82,5 Kilometer quer: Neuer Drift-Weltrekord im BMW M5 aufgestellt

BMW M5 | 13.05.2013 von 7

Auf die Ankündigung vom März haben BMW Pro Am Charity und Johan Schwartz am letzten Wochenende Taten folgen lassen: Im aktuellen BMW M5 F10 hat …

Auf die Ankündigung vom März haben BMW Pro Am Charity und Johan Schwartz am letzten Wochenende Taten folgen lassen: Im aktuellen BMW M5 F10 hat der Amerikaner einen vom Guiness Buch der Rekorde anerkannten Weltrekord im Driften aufgestellt und dabei unglaubliche 51,278 Meilen oder 82,506 Kilometer im Dauer-Drift zurückgelegt.

Für den guten Zweck wurden im Anschluss an die Rekordfahrt zahlreiche Mitfahrten realisiert, wobei die Mitfahrer mit einer Spende zum Erfolg der Aktion beitragen konnten. Schon zehn Tage vor dem Event konnten sich die Organisatoren über insgesamt rund 18.000 US-Dollar an Spenden-Geldern freuen.

BMW-M5-Drift-Rekord-Weltrekord-2013-Charity-6

(Bilder & Infos: Facebook.com/WorldRecordDrift / BMW USA)

7 responses to “82,5 Kilometer quer: Neuer Drift-Weltrekord im BMW M5 aufgestellt”

  1. BMW_550i says:

    Respekt – Fahrzeugbeherrschung pur!!

  2. cpdp says:

    naja….ich hab gelesen er ist praktisch die ganze zeit riesendonuts gefahren? stimmt das? dann find ich es nicht so spektakulär

    • BMW_550i says:

      Dann will ich von dir ein Video, wo du 83 Kilometer Donuts fährst .. ;-)) Es ist ja alles so “unspektakulär” ..

      • HAHA! Recht hast du, wie sie immer alle denken es besser zu können. Nur meckern können aber selber nichts auf die beine bekommen.
        Naja egal, ich finde den Rekord Hervorragend und sicher ein guter ruf für den M5/BMW.

        • BMW_550i says:

          Korrekt, da sind wir einer Meinung 🙂

          Gruß aus München!

          • Guest says:

            Dieser Rekort ist wahrlich nicht beeindruckend, da mit ein wenig Übung leicht reproduzierbar ist.
            Hat man den erst einmal den Dreh raus, wie man auf der feuchten Kreisbahn den Drift halten kann, und das ist durchaus für jeden halbwegs guten Fahrer mit ein wenig Ausdauer zu erlernen, dann kann man mehr oder weniger unendlich lange driften.
            Die größten Hürden sind die Reifen und bei der Sache nicht einzuschlafen.
            Ist im übrigen auch kein besonderes Qualitätsbeweis des M5, aber hier noch technisch zu argumentieren würde vermutlich die meisten Stammnutzer der Kommentarfunktion überfordern.

  3. Horst says:

    4 Runden quer auf der NS hätten mir besser gefallen. Genug Regentage gab es ja bis jetzt. 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden