BMW 335d Touring F31: Biturbo-Diesel in 4,9 Sekunden von 0 auf 100

BMW 3er | 26.09.2013 von 5

Ein paar Wochen nach dem Preis hat BMW nun auch die technischen Daten und Fahrleistungen des weltweit stärksten Mittelklasse-Diesels in Kombi-Form genannt. Der BMW 335d …

Ein paar Wochen nach dem Preis hat BMW nun auch die technischen Daten und Fahrleistungen des weltweit stärksten Mittelklasse-Diesels in Kombi-Form genannt. Der BMW 335d Touring F31 ist wie angekündigt nur in Kombination mit dem Allradantrieb xDrive erhältlich und bietet Fahrleistungen, die sich auf waschechtem Sportwagen-Niveau bewegen.

Für den Standardsprint von 0 auf 100 werden offiziell 4,9 Sekunden genannt, die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Der 313 PS starke Biturbo-Diesel ist damit sogar schneller als der 335i xDrive und auf absehbare Zeit schnellster bei BMW direkt erhältlicher 3er Touring F31 überhaupt. Ganz nebenbei ist der BMW 335d xDrive F31 aber auch sparsam: 5,6 Liter stehen im EU-Zyklus zu Buche.

BMW-3er-Touring-F31-Wallpaper-1920-x-1200-19

Der Preis für den mit 1.690 Kilogramm Leergewicht angegebenen 335d xDrive liegt bei 51.800 Euro und damit 1.900 Euro über der identisch motorisierten Limousine. Die Achtgang-Automatik gehört bei beiden Modellen zum Serienumfang, ein manuelles Getriebe steht nicht zur Wahl. Genau wie die Limousine wird auch der BMW 335d xDrive Touring F31 mit zwei Endrohren links ausgeliefert, die 335i-Lösung mit jeweils einem Endrohr links und rechts gibt es für den Biturbo-Diesel trotz seiner Performance nicht.

Wer einen wirklich starken Selbstzünder im BMW 3er F31 haben möchte, aber keinen Wert auf xDrive legt, findet ebenfalls Alternativen: Neben Leistungssteigerungen für den BMW 330d F31, wie wir sie am Beispiel des BMW 330d von Kelleners getestet haben, steht auch der BMW Alpina D3 Biturbo mit 350 PS als Touring zur Wahl.

5 responses to “BMW 335d Touring F31: Biturbo-Diesel in 4,9 Sekunden von 0 auf 100”

  1. lolap3 says:

    Schade, dass BMW inzwischen keine nachvollziehbare Politik bei den Endrohrlayouts in den verschiedenen Baureihen anbietet. Ansonsten ist der 35d sicher top.

    • HansDampf says:

      Ja da muss ich dir echt recht geben! Finde es auch schade was BMW da macht, wenn ich den Aktuellen 320d mit seinem kleinem Endohr sehe kann ich nur den Kopf Schütteln.

      Warum kann BMW nicht das so aufschlüsseln:
      14i/d – 16i/d kleines Endrohr (wie beim F20 etc. auch)
      18i/d – 20i/d Ovales Endrohr (wie bei den alten E Baureihen)
      25i/d – 30i/d Zwei Ovale Endrohre links
      35i/d – 40i/d zwei Ovale Endrohre links und rechts
      50i/d – 60i zwei Eckige Endrohre (wie beim M550d oder 760i)
      M Modelle vier Endrohre wie es jetzt schon gemacht wird

      • Pro_Four says:

        ..Perfekt

      • der_ardt says:

        Reihenmotor: Einseitig
        V-Motor: Zweiseitig
        4 Zylinder: 1 Blenden
        >6 Zylinder: 2 Blenden

        M: 4 Blenden

      • CB40CSR says:

        2 Hacken hat dieses System,

        aber ich nehme an du meinst bei 35i/d – 40i/d je ein endrohr links und rechts.
        Und der 760i(V12)(links und rechts je 2 eckige Endrohre) sollte, wie jetzt auch, schon eine andere Auspuffanlage haben wie ein 550i.(V8)(Links und rechts je ein trapezförmiges Endrohr)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden