Sondermodell BMW Alpina B3 GT3 E92: 99 Exemplare mit 408 PS

BMW 3er | 30.11.2011 von 22

Das Team Engstler konnte mit dem Alpina B6 GT3 in diesem Jahr die ADAC GT Masters gewinnen und dem Comeback von Alpina im Motorsport damit …

Das Team Engstler konnte mit dem Alpina B6 GT3 in diesem Jahr die ADAC GT Masters gewinnen und dem Comeback von Alpina im Motorsport damit ein weiteres Highlight verpassen. In Buchloe ist dieser Erfolg Grund genug für ein streng limitiertes Sondermodell und da der B6 der Generation E63 nicht mehr gebaut wird, musste eine andere Basis zum Feiern des Erfolges herhalten.

Das Sondermodell BMW Alpina B3 GT3 basiert auf dem Alpina B3 S Biturbo Coupé der Generation E92 und ist auf 99 Exemplare weltweit limitiert, die sehr schnell vergriffen sein dürften. In Deutschland ist das limitierte Coupé im klassischen Alpina Motorsport-Design ab dem Frühjahr 2012 zu Preisen ab 89.899 Euro erhältlich

Dank einer in Zusammenarbeit mit Akrapovic entwickelten Abgasanlage mit sportlicherem Sound leistet das Sondermodell 8 PS mehr als die 400 PS starke Basis. Gleichzeitig bietet die neue Anlage, die nur über zwei oval geformte Endrohre verfügt, ein um 11 Kilogramm reduziertes Gewicht. Das sportlich positionierte Sondermodell bietet zudem eine Festsattelbremse mit sechs Kolben vorn und vier Kolben an der Hinterachse, die an der Vorderachse auf 380 Millimeter messende Bremsscheiben einwirkt und äußerst Fading-resistent sein soll.

Das 12-fach in der Druck- und 18-fach in der Zugstufe verstellbare Gewindefahrwerk wurde gemeinsam mit KW entwickelt und soll sowohl den Einsatz auf der Rennstrecke als auch relativ komfortable Fahrten im Alltag ermöglichen. Alpina verspricht einen hoch angesiedelten Grenzbereich und spürbar mehr Performance als beim B3 S.

Auch bei den 19 Zoll großen Leichtmetallrädern im typischen Alpina-Design hat Alpina im Sinne maximaler Sportlichkeit Feinarbeit betrieben und konnte das Gewicht im Vergleich zum B3 S um 25 Prozent reduzieren. Auf den geschmiedeten Felgen mit 20 Speichen arbeiten vorn 245 Millimeter breite Reifen, an der Hinterachse übertragen 265er-Reifen die Kraft des aufgeladenen Reihensechszylinders auf den Asphalt.

Hinweise auf die ausgefeilte Aerodynamik des Alpina B6 GT3 liefert auch das Aerodynamikpaket für das Sondermodell B3 GT3, das über einen Frontsplitter unter und sogenannte dive-plates an der Seite der Frontschürze verfügt. Diese Teile bestehen genau wie der Heckspoiler aus Carbon und sorgen gemeinsam mit dem mattschwarz lackierten Heckdiffusor dafür, dass der B3 GT3 als erster Alpina mit Straßenzulassung an beiden Achsen Abtrieb generiert.

Wer mit dem limitierten Alpina B3 GT3 öfter auf die Rennstrecke möchte und noch das dazu passende Schuhwerk sucht, kann direkt in Buchloe Felgen mit Performance-Bereifung vom Typ Michelin Pilot Sport Cup+ bestellen. Diese bieten zwar bei Nässe schlechtere Eigenschaften als die serienmäßig eingesetzten Michelin Pilot Sport 2, auf trockenem Asphalt und innerhalb ihres idealen Temperaturfensters von 50 bis 90 Grad Celsius liegt ihr Grenzbereich aber deutlich höher.

Die Insassen des B3 GT3 können es sich auf Sportsitzen von Recaro bequem machen, die auch bei sportlichster Gangart genügend Seitenhalt bieten. Trotzdem bleibt der Sitzkomfort erhalten und selbst an eine Sitzheizung hat man in Buchloe gedacht, um den B3 GT3 auch im Winter uneingeschränkt genießbar zu machen. Den Sprint auf Landstraßentempo absolviert das unterm Strich 1.535 Kilogramm schwere Sondermodell in 4,6 Sekunden, maximal sind 300 km/h möglich.

(Bilder & Infos: Alpina)

Find us on Facebook

Bei Michelin zählt jeder Handgriff
[Anzeige] Was haben ein Sternekoch und die Entwickler von High-Performance-Reifen gemeinsam? Hier erfahren Sie es!
Tipp senden