Mehr Bilder: Alpina B6 Biturbo F12 erhält Abgasanlage von Akrapovic!

BMW 6er | 2.09.2011 von 18

Nachdem wir gestern die wichtigsten Daten und ein erstes hochauflösendes Bild vom neuen BMW Alpina B6 Bi-Turbo Cabriolet (F12) präsentieren konnten, folgen heute vier weitere …

Nachdem wir gestern die wichtigsten Daten und ein erstes hochauflösendes Bild vom neuen BMW Alpina B6 Bi-Turbo Cabriolet (F12) präsentieren konnten, folgen heute vier weitere Bilder in niedrigerer Auflösung. Die Bilder zeigen uns Details der Frontschürze, die über Carbon-Flaps und eine Carbon-Lippe am unteren Rand verfügt, was dem Alpina insbesondere in Kombination mit hellen Außenfarben mehr Präsenz verschaffen dürfte.

Noch interessanter ist ein Bild der Abgasanlage, das uns die zwei linken Endrohre der insgesamt vierflutigen Anlage zeigt. Offensichtlich bezieht Alpina die Anlage bei Akrapovic und Kenner wissen, dass dieser Namen für besonders kernigen und sportlichen Sound steht. Man kann sagen, dass sich der Faktor Understatement wie schon beim Vorgänger der Generation E63 auch beim neuen Alpina B6 weniger weit oben auf der Prioritätenliste als bei B5 und B7 befindet, stattdessen darf der B6 Biturbo seine Kraft auch deutlich zur Schau stellen.

Mit Blick auf die Fahrleistungen – Alpina verspricht einen Wert von 4,8 Sekunden auf 100 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von 311 km/h – hat der B6 Bi-Turbo allerdings auch keinen Grund für besondere Zurückhaltung. Weitere Bilder zum jüngsten Modell aus Buchloe gibt es bei uns in einigen Tagen direkt von der Frankfurter IAA.

(Bilder: Alpina)

  • D2

    4,8 Sekunden?! Das ist 1er M Coupé-Niveau. Eines Alpinas nicht würdig.

    • Felix

      Als würden die Alpinas bei den 0-100 Werten sonst deutlich drunter liegen,so ein Unsinn!

      • alex

        der 650i braucht dafür nur 0,2 Sekunden mehr und hat 100 PS weniger

        • Felix

          In dieser Leistungsklasse unterscheiden sich die 0-100 Werte generell kaum,aussagekräftig ist da nur der Wert von 0-200…wenn der Unterschied da auch so gering wäre,dann wäre es wirklich eine schwache Kühr von ALPINA,glaube ich aber nicht!

    • Exxa

      Man darf nicht vergessen, dass der 1er mindestens 400kg leichter ist als der Alpina. Außerdem muss da noch Luft sein für den M6 von BMW 

  • Wooden

    Was wäre denn “eines Alpina würdig”?

  • D2

    Der alte B5S war mit 4,6 angegeben, gemessen aber spürbar schneller (laut SA) und damit schneller als ein M5. Traurig ist, dass B5 und B6 in der neuen Generation mehr Lückenfüller im BMW-Programm als, wie noch vor einigen Jahren, das Benchmark sind.
    Klar ist der 1er leichter – aber auch deutlich leistungsschwächer. 400kg Differenz sind erschreckend.
    Sobald es die M-Äquivalente gibt, verlieren die Alpinas (den B5 Biturbo Touring mal ausgenommen) meiner Meinung nach ihre Daseinsberechtigung. Und das ist schade, war Alpina mir doch bisher deutlich sympathischer, als M…

    • Anonymous

      …deswegen sind die Alpinas doch nicht unsympathisch.
      Alpina steht und stand immer für Understatement und dafür werden sie geliebt.
      Noch ein aber wichtiger Grund ist der offenen Motor, der immer ein max. von
      über 300km/h darstellt.
      Vergessen wir auch nicht das höhere Drehmoment bei geringerer Leistung wie ein
      Pendant zum M. Auch der Verbrauch ist sagenhaft gut und lässt den 550i alt
      aussehen.

      Es gibt noch genügend Argumente die den Alpina exklusiver erscheinen und wirken
      lassen.

      • BMWcult

        Wer einen sehr schnellen Langstreckengleiter sucht,der sich kaum von einem normalo BMW unterscheidet, weil man nicht jedem auf die Nase binden möchte was man für sein auto bezahlt hat und Wert auf maximale Individualisierungsmöglichkeiten legt,dazu noch gern mal über 300 fährt ohne das man ihm ein Fahrsicherheitsprogramm ans Bein bindet,der wählt ALPINA. Wer ein Tier will,wählt das mächtige M…schön das es die Auswahl bei BMW gibt!

    • Felix

      Also gerade beim E60 konnte man doch den ALPINA B5 und den M5 garnicht vergleichen,da lagen doch Welten zwischen den Charakteren. Und sind wir ehrlich,ob ein Auto nun 4,6 oder 4,8Sek. auf hundert brauch ist doch völlig unrelevant!

    • Anonymous

      Ich sehe Alpina spätestens seit Ende der 90er nicht mehr als M-Konkurrenten, sondern eher als das Top-Modell der BMW-Baureihen unterhalb der M-Modelle, wobei eben der Komfort bei Alpina im Vordergrund steht und bei M eben Sportlichkeit. So gesehen sollte sich eher die M GmbH bzw. BMW an die Nase packen..

  • Felix

    http://www.youtube.com/watch?v=orAcZWqgFY4
    Eins von vielen Beispielen! Immer der selbe Ausgang!

  • Pingback: Premiere: 2012 ALPINA B6 Bi-Turbo Convertible()

  • Pingback: Premiere: 2012 ALPINA B6 Bi-Turbo Convertible | | Automotive Reviews OnlineAutomotive Reviews Online()

  • Pingback: Premiere: 2012 ALPINA B6 Bi-Turbo Convertible | labmw.com()

  • Pingback: Premiera: ALPINA B6 Bi-Turbo Cabrio 2012()

  • Pingback: Premiere: 2012 ALPINA B6 Bi-Turbo Convertible | Product Sourcing - Industrial News()

  • Pingback: Aftermarket Leads » Premiere: 2012 ALPINA B6 Bi-Turbo Convertible()

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden