Genfer Salon 2012: Mehr Bilder zum seriennahen BMW M135i Concept

BMW 1er | 6.03.2012 von 32

Während auf den Ständen von Audi und Mercedes der neue A3 und die neue A-Klasse ihre Weltpremiere feiern, legt BMW den Fokus in Sachen Kompaktklasse …

Während auf den Ständen von Audi und Mercedes der neue A3 und die neue A-Klasse ihre Weltpremiere feiern, legt BMW den Fokus in Sachen Kompaktklasse ganz klar auf maximale Sportlichkeit. Als Vorbote auf eine noch 2012 startende Serienversion präsentieren die Münchner auf dem Genfer Salon 2012 das BMW M135i Concept, das im Herbst das erste von einem Ottomotor angetriebene Fahrzeug aus der Reihe der BMW M Performance Automobile werden wird.

Der kompakte Dreitürer wird von einem über 300 PS starken Reihensechszylinder angetrieben, der seine Kraft Kompaktklasse-untypisch an die Hinterräder schickt und den M135i sowohl in der dreitürigen als auch in der zeitgleich startenden fünftürigen Variante in knapp unter fünf Sekunden auf 100 km/h beschleunigen kann. Wie bei den vier 381 PS starken Dieselmodellen von BMW M Performance, die ebenfalls in Genf ihre Premiere feiern, führt ab Werk kein Weg an der elektronischen Limitierung der Höchstgeschwindigkeit bei 250 km/h vorbei.

Optisch verfügt der BMW M135i F21 über die speziellen Merkmale aller M Performance Automobile, darunter Außenspiegelkappen und Lufteinlassstreben in Ferric Grey sowie Endrohre in Chrom dunkel. Das Fahrwerk unterscheidet sich genau wie die Bremsanlage stark von der Serie, um dem BMW M135i auch gelegentliche Ausflüge auf die Rennstrecke zu erlauben und ihn klar von den weniger sportlich positionierten, aber längsdynamisch kaum schlechter aufgestellten Modellen BMW 135i xDrive und BMW 135i mit klassischem Hinterradantrieb abzugrenzen.

  • Anonymous

    Ok ich geb auf…… auf irgend eine Art und Weise gefällt mir der 1er, keine Ahnung warum.

  • Anonymous

    Als Dreitürer wirkt er auch noch eine ganze Ecke besser. Das M-Paket sollte allerdings zur Serie gehören, denn ohne wirkt die Front komisch…

  • Guest

    Wow, der 1er ist eine Wucht, besonders wenn man den jetzt schon alt wirkenden neuen A3 sieht, auch bei der neuen Mercedes A- Klasse sehen die Rücklichter schon sehr Asien like aus.
    Wer Sport haben will, bekommt den BMW 1er in Kompaktlasse! 

    • Cecotto

      ich finde den A3 nicht alt, sondern sehr gefällig. sehr stimmig im gesamtauftritt.

      den 1er hingegen finde ich extrem unharmonisch. und wenig stimmig im gesamtauftritt.

      als bmw-liebhaber gibt es mir doch sehr zu denken, wenn audi mit dem A3 das stimmigere auto baut. vielleicht nicht technisch, aber vom auftritt her.

      ich finde den audi keineswegs wunderschön oder spannend, aber ohne zweifel besser als den – für mich – designtechnisch komplett verunglückten 1er. dem helfen da auch m-pakete oder perfomance aufkleber oder sonstwas. der blick ist potthässlich. und das heck langweilig. punkt.

      • Anonymous

        Mit dem A3 hast du Recht. Zum 1er, Na Na Na…. der sieht zwar wie ein zurück gebliebenes Eichhörnchen aus, aber irgendwie mag ich ihn. Es sind viele Details die allein sehr schön aussehen. Jedoch kombiniert passen sie nicht miteinander. Kritik hin oder her, der 1er ist jetzt nun mal am Start und man kann nichts mehr machen. doppelpunkt.

        • Anonymous

          Meine ehrliche Meinung als BMW Liebhaber:

          Erst A3, dann ganz lange nichts
          dann der 1er und dann die A Klasse

          Die A Klasse ist meiner Ansicht nach eine Katastrophe.
          Den 1er kann man kaufen wegen seiner in der Kompaktklasse einzigartigen
          Proportionen und dem Heckantrieb, Mit Sportpaket und Xenon
          sieht er sogar noch gut aus!

          Die A Klasse wurde allerdings direkt ins
          “Frontantriebs/Kastenwagenbecken” geworfen, und sieht dabei aus wie
          ein Astra.
          Keine Chance gegen A3

          • Jens

            die Karten wurden mit der Vorstellung des neuen A3 und der neuen A-Klasse neu gemischt. Mein erster Eindruck (in absteigender Reihenfolge) A3, A-Klasse, F20.

      • Anonymous

        …für mich ist der A3 die nächste langweilige Birne aus dem Hause Audi. Eine Neuheit zu betiteln, wo paar einzelne neue Linien gezogen werden, grenzt dies für mich an Mogelpackung.

        Für mich ist doch am Ende noch viel schöner die neue A-Klasse geworden. Zwar wird auch Mercedes immer mehr Gleichteile nutzen, nur Mercedes macht es gekonnter als Audi!

        Der 1er mag gefallen oder nicht, für mich MUSS das MPaket dran, sonst geht die Front wegen den übergroßen Scheinwerfer unter. Heck und Seitenansicht gefallen mir auch ohne MPaket!

        Wer hier das weltweite Rennen machen wird, wird sich zeigen!!  ^^

        • Marco

          Dass Audi beim A3 keine Designexperimente unternimmt, war doch von
          vornherein klar! Ein solches Erfogsmodell wie es der A3 eines ist, sollte man
          nur behutsam verändern. Die Gefälligkeit dem Kunden gegenüber wird sonst sehr
          in Gefahr gebracht. Man sieht es leider am besten am F20. Mit M Performace bzw. M Sport
          finde ich Ihn allerdings schon lecker, Xenon vorrausgesetzt, so wie hier auf den Bildern
          gezeigt. So wirken die Scheinwerfer schon deutlich gefälliger und agressiver!

          Die A Klasse hingegen besitzt schon ein sehr radikal anderes Design als Ihre Vorgänger.
          Dies muss in diesem Fall auch sein, Mercedes will la die neue A Klasse endlich konsequent
          gegen 1er und A3 positionieren, nicht wie die verherigen Modelle und somit auf die Erfogsspur
          fahren.

          • Marco

            Ich persönlich finde die A Klasse zum einen sehr mutig was das Design angeht und zu anderen
            gefällt sie mir ausgesprochen gut. Daimler will eben zwanghaft mehr auf Sportlichkeit
            setzen, was die neue A (zumindest vom Design her) durchaus gut gelingt!

            • Anonymous

              …find ich auch, voll und ganz. Der A3 ist für mich ein optischer Stillstand.

      • Anonymous

        Der 1er hat einen geilen Motor, sonst ists nunmal was von Hotwheels… 

        Die optisch stimmigeren Fahrzeuge baut nunmal die Konkurrenz. Hierbei mag der A3 langweilig sein aber das kann man auch als Sachlichkeit bezeichnen und wirkt auf mich allemal wohltuender als Glubschie. Sonst mag der 1er ja technisch vorne sein, dass stell ich ihm nicht in Abrede, außer vll. bei den Assistenzsystemen ( A Klasse ). 

        Aber da es sich hierbei nicht um ein 10k Dacia handelt, der nur dazu dient einen iiiirgendwie von A nach B zu bringen, muss nunmal auch das Gesamtkonzept stimmen. 

        Die die den neuen 1er schön finden, mögen, sollen und dürfen ihn freilich weiter schön finden und sollen ihn auch kaufen. Die Geschmäcker sind zum Glück verschieden. =)

        Die Verkaufszahlen nach Marktstart aller Konkurrenten werden spannend zu sehen sein.

        Danke Cecotto.

      • Guest

        Wenn BMW den 1er mit solch einen Proportionen auf den Markt bringen würde, wie der neue A3 aussieht, würde BMW verflucht werden. Außerdem ein absolutes no go ist das komplett horizontal ausgerichtete Cockpit des A3, was das mit Sportlichkeit zu tun hat weiß ich nicht, da liegt die Orientierung klar eine Klasse tiefer. Der kurze Vorderwagen geht genau so wenig wie das Heck, dieses erinnert an den Fabia und auch die C-Säule wirkt zu statisch – wo ist hier die Dynamik?
        Für mich alles andere als ein stimmiges Auto. 

    • Jens

      der neue A3 und die neue A-Klasse sind schon sehr interessante Komkurrenz. Wesentlich weniger Plastik Look wie im F20. Die Detailauslegung sowie die Material- und Qualitätsanmutung wirken hier wesentlich wertiger als im F20 und auch wertiger als im deutlich teureren F30.

      • Anonymous

        …naaaaaja das halte ich für ein Gerücht! Im alten 1er ja, aber das neue Interieur im 1er ist wunderschön in dieser Klasse, alles sitzt wo es sein soll und nicht so eine verspielte Landschaft wie im A3/1. A-Klasse schaut auch super aus.

      • Marco

        Nach Deiner Theorie wäre also auch der Innenraum der A – Klasse wertiger als der der C – Klasse.
        Oder willst Du behaupten, der wäre hochwertiger als der des 3ers?

        Die Story von der überirdisch tollen Verarbeitung der Audis kenn ich nur zur Genüge!
        Ist auch hauptsachlich der Marketing Abteilung und den vielen fast hauseigen zumindest
        zum großteil finanzierten sogenannten “Fachzeitschriften” geschuldet!

        Verarbeitet sind alle Drei gut, nicht nur der Audi! Lächerlich…

      • Guest

        Mit solch einen Aussagen disqualifiziert man sich selbst.

  • Nik

    Also ich tippe mal auf ca. 235kw und knapp 450Nm 😉

  • Anonymous

    Ein Platz in meinem BMW-Herzen hat er gesichert.

    Gruß 550i

  • Anonymous

    Irgendwie gefällt er mir so wie er da steht, gerade das Heck sieht nicht schlecht aus und die Front ist auch nicht so deplaziert wie sonst. Ich weiß nicht, aber mal gefällt mir der neue 1er überhaupt nicht, dann finde ich ihn ok und heute mal wieder gut 😀
    Aber Dreitürer, M-Paket und große Felgen sind Pflicht!

  • Guest

    Der 1er ist im Vergleich zu seinen zwei Konkurrenten A3 und A-Klasse wunderschön. Und speziell DIESER zeigt, wer wirklich die sportliche Kompetenz besitzt: BMW.
    Der neue A3 ist langweilig. Nicht hässlich, vielleicht sogar hübsch, aber eben langweilig. Der neue A3 ist jetzt schon altbacken und in ein, zwei Jahren wird sich auf der Straße kein noch so hartgesottener Autofan nach dem umdrehen.
    Die A-Klasse ist verhunzt! Die geht ja gar nicht. Wer sich da noch über die Front oder das angebliche Poloheck des 1ers aufregt, hat keine Ahnung von Design. Die A-Klasse ist schlichtweg misslungen. Das passt nichts zusammen und von hinten…ganz Asien lässt grüßen. Und die seltsamen Scheinwerfer, der Kühlergrill…wer macht denn so etwas…? Da muss sich der neue 1er insbesondere in natura nicht verstecken!
    BMW hat es wieder einmal geschafft, dass ein Design kontrovers diskutiert wird, aber eben bei den entscheidenen Leuten gut ankommt, den Käufern. Was noch viel, viel wichtiger ist: Dieser 1er wird auch in fünf Jahren noch das Besondere haben. Wie der, zugegebenermaßen hässliche, 7er E-sonstwas von Bangle auch. Der wirkt noch heute ungewöhnlich. Und genau DAS ist die Kunst.

    • Guest

      DANKE – übernehme ich 1:1!

  • M5 E60-Lover

    Es ist schade, dass die Frontschürze doch eher kantig und eckig geworden ist. Die rundere Frontform des normalen 1er wirkt dagegen doch fast etwas besser (heute erst wieder in weiß mit Xenon gesehen).
    Zudem kann ich mich mit den Felgen nicht wirklich anfreunden. Die Farbe und Größe schön und gut, aber für mich drücken sie nicht wirklich Kraft aus, da bspw. bei den richtigen M-Modellen (1er M, M3, usw.) die Radbolzen samt dem Logo immer etwas tiefer eingefasst sind als diese hier vom M135i sowie vom M550d. Jetzt ist alles eine Ebene und fast schon mit einer glatten Scheibe zu vergleichen.

    • Anonymous

      Die Felgen sind nicht so der große Wurf ja..
      Die Performance Felgen währen eine Wucht !!!

  • M5 E60-Lover

    Zudem ist auf Bild 16 zu sehen, wie gestuft das Heck ist.

    1. Stufe vom Dach bis über die Leuchten
    2. Stufe von über den Leuchten bis zur Heckstoßstange.

    Ich hoffe, dass bis zum dringend anstehenden Facelift des 1ers, BMW noch etwas neues und besseres macht. =D

    • Guest

      Selten so gelacht!

  • Anonymous

    Hab ich grade gemacht…
    Wie gesagt ich finde A Klasse sieht aus wie Opel Astra

    • Anonymous

      Von hinten: VW Polo gegen Ford Ka xD …. ne mal im ernst. 1er gefällt !

  • MIke

    …warten auf das Coupe …

  • Pingback: BMW M135i! : Seite 2 : Ich denke zerschmetterling hat das posting auf den motor reduz...()

  • michael hecken

    n54 Motor, dann ist es ein super auto mit viel potential, n55 dann ist das einfach nur ärgerlich das BMW für so etwas 48.000 Euro nimmt.

  • Pingback: BMW M135i F21: Neues Spyvideo von der Nürburgring Nordschleife()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden