BMW Alpina B3 Biturbo F30: Preis und Daten vor Debüt in Genf 2013

BMW 3er | 28.02.2013 von 17

Bevor Alpina Anfang nächster Woche auf dem Genfer Autosalon 2013 den neuen B3 Biturbo enthüllt, gibt es schon heute ganz offiziell sämtliche technischen Daten und …

Bevor Alpina Anfang nächster Woche auf dem Genfer Autosalon 2013 den neuen B3 Biturbo enthüllt, gibt es schon heute ganz offiziell sämtliche technischen Daten und den Preis zur Mittelklasse aus Buchloe. Größere Überraschungen bleiben dabei aus, denn unsere Leser kennen die wichtigsten Eckpunkte bereits seit Monaten.

Herzstück des BMW Alpina B3 F30 ist eine gründlich überarbeitete Variante des BMW-Reihensechszylinders mit Valvetronic aus dem 335i, allerdings kommen in der Alpina-Variante wie angekündigt zwei Turbolader zum Einsatz. Dank 301 kW / 410 PS (bei 5.500 – 6.250) und einem maximalen Drehmoment von 600 Newtonmeter (bei 3.000 U/min) dürften Alpina B3 F30-Fahrer kaum jemals den Wunsch nach mehr Leistung verspüren.

BMW-Alpina-B3-F30-Biturbo-Allrad-Genf-2013-2

Das wird auch beim Blick auf die Fahrleistungen deutlich: In nur 4,2 Sekunden beschleunigt die neue BMW Alpina B3 Biturbo Limousine mit serienmäßiger Achtgang-Automatik von 0 auf 100 – ein BMW 335i F30 braucht mit Automatik eine volle Sekunde länger und selbst ein BMW M3 E92 mit 420 PS sieht in dieser Disziplin nur die Rücklichter. Auf dem Weg zur Höchstgeschwindigkeit von 305 km/h lässt der neue B3 die 200er-Marke nach 14 Sekunden hinter sich.

Noch schneller auf 100 km/h geht es mit dem BMW Alpina B3 Biturbo Allrad, der die xDrive-Technik von BMW nutzt und Landstraßentempo nach nur 4,0 Sekunden erreicht. Im Vergleich mit der klassischen Hinterradantriebs-Variante fällt der Verbrauch mit 7,9 Liter auf 100 Kilometer um 0,3 Liter höher aus, beide Modelle sind gemessen an den Fahrleistungen aber äußerst effizient und bleiben rund 20 Prozent unter den Werten des 400 PS starken Vorgängers – auch dank Start-Stopp-Automatik.

Optisch bleibt Alpina wie immer auf der sicheren Seite und ermöglicht es den Kunden so, ihre souverän motorisierte Limousine relativ unauffällig zu bewegen. Vier Endrohre am Heck, 20 Zoll große Alpina Classic-Leichtmetallräder, eine dezente Heckspoiler-Lippe und die charakteristischen Aufsätze für Front- und Heckschürze machen den Alpina B3 F30 aber immerhin für Kenner leicht erkennbar.

Neben der B3 Limousine, die mit Hinterradantrieb zum Preis von 65.000 Euro in der Liste steht, gibt es auch den BMW Alpina B3 Biturbo Touring F31 – auf Wunsch ebenfalls mit Allradantrieb. Der Innenraum aller vier Varianten lässt sich wie bei Alpina üblich exakt an die Wünsche des Kunden anpassen, wobei der Kreativität so gut wie keine Grenzen gesetzt sind. Mindestens ein Beispiel dafür wird in der nächsten Woche auf dem Genfer Salon zu sehen sein – natürlich auch auf unseren Bildern live von der Messe.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden