Paris 2012: BMW M135i xDrive F21

BMW 1er | 27.09.2012 von 17

Nach der Premiere des BMW M135i F21 auf der AMI Leipzig 2012 wird in Paris nun die nächste Stufe gezünden: Der BMW M135i xDrive dürfte …

Nach der Premiere des BMW M135i F21 auf der AMI Leipzig 2012 wird in Paris nun die nächste Stufe gezünden: Der BMW M135i xDrive dürfte zwar von so manchem Fan starker Fahrzeugen mit Hinterradantrieb für völlig überflüssig gehalten werden, er erweitert das Münchner Angebot in der Kompaktklasse aber um eine beliebte Alternative.

Da die Wettbewerber von Audi und Mercedes bedingt durch ihre technische Basis nicht mit einer angetriebenen Achse erhältlich sind, bietet nun auch BMW eine Variante mit vier angetriebenen Rädern und entsprechend viel Traktion an. Jene Menschen, denen maximaler Fahrspaß im Zweifel wichtiger ist als die letzte Zehntelsekunde beim Ampelsprint, können natürlich weiterhin zum M135i mit Hinterradantrieb greifen.

Optisch unterscheidet sich der neue M135i xDrive kaum von seinem puristischeren Schwestermodell, lediglich der xDrive-Schriftzug am Heck und die etwas größere Bodenfreiheit weisen auf das Allrad-Modell hin. Wie bei allen M Performance Automobilen gehört auch hier das M Sportpaket zum Serienumfang, dazu kommen diverse Elemente in Ferric Grey.

Der 320 PS starke und selbstredend längs verbaute Reihensechszylinder unter der Haube der aktuell stärksten 1er-Variante beschleunigt den BMW M135i xDrive in 4,9 Sekunden von 0 auf 100, die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h limitiert.

Während BMW auf dem Auto Salon Paris 2012 den M135i xDrive zeigt, feiert in einer anderen Halle der neue Audi S3 seine Weltpremiere – ausschließlich mit Allradantrieb und 300 PS starkem Vierzylinder-Motor. Auf die Ingolstädter Alternative werden wir bald in einer eigenen Bildergalerie eingehen.

 

 

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden