BMW M3 2014: Erlkönig zeigt F80 bei Winter-Testfahrten in Skandinavien

BMW M3 | 22.01.2013 von 36

Auch ein knappes Jahr nach dem Marktstart des BMW 3er F30 müssen sich die Fans des sportlichsten Ablegers weiterhin gedulden: Vom BMW M3 F80 fehlt …

Auch ein knappes Jahr nach dem Marktstart des BMW 3er F30 müssen sich die Fans des sportlichsten Ablegers weiterhin gedulden: Vom BMW M3 F80 fehlt weiterhin jede offizielle Spur, die Motorenpalette endet mit dem 340 PS starken BMW ActiveHybrid 3. Zwar sind Erlkönige des kommenden M3 seit vielen Monaten unterwegs, mit einem Marktstart in diesem Jahr ist aber dennoch nicht mehr zu rechnen.

Die neuesten Erlkönig-Bilder aus Schweden stammen von Pixner / Tesladrivers.blogspot.com und zeigen uns den Mittelklasse-Sportler weiterhin relativ stark getarnt. Gut erkennbar sind dennoch die vorne und hinten weit ausgestellten Radhäuser, die große Bremsanlage mit gelochten Scheiben und natürlich die vier Endrohre in typischer M3-Anordnung.

BMW-M3-F80-Erlkoenig-2014-Pixner-02

Auffällig ist, dass in Schweden sowohl Erlkönige mit veränderter Motorhaube samt Powerdome als auch Erlkönige mit scheinbar serienmäßiger F30-Motorhaube unterwegs sind. Ob sich daraus ableiten lässt, dass für den BMW M3 2014 auch weiterhin verschiedene Motoren getestet werden, ist allerdings nicht klar. Während wir derzeit von einem Reihensechszylinder mit Turbo-Aufladung und mindestens 450 PS ausgehen, deuten manche Gerüchte auch auf eine weiterhin stattfindende Erprobung mit V6-Motor hin.

Die obligatorische Steigerung der Performance im Vergleich zum Vorgänger resultiert allerdings nicht vordergründig aus der etwas höheren Leistung, sondern basiert vor allem auf einem unter anderem dank Carbon deutlich reduzierten Gewicht. Weniger als 1.500 Kilogramm soll der BMW M3 2014 auf die Waage bringen, was ihm auch in Vergleichstests mit den zuletzt immer sportlicher gewordenen Gegnern von Audi und Mercedes helfen sollte.

(Bilder: Tesladrivers.blogspot.com / Pixner für BimmerToday.de)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden