BMW M135i F20, 135i xDrive, 120d xDrive und 114i F20 offiziell erwähnt

BMW 1er | 20.02.2012 von 41

Von Zeit zu Zeit lohnt sich ein genauer Blick in die Zubehör-Listen von BMW: Einem unserer Leser sind dabei gleich mehrere neue Modelle aufgefallen, die …

Von Zeit zu Zeit lohnt sich ein genauer Blick in die Zubehör-Listen von BMW: Einem unserer Leser sind dabei gleich mehrere neue Modelle aufgefallen, die BMW bisher mit keiner offiziellen Silbe erwähnt hat, über die unsere Leser aber schon öfter lesen durften.

In der auf BMW.de verfügbaren Zubehör-Liste zur 1er-Reihe finden BMW M135i F20, BMW 135i F20, BMW 135i xDrive, BMW 120d xDrive und BMW 114i F20 ihre erste Erwähnung in einem offiziellen Dokument der BMW Group und wir können nun entgegen anderslautender Vermutungen davon ausgehen, dass es sowohl einen BMW 135i mit Hinterrad- oder Allradantrieb als auch einen BMW M135i für gehobene sportliche Ansprüche geben wird.

Welcher Sechszylinder unter der Haube von BMW 135i und BMW M135i arbeiten wird, ist weiterhin unklar. Verschiedene Motorisierungen für die über 300 PS starke Doppelspitze sind aber durchaus denkbar, beispielsweise mit einer 306 PS starken N55-Variante im 135i und der 340 PS starken N54-Variante aus BMW 1er M Coupé und BMW Z4 sDrive35is im neuen BMW M135i.

Da es das M Aerodynamikpaket für BMW 135i F20 und 135i xDrive zum Nachrüsten gibt, ist auch klar, dass beide Modelle ab Werk mit serienmäßigen Schürzen und dementsprechend unauffällig unterwegs sein werden. Lediglich die Endrohrkonfiguration im Stil von 335i & Co. zeigt Kennern, dass hier kein gewöhnlicher 1er unterwegs ist.

Am unteren Ende der Motorenpalette wird der BMW 114i F20 mit knapp über 100 PS den Einstieg in die 1er-Reihe darstellen, Marktstart ist im Herbst zeitgleich mit dem BMW 1er Dreitürer F21.

41 responses to “BMW M135i F20, 135i xDrive, 120d xDrive und 114i F20 offiziell erwähnt”

  1. Palle says:

    ob man tatsächlich einen 114 braucht mag ich ernsthaft bezweifeln… der 116 ist mehr oder weniger  gut motorisiert aber weniger dürfte auch der nicht haben… also glaube ich, dass ein 100 PS 1er unnötig ist!!!

  2. Anonymous says:

    @Benny:twitter
    Z4 sdrive 35is – da biste mit dem 114i F20 durcheinander gekommen, 😛
    Ist aber sehr interessant, 135i mit und ohne xDrive, dazu noch der M135i. Doppelt gemoppelt oder doppelt hält besser? Je nach Sichtweise.

    Hoffentlich bleibt der N54 dem 1er M Coupé vorbehalten. Der M135i kann sich mit dem N55 begnügen. Langsam blickt da selbst der BMW-Kenner kaum durch… Naja und zum 114i braucht man ja nix zu sagen. Ich sehe schon lauter nackte alpinweiße 114i durch die Gegend eiern. -_-

    • Simon says:

      Was denkst du woher der Gewinn von BMW kommt? Kleiner Tipp, die meistverkauften BMW-Motoren sind 4 Zylinder. Wenn jetzt hier die Modellpalette nach unten abgerundet wird – wieso nicht.
      115PS reichen doch dicke für Otto

      • Anonymous says:

        Reichen schon und für die Marge ist es gut, aber naja – du weißt schon. 😉

        • Simon says:

          Du hast schon recht, einerseits ist es wirklich schade.

          Aber andererseits: Ich mach zurzeit eine duales Studium bei einen großen Autozulieferer in Deutschland. Ich bin froh über jeden BMW der verkauft wird.
          Sei es ein M550d oder ein zukünftiger 114i – in beiden sind Teile von uns verkauft. Speziell letzt genannter sorgt (wenn denn die Liste von BMW keine Ente ist) bestimmt für einige Stückzahlen und sind wir ehrlich. Sind denn 136PS als Einstiegsmotor notwendig?
          Ich denke sogar, der 114i könnte der 3 Zylinder sein.

          • Anonymous says:

            Für die Wirtschaft ist es gut, also passt es. Mit dem F20 ist der 1er für mich eh uninteressant geworden, dann können auch 114i produziert werden. 😛

  3. Xdy says:

    bin ich der einzige der es respektlos und als ausverkauf ansieht wenn jeder 3. BMW den namen M als ausstattungsvariante im namen trägt?

    • Anonymous says:

       ….ach nöööö 😉

    • M3-Dreamer says:

      SO habe ich vor kurzem auch noch gedacht … aber inzwischen kann ich gut mit den M Performence Automobilen leben … da BMW begriffen zu haben scheint, dass man, wenn man eine Zwischen-M-Sparte wie die M…i/xd einfügt, die “echten” Emmis etwas extremer und individueller gestalten muß !!!
      Das erste Beispiel wird dabei der neue M3 werden … das sich die Bezeichnung F80 sich in einer “revolutionären” Leichtbau-Karosserie in hochfester Stahl/Karbonverbund-Bauweise begründet, geistert ja schon länger durch die gutinformierte Forenwelt … und nun bekommt der F80 auch noch den völlig eigenständigen, innovativen und faszienierenden Hochleistungs-Turbomotor, der diesem Fahrzeug einfach zu steht.

      Also ist die Welt für mich als M3-Fan wieder vollkommen in Ordnung … wenn der M3/M4 so kommt, wie ich gehört habe, wird es mit großem Abstand der beste M3 den es jemals gegeben hat … und das trotz Turbomotor und der Abkehr von meinem heißgeliebten S65.

      Eine 4-türige Sportlimousine mit ordentlich Platz und Kofferraum, mit der man bei Bedarf trotzdem in der Supersportwagenliga ala Nissan GT-R mitfahren kann, hat es so in dieser Form noch nie gegeben! Ich freu mich drauf !!!

        

  4. rezis says:

    irgendeine antwort auf die audi S modelle muss bmw ja nach jahren jetzt mal geben. die m´s messen sich ja mit den rs modellen und die topmodelle wie ein 335i hebt sich für viele viel zu wenig von der serie ab. daher macht die Mxxx reihe schon durchaus sinn.

    • Anonymous says:

      Ach warum? Wer nimmt die S Modelle denn überhaupt ernst?

      • Anonymous says:

         …die Schxxx Presse ala Autoblöd und Audi-Motor-Sport ganz gewiss immer!! Kaum auszuhalten die Zeitschriften!!

      • Wennschondennschon says:

        Mein Nachbar fährt einen S6, für jeden Normalo ein ganz ziviler Audi A6. Ein dezentes V10 daran macht das Besondere aus. Es ist auch kein Heizer.. sondern einfach einer der sein Auto genießt und das Besondere nach innen trägt.
        Das die S-Modell keine Daseinberechtigung haben.. das ist ja wohl Käse. TTS, S3, S4, S5 und demnächst S6/S7 u. S8 haben alle ihren Reiz.

  5. Micha says:

    @4a9600cfc9523e774d329d3baafec936:disqus : Wenns nach mir geht: Ja bist Du.
     
    Ich find den Schritt mit 135i und M135i sinnvoll und nachvollziehbar. Der 135i wird dann sicher mit normalen 306PS Motor auskommen, der M135i orientiert sich wohl an den 340PS wie der 1er M.

  6. Hcabaumann says:

    Wobei der echte Nachfolger des 1er M der neue “M2” sein wird.

  7. Mark says:

    Kann es sein, dass es den 125d nicht als Automatik geben wird?? Oder sind die technischen Daten bei Bmw.de fehlerhaft?

  8. Anonymous says:

    Beim 114i sollte der Modellschriftzug serienmäßig entfallen 😀 Spaß beiseite, ich denke der 116i/d sollte schon das Minimum sein.

  9. tk14 says:

    Beim 114i würde dann allerdings auch wirklich der kommende Frontantrieb passen, so sehr ich den hasse. Aber in der Leistungsklasse Hinterradantrieb is wirklich überflüssig genauso wie überhaupt 1er kaufen. Dann doch lieber gleich Golf!

  10. Samy says:

    BMW 1er Dreitürer F21 > Vorstellung in Genf Automesse mit weiteren Motoren ?

  11. Abbc says:

    ich habn e36 316i compact un der geht wie hölle mit satten 100 ps, da reicht n 114i auch!!!!

  12. Anonymous says:

    114? Endlich ein würdiger Nachfolger für den 518! 😀

  13. […] Es gibt doch ab September Sechszylinder im 1er: 135i, 135iXdrive und M135i. Auch der Nachfolger des 1er M Coupe (heißt dann M2) wird wieder einen Sechszylinder haben (kommt aber nicht mehr dieses Jahr). Guckst Du hier. […]

  14. […] a quanto riportato da “Bimmertoday“, la gamma della nuova BMW Serie 1 sarà presto ampliata con nuove versioni, sia verso […]

  15. Powerbrauer77 says:

    Was ist mit dem 125d xDrive? Kommt der oder nicht?

  16. Lalalal says:

    114i? super…jetzt können studenten ganz groß auftrumpfen.

  17. Axel says:

    Doch, natürlich gibt es den 125d als Automatik, sogar auf Wunsch mit Sportautomatik.

  18. […] Tage nach der vermutlich nicht beabsichtigten Erwähnung des BMW M135i F20 in einer Liste mit Zubehör für den 1er F20 vor einigen Tagen wird der neue Sportler aus München […]

  19. […] Dank Modifikationen am Fahrwerk und einem etwas stärkeren Motor soll sich der BMW M135i auf der Rennstrecke zumindest in kundiger Hand deutlich schneller bewegen lassen als die ebenfalls mehr oder weniger offiziell bestätigten Modelle BMW 135i und BMW 135i xDrive. […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden