Bild-Vergleich: BMW X6 M F86 trifft auf Vorgänger-Generation E71

BMW X5 M / X6 M | 31.10.2014 von 3
Bild-Vergleich-BMW-X6-M-F86-E71-SUV-Coupe-2015-01

Bild-Vergleich: BMW X6 M 2015 trifft Vorgänger BMW X6 M E71 von 2009. Beide Generationen des starken SUV-Coupé pflegen den extrovertierten Auftritt

Den ein Jahr zuvor empfundenen Schock des ersten SUV-Coupé von BMW hatten viele im Jahr 2009 noch nicht wirklich verarbeitet, als man in München schon den nächsten Schritt gegangen ist: Mit dem BMW X6 M E71 trieben die Bayern das Konzept des dynamischen SUV auf die Spitze und pflanzten einen 555 PS starken V8-Biturbo in den Offroader. Nun steht die zweite Generation, der BMW X6 M F86, unmittelbar vor seinem Debüt.

Unser Bild-Vergleich zeigt die beiden auf Asphalt-Performance getrimmten Schwergewichte der Garchinger M GmbH aus ähnlichen Perspektiven und macht dabei nachvollziehbar, wie sich das Design weiterentwickelt hat. Unübersehbar ist, dass die zweite X6M-Generation noch wuchtiger und noch selbstbewusster an den Start geht:

Bild-Vergleich-BMW-X6-M-F86-E71-SUV-Coupe-2015-04

Im Vergleich mit dem Vorgänger ist der BMW X6 M F86 nochmals stärker geworden, auch beim Fahrwerk versprechen die Münchner spürbare Verbesserungen – und kündigen selbstbewusst eine Nürburgring-Rundenzeit auf dem Niveau des BMW M3 E92 an.

Der weiterentwickelte V8-Biturbo mit 4,4 Liter Hubraum schickt nun 575 PS und 750 Newtonmeter an alle vier Räder des BMW X6 M und ist mit einer Achtgang-Automatik kombiniert. Der Allradantrieb xDrive und die Dynamic Performance Control DPC sorgen jederzeit für eine zur Fahrsituation passende Kraftverteilung.

Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert der F86 in nur 4,2 Sekunden, der Vorgänger brauchte noch eine halbe Sekunde mehr. Trotz der verbesserten Fahrleistungen konnte der Verbrauch um über 20 Prozent reduziert werden, bewegt sich mit 11,1 Liter aber noch immer auf einem stattlichen Niveau.

Find us on Facebook

Tipp senden