Bilder aus den USA: Der BMW Z4 sDrive28i E89 mit Vierzylinder N20

BMW Z4 | 19.08.2011 von 23

Ab diesem Herbst ist auch der neue BMW Z4 Roadster der Generation E89 wie sein Vorgänger E85 mit vier Zylindern verfügbar, allerdings handelt es sich …

Ab diesem Herbst ist auch der neue BMW Z4 Roadster der Generation E89 wie sein Vorgänger E85 mit vier Zylindern verfügbar, allerdings handelt es sich nun um die aufgeladene Variante N20B20 mit 2,0 Litern Hubraum und deutlich mehr Leistung. Während die Vierzylinder im E85 die ansonsten aus saugenden Reihensechszylindern bestehende Motorenpalette nach unten abrundete, ersetzen die Vierzylinder im aktuellen Z4 die bisher angebotenen Saugmotoren mit sechs Brennkammern.

In den USA stellt der BMW Z4 sDrive28i künftig die Einstiegsmotorisierung dar, die den Z4 sDriv30i mit Reihensechszylinder ersetzt. Der neue Motor ist leichter, bietet deutlich mehr Drehmoment, bessere Fahrleistungen und einen niedrigeren Normverbrauch, andererseits geht von Motoren mit “nur” vier Zylindern auch spürbar weniger Faszination aus. Vor allem der weltberühmte Sound von sechs Zylindern in Reihe wird vielen Roadster-Fans im Umfeld des Z4 fehlen, denn Motoren dieser Bauart gibt es künftig nur noch in den über 300 PS starken Topmodellen BMW Z4 sDrive35i und BMW Z4 sDrive35is.

Im Rahmen des M5-Debüts in Laguna Seca hatten einige nordamerikanische Journalisten nun auch die Gelegenheit, den neuen Z4 sDrive28i ersten Tests zu unterziehen. Wir werden berichten, sobald erste Fahreindrücke verfügbar sind, für den Moment können wir aber immerhin schon zahlreiche Bilder von der Ausfahrt am Pacific Coast Highway präsentieren. Zu sehen ist der Z4 in den Farben Atacama Gelb, Mineralweiß und Titansilber Metallic.

(Bilder: BMWblog.com)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden