BMW 3er Limousine F30 für 2012: Neuer Entwurf & weitere Infos

BMW 3er | 9.06.2011 von 30

Auch wenn einige Magazine immer wieder behaupten, dass BMW die neue 3er-Reihe schon auf der IAA im September zeigen wird, glauben wir noch nicht wirklich …

Auch wenn einige Magazine immer wieder behaupten, dass BMW die neue 3er-Reihe schon auf der IAA im September zeigen wird, glauben wir noch nicht wirklich an diese Nachricht. In Form der neuen 1er-Reihe F20, der Serienversion des BMW M5 F10, des vermutlich GTS genannten Leichtbau-M3 und nicht zuletzt eines Concept Cars zum Megacity Vehicle BMW i3 gibt es wahrlich keinen Mangel an interessanten Fahrzeugen. Außerdem zeigt MINI zwei Jahre nach der Premiere des Concept Cars auch die Serienversion des MINI Coupé R59 in Frankfurt.

Eine Premiere der 3er-Reihe auf dieser Messe würde die Aufmerksamkeit nur unnötig von den anderen Highlights ablenken, was nicht im Interesse von BMW liegen kann. Da der F30 ohnehin “erst” im März 2012 bei den Händlern stehen wird, gibt es auch keinen Grund zur Eile. Im Vorfeld bieten die US-Messen zu Jahresbeginn oder spätestens der Genfer Salon Anfang März genügend Gelegenheiten, die offizielle Publikumspremiere zu feiern. Zahlreiche Bilder und alle Infos zum neuen 3er erwarten wir unabhängig von der Publikumspremiere noch in diesem Jahr.

Wie der 3er im März bei den Händlern stehen könnte, zeigt uns nun ein neuer Photoshop-Entwurf von Wildspeed, der auf den jüngsten Spyshots und Spyvideos basiert. Wir sehen eine Limousine, die trotz ihrer Nähe zur 5er-Reihe ihre Eigenständigkeit behalten hat und dank der flacheren Scheinwerfer und Nieren konzentrierter und sportlicher wirkt als die großen Brüder aus München.

Technisch teilt sich die neue 3er-Reihe viele Teile mit dem X3 F25 und dem 1er F20. Dank des längeren Radstands und des optional angebotenen adaptiven Fahrwerks soll der neue 3er nicht nur sportlicher als sein Vorgänger sein, sondern auf Knopfdruck auch mehr Komfort bieten. Der Fahrer profitiert zudem von aktuellen Assistenzsystemen wie dem Head Up Display, Parkassistent, Rückfahrkamera, Surround View, Night Vision mit Personenerkennung und dergleichen mehr.

Unter der Motorhaube werden vor allem Vierzylinder arbeiten, es soll aber auch unterhalb des M3 noch zwei Varianten mit Reihensechszylinder-Benziner geben. Alle Motoren werden nach dem TwinScroll-Prinzip aufgeladen, genau wie im 1er wird es keinen einzigen Saugmotor mehr geben. Beginnen wird die Motorenpalette mit den Modellen 316i und 316d, das Ende der Fahnenstange markiert der neue 335i mit 326 PS. Fast alle Modelle lassen sich mit der sparsamen Achtgang-Automatik von ZF kombinieren, Allrad-Freunde können sich auf ein noch breiteres Angebot in Sachen xDrive freuen.

Sobald es weitere Infos oder Spekulationen zur neuen 3er-Reihe gibt, deren zweitürige Ableger Coupé und Cabrio künftig als BMW 4er vermarktet werden sollen, werden wir natürlich darüber berichten.

(Bild: Wildspeed für F30post.com)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden