Paris 2012: BMW i3 und BMW i8 Spyder bieten Blick in die Zukunft

BMW i | 28.09.2012 von 0

Wie auf jeder wichtigen Messe seit der IAA 2009 zeigt BMW auch auf dem Pariser Salon 2012 einen Ausblick auf die neuen Modelle der Submarke …

Wie auf jeder wichtigen Messe seit der IAA 2009 zeigt BMW auch auf dem Pariser Salon 2012 einen Ausblick auf die neuen Modelle der Submarke BMW i. Den Anfang macht dabei bekanntlich der BMW i3, der im Umfeld der olympischen Spiele in London mit einem seriennäheren Innenraum versehen wurde und diesen auch in Paris präsentiert.

Der Verkaufsstart für das Megacity Vehicle mit Carbon-Fahrgastzelle und Elektro-Antrieb ist Ende 2013, wenig später kommt auch der BMW i3 REx mit einem Zweizylinder-Benziner als Range Extender in den Handel. So können auch jene Menschen den i3 nutzen, die regelmäßig mehr als 160 Kilometer pro Tag fahren oder sich schlicht die Option offenhalten wollen, mit ihrem BMW i3 auch in den Urlaub zu fahren.

Wer es sportlicher mag, erhält bei BMW i ebenfalls ein passendes Angebot: Der BMW i8 ist als sportlicher Plug-In-Hybrid konzipiert und setzt auf die kombinierte Kraft eines BMW-Dreizylinders und zweier Elektromotoren. Auch hier sorgt viel Carbon für ein niedriges Gesamtgewicht, was sowohl der Fahrdynamik als auch der Reichweite beziehungsweise generell der Effizienz des Fahrzeugs dient.

Auf dem Pariser Salon 2012 ist die offene und zweisitzige Variante BMW i8 Spyder zu sehen, die vermutlich nur kurze Zeit nach dem Marktstart des viersitzigen i8 Coupé Anfang 2014 in den Handel kommt. Ebenfalls vor Ort ist der Elektro-Scooter BMW C Evolution, der Anfang 2014 in den Handel kommt und die Flotte der BMW-Elektrofahrzeuge um ein Zweirad erweitern wird. Einige Impressionen von den drei Fahrzeugen liefert die folgende Bilderserie:

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden