Sparprogramm bei BMW: Ausgaben sollen deutlich reduziert werden

News | 20.06.2014 von 33
BMW-Sparprogramm-Milliarden-Einsparungen-Dementi

Geht es um mehrere Milliarden pro Jahr oder doch “nur” um mehrere hundert Millionen? Dass die BMW Group ihre Kosten in den nächsten Jahren reduzieren …

Geht es um mehrere Milliarden pro Jahr oder doch “nur” um mehrere hundert Millionen? Dass die BMW Group ihre Kosten in den nächsten Jahren reduzieren möchte und mit geringeren Ausgaben für eine bessere Rendite sorgen will, ist unumstritten – unklar ist aber, welchen Umfang das Sparprogramm haben soll.

Laut einem Bericht des Manager-Magazins geht es um nicht weniger als 3 bis 4 Milliarden Euro, die bis 2020 jährlich eingespart werden sollen. Gegenüber dem Handelsblatt wiedersprach ein BMW-Sprecher diesen Zahlen, demnach solle der Kostenanstieg lediglich um einige hundert Millionen Euro jährlich gedämpft werden – woran die erwarteten Einschnitte in Forschung und Entwicklung großen Anteil haben dürften, nachdem die Anlaufinvestitionen für BMW i gestemmt sind.

BMW-Sparprogramm-Milliarden-Einsparungen-Dementi

Eine Reduzierung der Ausgaben um mehrere hundert Millionen Euro pro Jahr ist nach Ansicht der Fachleuchte vom Handelsblatt ohne dramatische Einschnitte möglich, die vom Manager-Magazin genannten Summen wären hingegen kaum ohne spürbare Maßnahmen vorstellbar.

Zur Einordnung sei gesagt, dass die BMW Group im Jahr 2013 allein 4,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung ausgegeben hat – das waren über 800 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Insgesamt erwirtschaftete die BMW Group 2013 bei einem Umsatz von 76,1 Milliarden Euro ein Ergebnis von 7,913 Milliarden Euro vor Steuern.

Find us on Facebook

Tipp senden