BMW TV: Design-Legende Paul Bracq holt 5er GT in BMW Welt ab

Sonstiges | 8.08.2013 von 11

Paul Bracq ist ein Name, der für viele Auto-Fans auf der ganzen Welt untrennbar mit gutem Design verbunden ist. Der Franzose arbeitete für Citroen, Mercedes-Benz, …

Paul Bracq ist ein Name, der für viele Auto-Fans auf der ganzen Welt untrennbar mit gutem Design verbunden ist. Der Franzose arbeitete für Citroen, Mercedes-Benz, Peugeot und nicht zuletzt auch BMW – und schaffte es regelmäßig, mit ebenso frischen wie zeitlosen Formen zu begeistern.

Während ihn Mercedes-Fans für das Design legendärer Baureihen wie W114 (“Strich-Acht”) oder 230 SL (“Pagodendach”) verehren, kennen ihn BMW-Freunde vor allem als Vater der jeweils ersten Ausgabe von 3er-, 5er-, 6er- und 7er-Reihe. Viel Anerkennung erntete der Nachfolger von Wilhelm Hofmeister auch für das BMW Turbo Concept, das unter anderem als Concept Car of the Year 1973 ausgezeichnet wurde.

Paul-Bracq-BMW-Designer

In einem Beitrag von BMW TV können wir den Designer nun bei der Abholung eines erst kürzlich mit seinem Facelift versehenen BMW 5er GT F07 LCI in der BMW Welt München beobachten und dabei gemeinsam mit ihm auch einen Blick zurück werfen. Der Franzose spricht dabei sowohl über seine eigenen Autos als auch über das Design der aktuellen Automobile aus München:

11 responses to “BMW TV: Design-Legende Paul Bracq holt 5er GT in BMW Welt ab”

  1. iQP says:

    Dem Designer gefällt also der 5er GT … 😉

  2. Vielfahrer99 says:

    Ich finde der 5er GT ist durch das Facelift ein echt schickes Auto geworden

  3. michl76 says:

    Netter Film, gutes Marketing… Nur schade, dass der Kenner sofort sieht, dass es sich beim “abgeholten” 5er GT um ein Fahrzeug aus dem Werksfuhrpark handelt. Wird also wohl kaum das neue private Fahrzeug der Herrn Bracq sein… 😉

  4. Vielfahrer99 says:

    Ich vermute Herr Bracq bekommt sowieso sein Auto vom Hersteller gestellt…

  5. Pro_Four says:

    ..designtechnisch ist das Facelift des 5er GT ein Fortschritt!!

    • MFetischist says:

      Nö. =)

      Die Front war vorher schon schön und das Heck rückt jetzt sehr in Richtung 3er GT.

      Dem 5er GT Fahrer kann das nicht gefallen. Ist ja jetzt auch schon schwierig das Heck einer 3er und einer 5er Limousine mit einem flüchtigen Blick zu unterscheiden.

      Hat BMW nicht mal über Benz bezüglich der Heckansichten von 203, 220, 215, 170 und Co. gelästert? 😉

      Wie vergesslich die Autobranche doch sein kann..

      Ich mochte das bullige völlig eigenständige Heck des Pre-LCI mehr. Es passte zur 7er Basis und der wuchtigen Erscheinung des 5er GT. Du weißt ja, ich bin ein Fan von dem Modell. 😉

      Und wieder bleibt zu erwähnen: Die LED Scheinwerfer stehen den 5er LCI fantastisch. Vor allem der M5 bekommt das gewisse etwas.

      • iQP says:

        Beim 5er GT find ich eine dunklere Farbe besser, dann kommen die Formen nicht so raus 😉
        Der Innenraum hingegen ist aber überzeugend. Man hat wirklich viel Platz und es ist bequem.

        • MFetischist says:

          Ich könnte von dem Modell jedenfalls nur schwärmen. Für mich ist er sogar beinahe der bessere 7er. Zumal auch mit mehr Understatement gesegnet. Außerdem zeichnet ihn das aus, was BMW nicht sonderlich gefallen dürfte -> Man sieht ihn nicht soo schrecklich häufig. Daher noch am ehesten ein BMW für INDIVIDUAListen. 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden