit dem DTM-Comeback 2012 sechs von neun möglichen Titeln und 50 Prozent aller Rennen gewonnen.

USCC: Werner und Luhr verstärken BMW Team RLL.
In Nordamerika geht die United SportsCar Championship (USCC) 2015 in ihre zweite Saison. Die Farben von BMW Motorsport und BMW of North America vertritt erneut das BMW Team RLL. Die Mannschaft von Teamchef Bobby Rahal (US) wird in der GT Le Mans Klasse zwei BMW Z4 GTLM einsetzen. Bill Auberlen (US) und John Edwards (US) bleiben als Fahrer an Bord. BMW Werksfahrer Dirk Werner (DE), der bereits 2011 in der American Le Mans Series (ALMS) für BMW Motorsport im Einsatz war, kehrt zum BMW Team RLL zurück. Auch Lucas Luhr (DE), der den nordamerikanischen Langstreckensport bestens kennt, startet für Rahal und seine Crew. Die Saison beginnt bereits am 24./25. Januar mit einem echten Highlight: dem 24-Stunden-Rennen von Daytona (US). Bei diesem Langstreckenklassiker kommen zusätzlich die DTM-Piloten Spengler und Farfus sowie Jens Klingmann (DE) und Graham Rahal (US) zum Einsatz.

European Le Mans Series: Priaulx als Speerspitze.
Auch auf der europäischen Seite des Atlantiks wird sich BMW 2015 wieder auf höchstem Niveau im GT-Sport präsentieren. Neu im Programm sind die Starts in der European Le Mans Series mit dem BMW Z4 GTE. Insgesamt stehen für das BMW Sports Trophy Team Marc VDS zwischen Mai und Oktober fünf Rennen auf dem Programm. Ein Fahrer für die ELMS-Auftritte von BMW steht bereits fest: Andy Priaulx (GB), der für die Marke zwischen 2005 und 2007 drei Mal Tourenwagen-Weltmeister geworden war und zuletzt in der United SportsCar Championship fuhr, wird das Trio am Steuer des BMW Z4 GTE als Platin-Pilot anführen.

24h Nürburgring: Nordschleifen-Experten unter sich.
2015 tritt der BMW Z4 GT3 erneut an, um bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring (DE) um den Gesamtsieg mitzukämpfen. Er führt damit das traditionell große BMW Aufgebot auf der Nordschleife (DE) an, auf der jedes Jahr eine Vielzahl von Piloten, Teams und Fahrzeugmodellen die Marke BMW vertreten. Im Cockpit der Rennwagen kommen erfahrene Piloten, die in der „Grünen Hölle“ zuhause sind, genauso zum Einsatz wie viel versprechende Youngster. Dirk Müller (DE), Jörg Müller (DE), Jens Klingmann, Dominik Baumann (AT), Alexander Sims (GB), Claudia Hürtgen (DE), Dirk Adorf (DE) sowie Nachwuchspilot Jesse Krohn werden sich der Herausforderung der Nürburgring-Nordschleife stellen. Hinzu kommen Piloten aus dem DTM- bzw. dem USCC-Programm von BMW Motorsport, darunter Marco Wittmann, Martin Tomczyk, Augusto Farfus, Lucas Luhr und Dirk Werner.

BMW Markenbotschafter: Zanardi geht in sein zweites Jahr.
Beim BMW Motorsport Saisonabschluss wurde Alessandro Zanardi (IT) für das „Comeback des Jahres“ mit einem BMW Sports Trophy Award ausgezeichnet. 2015 will es der Italiener erneut wissen und vertritt in einem speziell für seine Bedürfnisse umgebauten BMW Z4 GT3 die Farben von BMW Motorsport. Wie das Rennprogramm Zanardis im Detail aussieht, wird zu einem späteren Termin bekanntgegeben.

BMW Motorsport Junior Programm: Neue Talente gesucht.
Nach der erfolgreichen Premiere der neu ausgerichteten Nachwuchsförderung geht das BMW Motorsport Junior Programm 2015 in seine nächste Runde. Die Namen der jungen Talente, die in die Fußstapfen von Jesse Krohn (FI) treten wollen, werden zu Beginn der neuen Saison bekanntgegeben. Krohn hatte sich in diesem Jahr als stärkster Fahrer des ersten Jahrgangs erwiesen, den BMW Motorsport mit gezielten Einsätzen im BMW M235i Racing und einem ausgefeilten Trainings- und Schulungsplan auf höhere Aufgaben im GT-Sport vorbereitet hatte. Krohn wird nach seinem Ausbildungsjahr 2015 den nächsten Schritt machen und mit BMW im GT-Sport antreten.

Find us on Facebook

Tipp senden