Was wäre wenn? BMW 1er Touring gegen Audi A3 Sportback & Co.

BMW 1er | 23.12.2011 von 30

Von den Abmessungen her müssen sich moderne Fahrzeuge der Kompaktklasse schon lange nicht mehr hinter früheren Mittelklasse-Autos verstecken. Mit Modellen wie dem Audi A3 Sportback, …

Von den Abmessungen her müssen sich moderne Fahrzeuge der Kompaktklasse schon lange nicht mehr hinter früheren Mittelklasse-Autos verstecken. Mit Modellen wie dem Audi A3 Sportback, dem VW Golf Variant oder dem Opel Astra Sports Tourer haben mittlerweile auch einige Hersteller bewiesen, dass auch Kompaktklasse-Fahrzeuge mit langem Radstand, Kombi-Heck und entsprechend viel Platz durchaus eine interessante Alternative zu einem teureren Mittelklasse-Fahrzeug darstellen können.

BMW hat sich bei der ersten Generation der 1er-Reihe eher auf Fahrspaß fokussiert und neben dem normalen Fünftürer mit angedeuteter Rückbank lediglich die dynamischer positionierten Varianten Dreitürer, Coupé und Cabriolet angeboten. Dass man auch in München künftig stärker am Massenmarkt interessiert ist und dafür bereit ist, eigene Traditionen in den Hintergrund zu stellen, kann spätestens seit der offiziellen Ankündigung von Fahrzeugen mit Frontantrieb als Tatsache betrachtet werden. Wieso dann also kein BMW 1er Touring?

Prinzipiell spricht wenig gegen eine 1er-Variante mit verlängertem Radstand und deutlich mehr Kofferraum, konkrete Pläne für ein solches Fahrzeug sind bisher aber nicht bekannt – zumindest nicht unter dem Namen “BMW 1er Touring”. Da BMW allerdings einen Ausbau der GT-Familie plant und neben dem BMW 5er GT F07 auch einen BMW 3er GT F34 und vermutlich einen 1er GT auf den Markt bringen wird, könnte ein Fahrzeug dieser Art durchaus auf den internen Plänen von BMW stehen.

In jedem Fall wäre der Bau und die Entwicklung eines 1er Touring auf der bestehenden Plattform der neuen 1er-Reihe F20 relativ kostengünstig, weshalb schon überschaubare Stückzahlen für ein erfolgreiches Produkt sorgen könnten. Andererseits würde sich BMW mit einem 1er Touring hausinterne Konkurrenz für die 3er-Reihe in den Showroom stellen, die den Bedürfnissen der meisten Menschen vollauf genügen würde.

Wie ein BMW 1er Touring auf Basis des Fünftürers F20 aussehen könnte, zeigen uns nun zwei neue Photoshop-Entwürfe von Theophilus Chin, der uns schon vor kurzem mit den Entwürfen zum BMW 6er Gran Touring eine andere interessante Ergänzung zur Modellpalette von BMW präsentiert hat.

  • Anonymous

    …passt da überhaupt irgendetwas zusammen?! Sorry aber das geht ja mal gar nicht…. :/

  • Anonymous

    das ist einfach nur falsch!

    • Anonymous

      …wie meinst du das denn??!

      • Anonymous

        Frage: Wieso dann also kein BMW 1er Touring?
        -> Antwort: siehe Bilder, also praktisch Bilder als Gegenargument.
        Bin mir auch sicher dass 1er GT kommt, aber kein Touring. Bin mir aber nicht sicher ob ein GT mit der Front besser aussieht..

        • Anonymous

          …alles klar, habes ned ganz verstanden. Bin der selben Meinung!

  • Gast

    Ein 1er Touring wird nicht kommen.
    Wie im Text schon zu lesen: Ein 1er GT schafft dafür Ersatz.

    Ganz abgesehen davon, dass dieser 1er Touring einfach furchtbar aussieht.

  • Anonymous

    Overkill – Gott, ist die Karre hässlich. Wenn BMW das Teil mit Fronantrieb baut, dann geht die Welt unter. Sowas hätte mit einem BMW absolut gar nichts zu tun. Benny, es ist Weihnachten und nicht Halloween – erschrecke uns doch nicht so. :P

    • Anonymous

      Seh’ ich auch so ;-))

      Ich wünschte BMW würde zu Weihnachten pünktlich am 24./25. einen BMW M1 Nachfolger präsentieren :-p

    • Anonymous

      Seh’ ich auch so ;-))

      Ich wünschte BMW würde zu Weihnachten pünktlich am 24./25. einen BMW M1 Nachfolger präsentieren :-p

      • Anonymous

        Eher gewinnen die Hütteldorfer die Champions League. :P

      • Anonymous

        Eher gewinnen die Hütteldorfer die Champions League. :P

        • Anonymous

          Hahaha :-DDDD

          FROHE WEIHNACHTEN lieber M-Fetischist ;-)

          • Anonymous

            Dir auch Emir =)

            • Anonymous

              Habe heute extra eine Außen- und Innenpflege für meinen 550i unternommen, quasi als Weihnachtsgeschenk, darf ja nicht außer Acht gelassen werden. War 2,5 Stunden beschäftigt, danach poliert – steht jetzt in der Garage und ich kann nicht hinsehen – Saphirschwarzmetallic halt – glänzt sehr schön und “blendet” fast schon vor Sauberkeit ;-)

              Ich hoffe dein 523i erhält auch eine “Bescherrung” ;-))

              emirbmw

              • Anonymous

                Jau aber zur Abwechslung nicht durch mich selbst. Er muss eh bald wieder zur Inspektion, da zeig ich mich dann wieder spendabel. =)

        • Anonymous

          LOL. Lass mal wetten – 1€ reicht bei der Quote – falls ja, können wir uns was Feines aus dem BMW-Regal aussuchen *zum M3 schiel*

          • Anonymous

            Bei der Quote eher ein Ghost oder Phantom.

            Aber so schlecht ists bei Rapid gar nicht. Die Stimmung ist für einen Österreichischen Verein auch nicht schlecht. Schade das sie das alte Hanappi umbauen. 

            Ich wollte also nicht keinen Rapid ätzen. Die Stimmung ist in Hütteldorf 1.000x mal besser als in Salzburg bei RedBull. ;)

  • Anonymous

    Etwas Off-Topic, aber ich finde diesen Artikel richtig gut!

    http://www.bmwblog.com/2011/12/21/opposite-lock-my-next-bmw/

    • Anonymous

      In dem Artikel sieht der F20 halbwegs (4-) gut aus. Dennoch ist die verkorkste, zu steile Front nix. Was hat der Hooydonk da gesoffen bzw. der ganze Vorstand? Die haben sicher eine Wette mit Mercedes verloren und mussten versuchen die A-Klasse zu toppen – Mission complete. :D

      • Anonymous

        ..sicher was vom van Gogh genippelt…. ;D

      • Anonymous

        Der Autor hat so ziemlich meine Gemütslage was die BMW-Lage angeht in Worte gefasst.

  • Anonymous

    Etwas Off-Topic, aber ich finde diesen Artikel richtig gut!

    http://www.bmwblog.com/2011/12/21/opposite-lock-my-next-bmw/

  • Jerome Reuter

    Es ist erstaunlich, dass einen das Design des F20 nach relativ langer Zeit immer noch immer wieder aufs neue aufregen kann. Das Auto hat einfach optisch nichts von einem BMW für mich. Gut, die Niere und den Knick in der C-Säule. Aber sonst..? Inzwischen empfinde ich nach etlichen Sichtungen im Straßenverkehr gar nicht mehr die Front als die Hauptbaustelle der neuen 1ers, sondern die Rückleuchten. Da wirken selbst die oft zitierten, aber nicht wirklich vergleichbaren Einheiten des Polo dynamischer und durchdachter gestylt als dieses Irgendwas am F20-Heck. Der 1er, so überzeugend er technisch auch sein mag, ist für mich ein Reinfall. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es BMW so schwergefallen wäre, einen optisch ansprechenden Nachfolger zum E87 auf die Straße zu stellen. Ich verstehs einfach nicht..

  • Jerome Reuter

    Es ist erstaunlich, dass einen das Design des F20 nach relativ langer Zeit immer noch immer wieder aufs neue aufregen kann. Das Auto hat einfach optisch nichts von einem BMW für mich. Gut, die Niere und den Knick in der C-Säule. Aber sonst..? Inzwischen empfinde ich nach etlichen Sichtungen im Straßenverkehr gar nicht mehr die Front als die Hauptbaustelle der neuen 1ers, sondern die Rückleuchten. Da wirken selbst die oft zitierten, aber nicht wirklich vergleichbaren Einheiten des Polo dynamischer und durchdachter gestylt als dieses Irgendwas am F20-Heck. Der 1er, so überzeugend er technisch auch sein mag, ist für mich ein Reinfall. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es BMW so schwergefallen wäre, einen optisch ansprechenden Nachfolger zum E87 auf die Straße zu stellen. Ich verstehs einfach nicht..

    • Renaco

      Schönes klares kfz design ist nicht besonders schwer, nur sehr problematisch wenn ein unternehmen nur noch designer beschäftigt welche sich als marke selbst vermarkten wollen.

      Ingenieure, welche autos oft aus kostengründen selbst entwerfen mussten, konnten dies oft viel besser, da sie ungewollt den kern des fahrzeuges herausarbeiteten. Form folgt funktion.

      Lasst die famosen BMW ingenieure ihre entwicklungen selbst entwerfen und die designer nur noch nacharbeiten, es würden wieder authentische traumwägen…

      Aber es bleibt bei schwülstigem verzerrbild-design, wie frisch aus Japan… ;-(

      • Anonymous

        Form folgt Funktion finde ich auch gut.. wird es aber wohl nur geben um besondere technische Lösungen zu betonen. Bei Audi kriegt ein 1,8er Turbomotor die Schubkarrenblenden… sowas von überflüssig!

  • Quo vadis BMW?

    Wahnsinn. Wäre das Teil ein Japaner oder Koreaner würde kübelweise Hohn und Spott über den Wagen ausgeschüttet werden (natürlich auch von der deutschen Autopresse). Aber so bekommt das unförmige Ding dann noch das goldene Lenkrad 2011? Es gibt Sachen, die muss man wohl nicht nachvollziehen können.

    • Anonymous

      ….warum denn nicht, ich fand das Lenkrad doch schick!! ;D

  • Jerome Reuter

    “Unverwechselbares Design bietet der neue BMW 1er durch
    seine Proportionen mit sportlich gestreckter Linienführung,
    ausdrucksstark modellierten Flächen und einer jugendlich-lebhaften
    Gesamtanmutung. Ergänzende Designelemente unterstreichen gekonnt den
    gereiften Fahrzeugcharakter sowie den Premiumstatus.”Der F20 ist Träger des iF Product Design Award 2012..Jeder weiß, was nach dieser Entscheidung von dieser Auszeichnung zu halten ist. Designer-Spinner beweihräuchern sich gegenseitig..Aber die dummen Kunden, die das Design praktisch durchweg als geradezu clownhaft und unentschlossen kritisieren, “verstehen” bestimmt das Design nicht (dabei muss doch der Wurm dem Fisch schmecken, oder nicht?) Ich habe mich mit dem 1er lange beschäftigt, da ich mich eigentlich sehr auf den F20 gefreut habe – und es ist und bleibt ein hässliches Auto und eine Schande für BMW.

  • Pingback: Anonymous()

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden