[Anzeige] Sportwagen-Manufaktur Wiesmann setzt auf BMW & Michelin

Sonstiges | 12.07.2013 von 6

[Anzeige] Wer sich auf dem gleichermaßen hart umkämpften wie überschaubar großen und von vielen Alphatieren bevölkerten Markt für exklusive Sportwagen über 20 Jahre behaupten kann, …

[Anzeige] Wer sich auf dem gleichermaßen hart umkämpften wie überschaubar großen und von vielen Alphatieren bevölkerten Markt für exklusive Sportwagen über 20 Jahre behaupten kann, der muss ein rundum überzeugendes Konzept haben. Im Fall der Gebrüder Wiesmann ist dieses relativ einfach erklärt: Man geht in den wichtigsten Fragen, die ein gutes Automobil von einem hervorragenden Automobil unterscheiden, keine Kompromisse ein.

Aus Sicht von Martin und Friedhelm Wiesmann heißt das auch: Als Kraftquelle für die Fahrzeuge mit dem eigenen Namen kommen nur Motoren von BMW in Frage – und als Reifen kommen stets die französischen Hochleistungs-Gummis von Michelin zum Einsatz.

Wiesmann-Manufaktur-BMW-Sportwagen-03

Jüngste Ergänzung der Wiesmann-Familie ist der Clubsport-Renner GT MF4-CS, der erst vor wenigen Monaten auf dem Genfer Automobilsalon 2013 seine Weltpremiere gefeiert hat. Wer einen Blick hinter die Kulissen der Wiesmann-Manufaktur in Dülmen werfen und sich am liebsten von den Namensgebern über die Geschichte und Philosophie ihrer Firma aufklären lassen möchte, sollte sich das folgende Video aus der Reihe der Michelin Road-Stories nicht entgehen lassen:

(Fotos: Wiesmann)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden